Problem Kellerdämmung - Versatz am Haus

Diskutiere Problem Kellerdämmung - Versatz am Haus im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich muss das Thema Kellerdämmung nochmal rausholen. Wir bauen mit 24er Porenbeton bündig auf einem 24er WU-Betonkeller. Farbe...

  1. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hallo zusammen,

    ich muss das Thema Kellerdämmung nochmal rausholen. Wir bauen mit 24er Porenbeton bündig auf einem 24er WU-Betonkeller. Farbe und alles sind am Haus dran, gedämmt wurde nicht extra. Der Keller schaut vorn etwa 1,60m aus der Erde...
    Problem ist jetzt folgendes. Der Kellerbereich auf der Vorderseite, wo das offene Treppenhaus zur Außenwand liegt muss von außen gedämmt werden. Somit hätten wir vom Haus zum Keller einen 8cm starken Versatz, was mit nem Alublech überdeckt werden würde.
    Das sieht unserer Meinung nach nicht schön aus, auch die Baufirma hat zähneknirschend eingeräumt, dass das schlecht geplant wurde...

    Meine Frage ist nun, was kann ich tun um diesen Versatz möglichst komplett loszuwerden? Die Idee von innen zu dämmen funktioniert leider nicht, da ja im Vorraum die Treppe nicht mehr reinpassen würde...

    Meine aktuelle Idee wäre, ne starke Dämmung im erdberührten Bereich und darüber nen sehr guten extrem dämmenden Aussenputz... Wäre sowas machbar??

    Hoffe ihr könnt mir helfen, weiß es ist nur Optik, aber wenn man neu baut solls auch nach ws aussehen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    24er WU Keller und nicht gedämmt?
    24er PB und nicht gedämmt?

    Was war denn da für ein Rechenkünstler am Werk?

    Was für ein U-Wert muss hier denn erreicht werden? Das sollte in den Planungsunterlagen stehen. Ich bezweifle, dass Du diesen mit einem Dämmputz erreichen kannst, zumindest so lange Du nicht einen halben Meter dick Dämmputz auftragen möchtest. Die (Wärme)dämmwirkung von einem Dämmputz wird gerne mal überschätzt.

    Also bleibt nur eine richtige Dämmung mit Dämmplatten. Je nach WLG und notwendigem U-Wert geht´s vielleicht auch mit weniger als 80mm, was mir aber sowieso schon ziemlich dünn vorkommt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
  5. #4 ReihenhausMax, 31. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn bei der Perimeterdämmung noch nicht mal WLG035 drin ist, sind die Vakuumpanels unerschwinglich,
    Zulassungsfragen mal außen vor.
     
  6. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Na sagen wir mal so, ich würde mich bemühen die Baufirma mit in die Pflicht zu nehmen. Darüber hinaus würde es ja reichen die Paneele nur über Gelände zu verkleben und unter der Erde mit normalen WDVS zu arbeiten...

    Ne Ahnung was diese Paneele kosten??
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    24er Betonwand mit 80mm in WLG040, das ergibt einen U-Wert von 0,44W/m2K. Das hat der Planer so vorgegeben?

    Bei den Vakuumpaneelen würde ich erst einmal einen Preis anfragen, dann hat sich das vielleicht ganz schnell erledigt. Zudem die Zulassung als Fassadendämmung nachfragen. Die Verarbeitung soll auch nicht ganz ohne sein.

    Solche Sonderlösungen sind in meinen Augen nur dann gerechtfertigt wenn man keine Alternativen hat.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 ReihenhausMax, 31. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Schafft die Wand aus Porenbeton denn überhaupt die gesetzlichen Vorgaben oder ist da nicht auch
    nachträglich ein WDVS fällig?
     
  9. #8 wobi86, 31. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Mai 2012
    wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Nöö, laut Baufirma haut das mit den 24er Wänden am Haus hin. Dazu kommt ne Dreifachverglasung. Istn xxx Haus, da rechnet das wohl nicht die kleine Baufirma sondern xxx selber...

    Wie gesagt, im Grunde reichen mir ca. 6m² von dem Vakuumzeugs...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, die sind wirklich Rechenkünstler. Ist aber auch egal, die müssen die Bude ja nicht heizen.

    Zu den Paneelen, da hatten wir vor einiger Zeit einen thread. Ich kann ihn aber nicht finden. Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren da Preise um 150,- €/m2 je nach Dicke im Gespräch.

    Gruß
    Ralf
     
  11. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
  12. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    hmmm... naja, könnte mans denn so machen, dass man die dünnen nur im oberen bereich nimmt und drunter en paar styroporplatten...
     
  13. #12 Laser, 31. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2012
    Laser

    Laser

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student, Architektur
    Ort:
    Osnabrück
    Diese VakuumIsolationsPaneele sind nicht nur vorteilhaft...

    sorgfältige Planung notwendig, da Platten nicht nachträglich zugeschnitten werden können
    Sonderanfertigungen für Passstücke nötig
    steigende Wärmeleitfähigkeit mit tech. Nutzungsdauer, da Vakuum nicht beständig erhalten bleibt
    hohe Wärmeleitfähigkeit an Rändern (Alu)
    schwierigere Montage

    Es gibt sie aber definitiv für den Außenbereich.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  15. #14 ReihenhausMax, 31. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Vielleicht sollte man eher an Polyurethan denken. Die VIPs bräuchten hier ja vermutlich auch ne Schicht Styropor etc.
    auf beiden Seiten zur Montage und für den Putz drauf. Da geht bei einer derartig marginalen Dämmung die
    Platzersparnis ja auch schnell dahin.
     
  16. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Die Frage is nur wie dick die im Außenbereich dann letztendlich sind. sollten ja geschütz und überputzbar sein...
    Hier http://www.vacu-isotec.de/vip-pure.php?herkunft=baugewerbe hätte ich nur 2cm Aufbau, allerdings bezweifle ich, dass dieses außen angeklebt und überputzt werden kann...
     
  17. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Falls zugelassen: Resol Hartschaumplatten, WLG 022
     
  18. #17 ReihenhausMax, 31. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Daher (wie bei FRONT-VIP dort) die Schichten um das VIP herum
     
  19. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Klingt interessant, hab allerdings noch nich gefunden wie dünn ich die bekommen kann... Ich sag mal das Limit sind eigentlich nur 2cm... :-(
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Suchen üben ;-)
    Aber in 20 mm nur WLG024
     
  22. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Wirst lachen, ich war auf der Seite aber habs irgendwie net ernst genommen... :-/

    Hmmm, reicht doch. Die Dämmung die dran soll is ne WLG040... von daher...
    Versteh ich den Preis richtig, dass ich 6,47€ pro qm zahle? Klingt doch gut. Wo ist der Haken?? Isses überputzbar?? Kommt noch irgendwas dazu??
     
Thema:

Problem Kellerdämmung - Versatz am Haus

Die Seite wird geladen...

Problem Kellerdämmung - Versatz am Haus - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...