primitive raumtrennung durch holzbox

Diskutiere primitive raumtrennung durch holzbox im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; -----Vorsicht, Laien am Werk!------;) hi Leute! In unserer Studentenwg muss einer wenn er in sein zimmer will immer durch das zimmer des...

  1. mad hatter

    mad hatter

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    wien
    -----Vorsicht, Laien am Werk!------;)

    hi Leute!
    In unserer Studentenwg muss einer wenn er in sein zimmer will immer durch das zimmer des anderen.
    Im Moment is es mit einem großen Tuch wenigstens optisch etwas getrennt, aber auf dauer suboptimal weil nicht komplett sicht- und überhauptnicht schallgedämpft.
    Als unkomplizierteste Methode zum Auf- und Abbauen haben wir und folgende "simple" Konstruktion überlegt.

    http://www.bilderhost.com/images/t8bdjzb1idxjg5wenxo.jpg

    Holzbalken (5cm?) gegen Boden und Wandseite mit Dichtungsschaumstoff beziehen und Gerüst links und rechts von neuer Tür aufbauen. Dann Zarge hinein - eine Seite Rigips Platten - eine gute Schalldämmung rein (was eignet sich da am besten?) - Platten auf anderer Seite anschrauben - das Deckenstück wie eine Wand zubereiten und von unten mit winkeln draufschrauben - tapezieren - fertig ?

    Ises möglich das Gerüst ohne in Boden oder Wand zu bohren so aufzustellen?
    Welchen Holztyp sollte man nehmen?
    Vertikale und horizontale Balken besser wie typ 1 oder 2 verschrauben?
    Trickreich: Wie kann man die schräge Tür möglichst einfach mit dem Gerüst verschrauben?
    Is das Konstrukt prinzipiell möglich oder wird sowas vielleicht sogar ein riesiger Resonanzkörper?

    Wichtig ist uns so wenig wie möglich (am besten garnicht) in Boden, Decke und Wände bohren zu müssen. Und selbermachen is vermutlich auch wesentlich günstiger.

    beschwerden, wünsche, anregungen und hilfe gerne willkommen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Indem man die Tür in ein gerades Stück "Gerüst" bringt.
    Dann noch ein paar Siemenslufthaken, Edelstahlplatinstatikverstärker, neutrales Dämmspray und hellblaue Entkopplungssalbe, dann passts schon. ;)

    Gruß Lukas
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Wer ist " wir " ? ich hoffe nicht eine angehende Architektengemeinschaft . Leute, das wird so nix.

    [​IMG]
    Die Bogennägel erleichtern die Sache ungemein.


    Peeder
     
  5. mad hatter

    mad hatter

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    wien
    wow, danke für garnichts
     
  6. charlie2

    charlie2

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    FFB
    unter www.knauf.de gibt's ein par Hinweise zum Trockenbau.
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Aber keine Hinweise, das bei derartiger Montage die Wand mal wandern geht.

    Ich finde es immer wieder lustig, das einige meinen, mit ein Detailblatt von Drauf oder den anderen Herstellern zu den Allroundern im Trockenbau gehören.

    Das geht nun mal nicht mit Trockenbau.


    Peeder
     
  8. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Also so wie das Ding im Moment geplant ist würd ich mir um den Abbau keine Sorgen machen!

    Das erledigt sich im Laufe der Zeit ganz von alleine! ;-)
     
  9. Gast943916

    Gast943916 Gast

    oh Peeder,

    gewöhne dich endlich daran, dass jeder der K N A U F fehlerfrei aussprechen kann ein Trockenbauprofi ist, ist besser für die eigenen Nerven...
     
  10. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    auch wenn es gegen die DIY-Philosophie hier im Forum widerspricht - ich glaube auch dem Fragesteller geht es nicht um eine perfekt ausgeführte Arbeit die ein Leben lang hält - wenn man diese zweimal geknickte Wand in einem Holzrahmen erstellt und einfach im Zimmer mit Schränken sichert (verschrauben), sollte das Ding nicht ohne größere Gewalteinwirkung umfallen, oder? Jegliche Art von Geräuschdämmung würde ich dem Ding aber nicht in Aussicht stellen (bleibt halt eine optische Trennung), ebenso "geringen Aufwand"^^ Ob's optischso der Reisser wird hängt dann wahrscheinlich von der Trockenbauerfahrungn ab (wie ich erst beim Fliessen merkte, waren meine Trockenbauwände doch nicht so schön wie ich anfangs dachte^^).
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

    der vom Fragesteller erhofte Zweck wird damit sicher erreicht.....
     
  13. #11 Manfred Abt, 21. Oktober 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Auch wenn nicht direkt erkennbar, das war m.E. die wesentliche Info, die den Fragesteller weiterbringen kann. D.h. Kiste muss etwas größer werden, damit links und rechts der Zarge noch ein Stück"chen" "Wand" ist.

    Wir sind kein Bastelforum, richtig, aber kann man hier nicht mal einfach aus Spaß oder "Gemeinnützigkeit" mithelfen, es geht hier um eine einfache Lösung ohne hohe Ansprüche, ohne Risiko der Schwarzarbeitunterstützung und ohne (wesentliche) Gefahr für Leib und Leben.
    Und letztendlich: Es fördert auch den Respekt vor handwerklicher Leistung.

    • Holz: einfache sägerauhe Holzbalken, evtl. geht es aber mit Trockenbauprofilen leichter.
    • Ausführung 1 oder 2: ziemlich egal, ich würde 2 nehmen.
    • Das ganze trotz Bedenken mittels Dübel unbedingt an Wand, und zumindest auch rechts und links der Tür am Boden befestigen.
    • Einschätzung: Wandbefestigung sollte auch ohne Rücksprache beim Vermieter gehen, Bodenbefestigung erfordert Rücksprache.
    • Schranklösung halt ich nix von.
    • Entweder bis unter Decke ziehen oder auf umlaufende Rahmen nochmals "Sparren" drauf.
    • Schalldämmung: keine Ahnung, nicht zu viel erwarten, besser als Decke wirds sein.
     
Thema:

primitive raumtrennung durch holzbox

Die Seite wird geladen...

primitive raumtrennung durch holzbox - Ähnliche Themen

  1. Ersatz für ein altbackenes Regal als Raumtrenner zwischen Ess- und Wohnzimmer

    Ersatz für ein altbackenes Regal als Raumtrenner zwischen Ess- und Wohnzimmer: Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Lösung für einen Raumtrenner zwischen meinem Ess- und Wohnzimmer. Bisher war ein...
  2. Raumtrenner schnell und einfach

    Raumtrenner schnell und einfach: Hallo Experten wir brauchen mal einen Rat und Ideenhilfe. Unser Plan ist es, in einem ausgebauten Dach eine Leichbauwand von ca 2,60m inkl. Tür...
  3. Wand, Raumtrenner nachrüsten, welches Material?

    Wand, Raumtrenner nachrüsten, welches Material?: Hi, ich hab mir ein kleines Apartment gekauft welches ich jetzt noch etwas umgestalten möchte. Die Küche soll durch eine Wand optisch vom Rest...