Problem Heizungsanlage? Eure Meinung

Diskutiere Problem Heizungsanlage? Eure Meinung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Forengemeinde, ich habe eine Frage, ob ich nur einen Denkfehler habe, oder ob sich meine Vermutung mehr oder weniger bestätigt,...

  1. #1 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe eine Frage, ob ich nur einen Denkfehler habe, oder ob sich meine Vermutung mehr oder weniger bestätigt, dass es an der neuen Heizungsanlage unseres Sportvereines ein erhebliches Problem gibt.

    Folgender Sachverhalt liegt vor.

    Bis September 2012 hatten wir einen alten Konstanttemperaturkessel der mit Öl betrieben wurde.

    Der Verbrauch lag bei etwa 11000 l Heizöl pro Jahr.

    Im Zuge der Erneuerung der Heizungsanlage, welche die Stadt bezahlt hat, wurde uns eine Gasleitung gelegt, Die gesamte alte Systemtechnik ausgebaut und gegen einen Modernen Brennwertkessel Logamax GB 162 -45 ausgetauscht.

    Zusätzlich erhielten wir noch eine Solarthermieanlage von 14 m² für die reine Brauchwassererwärmung.

    Als Speicher wurden eingebaut :Solar Pufferspeicher Buderus Logalux SU500-100 W und dann haben wir noch einen FWS 750/2 Frischwas.-Kombisp. mit
    Edelstahl-Wellrohr-WT u. Solar-WT

    Zusätzlich wurde noch die Duschanlage saniert und sparsame Duschköpfe installiert, die 35% weniger Wasserverbrauch haben als die alten Duschen.

    Nun haben wir uns in der allgemeinen Diskussion um Effizienz im Verein die Verbrauchswerte der Gasheizung nächer angeschaut und haben mit Schrecken festgestellt, dass die Anlage innerhalb eines Jahres von September 2012 bis Ende September 2013 10992 m³ Erdgas benötigt hat.

    Wenn ich das jetzt mit dem Heizöl vergleiche, dann haben wir hier 0% Einspareffekt trotz aller Maßnahmen und nicht verändertem Verbrauchsverhalten.

    Als Zusatzinfo kann ich noch geben, dass wir 8 Duschplätze haben, dazu kommt ein Duschplatz in der Schiedrichterkabine und im Gebäude ist noch die Wohnung des Platzwart, der da zu viert mit seiner Familie wohnt.

    Zusätzlich gibt es noch eine Vereinsgaststätte, hier ist der Warmwasserbedarf aber eher gering und auch geheizt wird hier selten.

    Was meint ihr, ist das normal, dass da gar kein Effekt zu erzielen war und wir haben hier nur falsche Hoffnungen gehabt, oder ist es wahrscheinlicher, dass etwas mit der Anlage nicht in Ordnung ist.

    PS: Wir sind in der Nähe von Freiburg im Brsg. beheimatet.

    Danke und Gruß

    Steffen
     
  2. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich sehe da einen gleichen Verbrauch bei einen sehr langen Winter ... bereinige das mal um den Klimafaktor und schaus Dir dann nochmal an ... Ich denke die Einsparung wird bei 8-10% liegen können. Dann mal die Heizungsanlage mal RICHTIG einstellen und hydraulisch abgleichen und schon sinds nochmal 5% ... so verwunderlich ist das nun auch wieder nicht ...

    Oder hab ihr an die Mähr mit den 30% Ersparnis geglaubt ...
     
  3. #3 Annette1968, 26.05.2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Die Frage ist, wieviel Einsparung geplant / realistisch ist. denn die Heizperiode 12/13 war extrem lang; Nachzahlungen waren allerorts an der Tagesordnung. Insofern wäre es ja schon ein gewisser Erfolg, wenn der Energieverbrauch in dieser Heizperiode eben nicht gestiegen ist.

    Taipan war schneller :D
     
  4. #4 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Danke für die schnellen ANtworten.

    Klar, die Heizpreiode 2012/2013 war außerordentlich lang und bei uns hier war ja auch wenig Sonne in dem Zeitraum.

    Problematisch is nur, dass wir jetzt bereits wieder 7400 m3 Gasverbrauch haben seit der letzten Ablesung und Winter war bei uns hier im Südwesten nich wirklich vorhanden.

    Was mich ja noch stutzig macht, ist die Tatsache, dass wir eben auch den Wasserverbrauch drastisch zurückfahren konnten im Vergleich zu früher, sich aber daraus keine Einsparung ergibt.
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Messt Ihr die einzelnen Abnehmer mittels Wärmemengenmesser?

    Will heissen:

    - Warmwasserbereitung
    - Wärme Sportheim
    - Wärme Wohnung
    - Wärme Kneipe
     
  6. #6 mastehr, 26.05.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie waren die Verbräuche in den einzelnen Monaten? Wasser und Gas? Welchen Ertrag hat die Solaranlage geliefert? Wie oft wird geduscht? Wie oft und wie lange wird geheizt?
     
  7. #7 Gast56083, 26.05.2014
    Gast56083

    Gast56083 Gast

    wenns rein für Heizung wäre, würde mich das auch nicht wundern, aber das eigenartige ist schon, dass 14m² ST für WW sich nicht bemerkbar machen sollen. Gerade bei so hohem WW Bedarf (8 Duschen am Sportplatz), müsste hier signifikant weniger Energie für WW verbraucht worden sein. (und sparsamere Duschköpfe)
    Ich vermute da irgendwas in der Einbindung der Speicher in die ST, bzw. da würde ich anfangen zu suchen.
    Wie hoch ist die Speichertemp bei 1 d Sonne? Wieviel Verlust ohne Verbrauch? Kommt überhaupt Energie von den Kollis in den Speicher usw usf..
     
  8. #8 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Au weh, das kann ich euch jetzt gar nicht genau sagen.

    Einzelne Wärmemengenmesser gibt es wohl nicht weiter, soweit ich das beurteilen kann, zumindest nicht für das Umkleidengebäude und die Wohnung, da der Platzwart kostenfrei wohnt. Aber das kann ich rausfinden. Was die Gaststätte betrifft müsste es ja eigentlich einen geben aber ich glaub da hakt es auch, früher wurde ja doch viele per Pauschale geregelt bzw. per Handschlag.

    Ich merk schon, mir fehlen glaub ich noch so einige Werte und Details, die Wasser- und Gasvebräuche wurden bisher nicht erfasst.

    Den Ertrag der Solaranlage? Wo kann ich den ablesen?
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Am dazugehörigen Wärmemengenzähler *d&r*
     
  10. #10 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Hallo Zellstoff, wo kann ich diese Werte denn ablesen?

    Also eines kann ich sagen, anscheinend wurde im Winter wohl eine defekte Pumpe an den Speichern gewechselt, was genau das jetzt war, kann ich so im Moment nicht sagen. Es kann natürlich sein, dass es daran lag, aber wie gesagt wir haben jetzt schon Ende Mai bereits wieder 7400 m³ Gas verbraucht. Wir werden das jetzt aber mal die kommenden Wochen und MOnate strikt verfolgen und schauen ob der Gasbedarf jetzt über die Sommermonate wesentlich geringer ist oder nicht.

    Mal so ne allgemeine Frage in die Runde, wie schnell werden die Speicher eigentlich bei Solarunterstützung wieder geladen? Geht des innerhalb einer Stunde oder brauch das nen ganzen Tag bis die Speicher wieder aufgeladen sind?
     
  11. #11 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Ok und der muss zwingend da sein oder nicht? Also würde ich den dann ja im Heizungsraum finden.

    Ich ruf nachher mal beim Heizungsbauer und frag die mal ob da Wärmemengenzähler verbaut sind.
     
  12. #12 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Soeben hab ich mit dem Heizungsbauer gesprochen.

    Er hat noch ein Thema angesprochen, was auf den Gasvebrauch Auswirkung haben könnte. Und zwar meinte er, dass die Anlage ohne Absenkung fährt, weil sie laut Trinkwasserverordnung immer 60 Grad halten müssen.

    Kann man die Aussage so stehen lassen oder is das Humbug?
     
  13. #13 Gast56083, 26.05.2014
    Gast56083

    Gast56083 Gast

    oft haben die Gasthermen einen internen WMZ der den Solarertrag misst...aber: der kann auch total daneben liegen, weil er nicht zwingend das darstellt, was wirklich im Speicher ankommt.
    Haben die Speicher denn analoge Thermometer aussen? Da könnte man schon mal ablesen wies ausschaut (wenn nein, einfach 2 Anlegethermometer mal dranhängen)
    Wenn z.B. die Solarpumpe nicht tut, kommt natürlich nix an.
    Der Fehlermöglichkeiten gibt es viele: angefangen von der Pumpe, über falsch angeschlossen, max. Speichertemp durch ST zu niedrig eingestellt, zu wenig/keine Flüssigkeit im Kreislauf usw usf...
    Aber wie gesagt: in der Ecke würde ich anfangen zu suchen.

    wenn es denn analoge Thermometer aussen am Speicher (Oben / unten) gibt, dann einfach mal an einem sonnigen Tag testen.
    WW Bereitung durch Therme unterdrücken (z.B. Abschaltbetrieb), Speicher vorher kaltlaufen (am Abend vorher) lassen und am nächsten Tag beobachten. An einem sonnigen Sommer Tag, sollte bei 14m² (mit halbwegs normaler Ausrichtung) zumindest der 500l ST Logalux locker durchgeheizt (also auf >60°) sein. Das sieht man rel. schnell, ob da wirklich was ankommt...
    Irgendwo sollte es auch eine Solarsteuerung geben, die zumindest anzeigt, was die Kollektortemp ist, mit welcher Drehzahl die Pumpe läuft, und wie hoch die WW Temp als Solarspeicher ist.
    Da wirds wohl ein paar Versuchsreihen brauchen....
     
  14. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Soweit ich weiss, reicht es einmal die Woche für mindestens eine Stunde in der ganzen Anlage ... Da kommen aber sicher gleich noch die Profis, die auch wissen, wo's steht ...
     
  15. #15 Gast56083, 26.05.2014
    Gast56083

    Gast56083 Gast

    mit der TWVO für solche Anlagen bin ich überfragt, aber wenn das so eingestellt ist, dann wundert es mich nicht, dass kein ST Ertrag kommt.
    Wenn Speichertemp Max wie üblich auf 60° gesetzt ist, und die Gastherme bei Unterschreitung der 60° wg. Legionellenschutz sofort nachheizt, dann hat ST ja keine Chance Ertrag zu liefern.
     
  16. #16 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Ja analoge Thermometer außen an den Speichern gibt es.

    Ich glaub diese Steuerung hab ich schon gesehen im Heizraum, die du beschreibst, da muss ich mal schauen,

    Ich werd mal schauen ob ich den Aufbau der Anlage mit Fotos darstellen kann und dann hier mal einstelle. vlt. könnt ihr Profis daran was erkennen, wenn es was zu erkennen gibt.

    Tut mir leid, ich trau dem Braten hier irgendwie nicht so ganz, zumal es im Winter ja so ist, dass die Sportanlage zwischen spätestens Mitte Dezember und Ende Januar ungenutzt ist und nur der Platzwart mit seiner Wohnung Verbraucher ist. Und im Sommer ist auch nochmal zumindest 6 Wochen ziemliche Ruhe.
     
  17. #17 SteffenFR, 26.05.2014
    SteffenFR

    SteffenFR

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm Sachbearbeiter
    Ort:
    Herbolzheim
    Wie würdest du denn die Heizung einstellen, damit die ST eine Chance hat ihr Potenzial auszuspielen Zellstoff?
     
  18. #18 mastehr, 26.05.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ob das bei einer Frischwasserstation wirklich notwendig ist, weiß ich auch nicht. Da muss sich wirklich mal ein Fachmann zu äußern.
     
  19. #19 mastehr, 26.05.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wer dreht denn die Thermostate zurück Mitte Dezember?
     
  20. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    einmal die Woche die TW-Anlage auf 60°C durchheizen und den TW-Puffer sonst so einstellen, dass, wenn die obere Temperatur unter einen bestimmten Wert fällt, dieser angefahren wird. Die 45KW der Heizung sollten 8 Duschen einigermaßen im Durchlauf erschlagen können.

    der Heizungspuffer wird nur angefahren, wenn die obere Temperatur unter die berechnete Vorlauftemperatur fällt. Abschlaten wieder, wenn die untere Temperatur einen bestimmten Wert überschreitet. Das ganze muss natürlich vorOrt an der Anlage ausgekegelt werden.
     
Thema: Problem Heizungsanlage? Eure Meinung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neue heizungsanlage probleme

    ,
  2. probleme heizungsanlage

Die Seite wird geladen...

Problem Heizungsanlage? Eure Meinung - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Duschamatur Badezimmer

    Problem mit Duschamatur Badezimmer: Hallo zusammen, Nach harter Arbeit ist mein Badezimmer fertig. Wasseranschlüsse, Toilette, Dusche, Fliesen alles fertig. Jetzt hänge ich an...
  2. Problem mit Terassenbau

    Problem mit Terassenbau: Liebe Forumsmitglieder und Bauexperten, Ich bin neu hier, und würde mich über eure Meinung zu folgendem Problem freuen: Ich baue mit einer...
  3. Erkennt jemand hier das Problem ? Fassaden Sims zur 1. Etage

    Erkennt jemand hier das Problem ? Fassaden Sims zur 1. Etage: [ATTACH]
  4. Neubau: Stellplatz-Problem

    Neubau: Stellplatz-Problem: Hallo liebes Community, ich bin mir nicht sicher, ob man hier solche Fragen stellen darf, aber ein Versuch bringt niemandem um, und wenn es doch...
  5. Problem Heizungsanlage - hoher Druckverlust wenn Kessel auf hohen Temperaturen läuft!

    Problem Heizungsanlage - hoher Druckverlust wenn Kessel auf hohen Temperaturen läuft!: Mein Haus ist 20Jahre alt und hat eine Ölheizung. Im Keller und Garage sind Heizkörper. In der ersten und zweiten Etage ist komplett...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden