Problem mit Abwasserkanal

Diskutiere Problem mit Abwasserkanal im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin Eigentümer Einfamilienhauses. Dort haben wir seit gut drei Jahren das Problem, dass die Abwasserleitungen immer wieder...

  1. Odde2

    Odde2

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Langenau
    Hallo zusammen,

    ich bin Eigentümer Einfamilienhauses. Dort haben wir seit gut drei Jahren das Problem, dass die Abwasserleitungen immer wieder verstopfen. Betroffen sind immer die Grundleitungen unter der Bodenplatte des Kellers. Vor drei Jahren hatten wir erstmals diese Probleme und haben damals einen Rohreiniger aus den Gelebn Seiten kommen lassen, der die Verstopfung für 800 Euro beseitigt hat. Leider waren die Kanäle nach 3 Tagen dann wieder dicht und wir haben den Rohrreiniger nochmals kommen lassen. Dieser hat dann nochmals alles freigespühlt und anschließend eine Kamara Untersuchung durchgeführt die ebenfalls sündhaft teuer war. Mich hat das Theater damals innerhalb von ein paar Tagen über 2000 Euro gekostet :wow. Nach der Kamerauntersuchung hat mir der Rohrreiniger mitgeteilt, dass die Muffen der Steinzeugrohre versetzt seien und daher eine Sanierung mit Inlinern erforderlich ist. Und ich auch als Hausbesitzer gesetzlich dazu verpflichtet sei diese umgehend durchführen zu lasssen da ich dafür sorgen muß dass mein Rohrsystem wasserdicht sei und dies bei den Versätzen nicht mehr gewährleistet ist. Ich habe daraufhin bei ihm die Sanierung beauftragt und dafür rund 7000 Euro hingeblättert :wow. Es konnte jedoch nicht alle Rohre saniert werden, da er in Abzweigleitungen nicht hinein kam und der Keller bewohnt ist. Er hat mir damals aber gesagt, dass die Seitenleitungen nicht so schlecht wären und dass man da auch nichts machen muß. Meiner Bitte, die Grundleitungen entsprechend ihrer Lage in den Grundriss einzuzeichen ist er leider nur unzulänglich nachgekommen (die Rohre sind anderst verlegt wie im Grundriss aus den 70ern eingezeichnet). Ich hab das nun mal nachgemessen wie die Rohre verlegt sind und muß sagen, dass die so niemals dort rauskommen können, wo sie raus kommen wenn sie so verlegt sind und die Abzweige dort sind wie er es in den Grundriss eingezeichnet hat.

    Aufgrund der hohen Kosten die ich im Zusammenhang mit den Kanälen schon hatte habe ich mir dann einen Hochdruckreiniger mit Spühlschlauch für Rohre zugelegt und habe fortan bei Verstopfungen, die auch nach der Sanierung immer wieder an den selben Stellen auftraten, damit beseitigt. Seit dem Wochende habe ich nun wieder eine Verstopfung welche ich zwar mit dem Hochdruckreiniger frei bekomme, die dann aber sofort wieder entsteht. Gibt man z.B. 2 Blatt klopapier in in die Toilette so kommt dies auch nach der Reinigung nicht im Kontrollschacht an.

    Nun meine Frage, was soll ich tun? Bodenplatte aufschlagen und die Rohre ersetzen oder wieder einen Rohrreiniger kommen lassen, der mir wie ich das Gefühl habe, mein Erspartes aus der Tasche zieht ohne wirklich für eine Problemlösung zu sorgen? War der Rohrreiniger den ich beauftragt hatte überhaupt seriös? Für eine Videoaufzeichnung der Schadstellen wollte er einen 3stelligen Extrabetrag haben, daher habe ich davon abgesehn, ich kann das Geld nur einmal ausgeben und meine Familie muß auch was zu essen haben. Wie soll ich weiter vorgehen? Die Kanäle meines Hauses verfolgen mich inzwischen schon in den Träumen bei Nacht.
     
  2. Nippon

    Nippon

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Sachsen/Sächs. Schweiz
    Ich bin nun kein Fachmann aber ich würde wie folgt vorgehen:
    Dein Kanal ist ja von der Firma mit Video durchfahren worden. Dort muss ja irgendetwas aufgefallen sein, das gilt es herauszufinden.
    Für mich klingt die Sache sehr danach, dass irgendetwas am Gefälle der Abwasserleitung nicht in Ordnung ist, das lässt der "Klopapiertest" vermuten. Entweder ist das Gefälle zu stark (Spülwasser läuft weg, Feststoffe bleiben liegen) oder zu gering oder vielleicht sogar Gegengefälle.
    Du schreibst, dein Haus ist aus den 70ern. Seltsam ist daher, dass das Problem erst seit 3 Jahren Auftritt. Habt Ihr am Abwassersystem in dieser Zeit irgendetwas verändert? Hat es vorher funktioniert?
    Denkbar ist vieles. Zusätzliche Leitungen angebunden, Rohrquerschnitt zu groß oder zu gering, Falsche Rohrbögen, Abzweige gegen die Fließrichtung, usw...
    Wenn die Kanalreinigungsfirma spült und nachher ist alles frei, hat die Ihren Teil erledigt, verstopft es wieder, liegt die Ursache woanders. Ich fürche das Rohr muss dann raus.
     
  3. #3 DerSuchende, 18.12.2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Problem 1.
    Gibt es die Rohrreinigungsfirma noch? Bei JA, mit allem zum Anwalt. (auf die teuros soll es dann auch nicht mehr ankommen)

    Problem 2.
    Nachgewiesenen Sachverstand einkaufen.

    MfG
     
  4. Odde2

    Odde2

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Langenau
    Ich habe nun erst mal einen mir bekannten Architekten kontaktiert der auch als Sachverständiger im Tiefbau tätig ist. Dieser wird in der kommenden Woche bei mir vorbeikommen und die Kanäle untersuchen. anschließend weiß ich dann hoffentlich mehr. Muß ich bei der Untersuchung auf irgend etwas acht geben, bzw. sollte ich bestimmte Fragen stellen?
     
Thema: Problem mit Abwasserkanal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gegengefälle abwasserkanal

    ,
  2. probleme für abwasserleitungen

Die Seite wird geladen...

Problem mit Abwasserkanal - Ähnliche Themen

  1. Bauträger: Problem Bodenbelag und Innentüren

    Bauträger: Problem Bodenbelag und Innentüren: Hallo liebe Mitglieder, bei unserem Bauträger ist es so, dass nur Estrich (mit FBH) verlegt wird und der Bodenbelag nach Übergabe in...
  2. Kondenswasser Problem

    Kondenswasser Problem: Garage welche als Werkstatt und Abstellraum genutzt wird. Größe 6m x 3m. Wände 40cm stark aus einer Ziegel und diffusionsundurchlässigem (dampf-...
  3. Dreh-/Kippfenster: Problem mit Kippstellung

    Dreh-/Kippfenster: Problem mit Kippstellung: Dreh-/Kippfenster: Problem mit Kippstellung Hallo, ein Kunststoff-Fenster läßt sich nicht dauerhaft mit Kippstellung öffnen. Ursache liegt nach...
  4. Dachbodentreppe Isotec - Problem Taupunkt?

    Dachbodentreppe Isotec - Problem Taupunkt?: Bei meiner Isotec Dachbodentreppe wird an 2 Stellen gedämmt: 1. Offenbar ist der untere Deckel mit Dämmwolle gefüllt. [ATTACH] 2. Der obere...
  5. Beschwerdestelle Stromanbieter / Problem mit dem FI

    Beschwerdestelle Stromanbieter / Problem mit dem FI: Vor einiger Zeit hatte ein Nachbarhaus (gleicher Bautyp) folgendes Problem: Der FI löste oft unvermittelt aus. Besonders trat das in Zusammenhang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden