Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten

Diskutiere Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten im Baubegriffe Forum im Bereich Rund um den Bau; Zieht der Bauherr einen Sachverständigen ( sog. Privatgutachter ) hinzu und stellt dieser Mängel fest, dann sind dem Bauherren die Kosten des...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Zieht der Bauherr einen Sachverständigen ( sog. Privatgutachter ) hinzu und stellt dieser Mängel fest, dann sind dem Bauherren die Kosten des Privatgutachters nach OLG Düsseldorf, Urt. v. 28.12.2006 - I-21 U 41/06 -, OLGReport Düsseldorf 2007, 643 ff, unter dem Gesichtspunkt der " Waffengleichheit " jedenfalls dann zu ersetzen, wenn

    - der Bauherr fachunkundiger Laie ist,
    - der Bauherr ohne Hilfe eines Privatgutachters nicht in der Lage ist, zu den relevanten bautechnischen Fragen Stellung zu nehmen.

    Erstattungsfähig sind auch die Kosten der notwendige Bauteilöffnungen zur Erkundung der Mängel durch den Privatgutachter und unter Umständen die Kosten der Teilnahme des Privatgutachters an dem späteren Ortstermin des vom Gericht bestellten Sachverständigen. Wird ein Privatgutachter benötigt, um das fehlerhafte Gutachten des Gerichtssachverständigen zu widerlegen, sind diese Kosten grundsätzlich ebenfalls vom Auftragnehmer zu ersetzen.

    Zur Klarstellung:

    Der AG kann auf Verdacht immer einen Privatgutachter hinzuziehen. In der Regel wird er als Laie auch nur einen Verdacht haben, der ihn dann dazu veranlasst, einen Privatgutachter hinzuziehen, um den Verdacht zu klären.

    Ersetzt bekommt er die Prtivatgutachterkosten aber nur, wenn der Privatgutachter a) einen Mangel feststelt und b) der Mangel im Streitfall auch vom Gerichtsgutachter bestätigt wird. Nach dem Ausgang des Gerichtsverfahrens bestimmt sich also auch die Erstattungsfähigkeit des Privatgutachtens.
     
Thema:

Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten

Die Seite wird geladen...

Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten - Ähnliche Themen

  1. Vermessung als vorgerichtliches Privatgutachten sinnvoll?

    Vermessung als vorgerichtliches Privatgutachten sinnvoll?: Unsere Nachbarn haben eine nicht genehmigte Stützmauer auf die Grenze gesetzt, schon etwas über die Grenze ragte und aufgrund mangelhafter...
  2. Zahlungsmoral bei Privatgutachten / baubegleitender Qualitätsüberwachung

    Zahlungsmoral bei Privatgutachten / baubegleitender Qualitätsüberwachung: Als Frage an die anderen überwachend und sachverständig Tätigen hier: Heute ist mir bei der Quartalsbuchhaltung aufgefallen, dass die...
  3. Frage zu "Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten"

    Frage zu "Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten": Ich beziehe mich auf den Beitrag Privatgutachter und Erstattungsfähigkeit der Kosten. Heisst das im Umkehrschluss, dass ein Fachmann selbst im...
  4. Index-Mittelsatz Privatgutachten

    Index-Mittelsatz Privatgutachten: Ich habe auf meiner HP einen Index-Mittelsatz für Privatgutachten von 11/04. siehe: http://www.sv-carden.de/honorar.html Hat einer zufällig...
  5. Wofür ist ein Privatgutachten nützlich?

    Wofür ist ein Privatgutachten nützlich?: Hallo Ihr Lieben, vielleicht könnt Ihr mir mal kurz auf die Sprünge helfen: wofür benötigt man ein Privatgutachten? Wir haben eines erstellen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden