Pro/Kontra FBH aus Kupferrohren

Diskutiere Pro/Kontra FBH aus Kupferrohren im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Mal die Frage an unsere Experten! Bin in der Findungsphase welche Art von Fußbodenheizung ich haben möchte,vielleicht kann jemand mit seinem...

  1. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Mal die Frage an unsere Experten!
    Bin in der Findungsphase welche Art von Fußbodenheizung ich haben möchte,vielleicht kann jemand mit seinem Erfahrungsschatz dienlich sein.

    Hab im Haupthaus Heizkörper will mir aber im Zuge der Sanierung dort wo es sinnvoll ist(Anbau ca.60 qm) und im zukünftigen Wintergarten (1.OG,20 qm) Fußbodenheizung legen lassen.

    Andere Frage noch, steh im Moment vor der Entscheidung im Erdgeschoss den Holzboden zu sanieren(teilweise Holzwurmbefall bis zur Zerstörung der Unterkonstruktion) oder mitsamt Schüttung (auf Beton) rauszunehmen (Gesamtaufbau 15 cm)und zu dämmen,wäre es sinnvoll dort auch gleich eine FBH zu installieren,wenn man eh schon am werkeln ist,sozusagen ein Aufwasch?

    Gruß optikus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Es gibt m.E. nicht viel was gegen Kupferrohre in der FBH spricht (habe ich selbst auch), höchstens der Preis und die Tatsache, dass die Kupferrohre aus verlegepraktischen Gründen meist nicht in größeren Rollen als 50 m angeboten werden, was bedeutet, dass in den üblichen FBH-Kreisen (70..100 m Länge) mindestens eine (Hart!-)Löstelle liegt.
    Ansonsten eine dauerhafte und qualitativ hochwertige Geschichte.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gegen eine CU-FBH spricht an sich nur der etwas höhere Aufwand bei der Verlegung, sowie die etwas höheren Materialkosten. Mit Verbundrohr arbeitet es sich leichter.

    Wenn Du schon den kompletten Holz-Unterbau entsorgen darfst, dann würde ich die FBH gleich mit vorsehen. Also neuer Aufbau, Dämmung, Folie, Rohr usw.

    Gruß
    Ralf
     
  5. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Bauwahn,ich denke das eine sauber verlötete Verbindung die nicht mechanisch belastet wird keine große Schwachstelle sein sollte.
    Ich hab einfach eine Plastikaversion was druckbelastete Teile angeht.
    (Thema Langzeitbeständigkeit)
    Bliebe im Kern ja nur der Preis,da hab ich noch überhaupt keine Vorstellungen.
    Gibt wie in allem eben auch eine unüberschaubar großes Angebot was es dem Verbraucher nicht gerade einfach macht zu einer Kaufentscheidung zu kommen.
    Vor allem wenn man nicht zur Sorte Mensch gehört der Äpfel mit Birnen vergleicht,oder es sich einsuggerieren lässt.


    Gruß optikus
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    dieses neue Cu-Rohr hat jetzt die Eigenschaften eines Verbundrohres, nur 0,3 - 0,5 mm Cu-Wanddicke und ist nach dem Knicktest auch noch in Ordnung. Das habe ich auf der ISH ausprobiert :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
  7. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Oldbo!
    Oder besser Moin,Moin!
    Danke für den Link.
    Auch interessant!
    Hast du schonmal die Janßen-FBH verarbeitet,klingt gut was die schreiben,kein 2.Regelkreis notwendig,kann mit gleicher Temperatur betrieben werden,wie die Radialheizkörper.

    Gruß ,(optikus)auch Ralf:winken
     
  8. #7 Jürgen V., 9. Juni 2009
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Jane doll.

    Das vergiss mal gleich wieder, eine ordentliche FBH hat einen Mischer.

    Da gibt es noch mehr Anbieter die das behautet haben und außer murks nicht´s brauchbares rauskam, meist werden das Forenmitglieder.

    A und O ist die Planung einer FBH und dann kann man das Material aussuchen.

    Gruß Jürgen
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno,
    genau betrachtet ist es ja ein Verbundrohr, nur mit dem Unterschied, daß eine CU Lage anstatt Alu verwendet wird, und daß dies Metallage etwas dicker ist.... und der Kunststoffkern fehlt.
    Jetzt fragt man sich, wie teuer lässt sich der Hersteller diese "Innovation" bezahlen.

    So isses.:28:

    Gruß
    Ralf
     
  10. Didl

    Didl

    Dabei seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Waidhofen
    Eine kurze Zwischenfrage: Welche Vorteile hat das Kupferrohr in der FBH? oder nimmt man Kupfer nur für die DK?
     
  11. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Didl!
    Nach allem was ich jetzt weiß,scheint das eine Glaubensfrage zu sein.:e_smiley_brille02:
    Früher wohl hatten beide ihre Vor-und Nachteile,aber diese scheinen nicht mehr zuzutreffen.:D
    Sozusagen gleichwertige Materialien.
    Aber wie die anderen schon schrieben gibt es ja auch Verbundrohr aus beidem.

    Gruß optikus
     
  12. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Das Kupfer ist halt zu 100,0% absolut dicht. Alles andere nicht. Mit den bekannten Folgen.
     
  13. #12 Isolierglas, 10. Juni 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    ... ALU Verbundrohr ist auch gasdicht.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Trotztdem gibt es keine luftdichte Anlagen :irre

    Gruß

    Bruno
     
  16. #14 optikus, 10. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2009
    optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Meine Ursprungsfrage scheint viele zu beschäftigen,dazu hier ein gestern gefundener sehr sachlicher Link.



    Gruß optikus
     
Thema:

Pro/Kontra FBH aus Kupferrohren

Die Seite wird geladen...

Pro/Kontra FBH aus Kupferrohren - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  4. Regal + Estrich + FBH

    Regal + Estrich + FBH: Hallo Leute. Hab eine Frage bezüglich Aquariumregal im Keller. Geplant wäre eine Art Schwerlastregal mit Aquarien gefüllt. Der Plan führte mich...
  5. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...