Problem mit altem Schaufenster

Diskutiere Problem mit altem Schaufenster im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich habe vor in eine Wohnung zu ziehen die mal ein Einkaufsladen war. Die Wohnung ist echt klasse. Hat die gewisse Loft-Atmosphäre....

  1. #1 Niels1984, 21. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    Hallo Leute, ich habe vor in eine Wohnung zu ziehen die mal ein Einkaufsladen war. Die Wohnung ist echt klasse. Hat die gewisse Loft-Atmosphäre. aber nun zu meinem Problem, der Laden hatte natürlich auch zwei Schaufenster. Und diese sind noch drinne und einfachverglast. Jedes hat etwa ein fläche von 2 * 2 metern. Da ich nicht der Eigentümer bin,kann ich sie nicht zumauern und normale Fenster einbauen. Daher meine Frage ob es da eine gute,vieleicht sogar nicht zu teure möglichkeit gibt diese zu isolieren?vieleicht mit Folie oder so?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soll denn die Durchsicht erhalten bleiben (Lichteinfall nötig)?
     
  4. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Stehen die Fenster unter Spannung, oder was willst du da isolieren? Falls "dämmen" gemeint ist - nee Folie ist dafür gänzlich ungeeignet.
     
  5. #4 Niels1984, 21. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    ja, ich meinte dämmen. Eine klare Durchsicht brauch ich nicht, möchte es wenn dann mit Folie in Milchglasoptik beziehen. Nur Fenster mit der größe sind ja auch leider schon große Kältebrücken.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man kann durchaus die Scheiben mit ne opaken Folie beziehen (Blickschutz) und dann zur Wärmedämmung innen einen Kasten vorbauen, der seinerseits Scheiben für den Lichteinfall enthält.
     
  7. #6 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nein,...

    Du hast keine Möglichkeit, da was zu dämmem. Und vor diesem Hintergrund überleg, ob Du Dir das antun willst. Ein einfach verglastes Fenster "verliert" pro m² und einem Grad Unterschied zwischen drinnen und draußen 5 (+) W Wärme, Energie oder wie auch immer. Ein einfaches, doppelt verglastes Fenster 1,3 W/m²K!. Also rund das 4-fache. Diese Energie musste als Wärme permanent zuführen, um drinnen die Temperatur zu halten. Und das kostet!
     
  8. #7 Niels1984, 22. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    hm, und was für kosten würden dann in etwa auf mich zukommen?
     
  9. #8 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Theoretisch...

    hat Julius zwar recht, aber sein Vorschlag ist alles andere als praxistauglich.
    Mal abgesehen, dass Du mit der Konstruktion auch nichts besseres als "3" hinkriegst, wirst Du nie eine Luftdichtheit hinkriegen, die ein Beschlagen und Verschmutzen in dieser Konstruktion verhindert.
    Sprich lieber mal mit dem Vermieter - der wird froh sein, wenn er das "Ding" an den Mann kriegt. Und mehr als zwei Monatskaltmieten sollte der Austausch nicht kosten. Da kann er dann überlegen, ob er zwei Monate keine Mieteinnahmen riskiert oder Dir die Fenster tauscht.
     
  10. #9 Niels1984, 22. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    Ja stimmt schon. Das liegt nur leider mehr in meinem als an seinem Interesse.Also denk ich mal das diese option eher ausfällt.
     
  11. #10 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Was...

    macht er denn, wenn Du dort nicht einziehst? Stehen denn die nächsten Schlange?
     
  12. #11 Niels1984, 22. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    leider ja!
     
  13. #12 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Da...

    darfst Du jetzt eigenverantwortlich entscheiden, ob Dir der Schnitt der Wohnung das Risiko unkalkulierbarer Betriebskosten wert ist.
     
  14. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    So als grober anhalt pi mal Daumen, wenn du Olafs werte (die absolut realistisch sind) annimmst und von der groben Faustformel ca. 1,2 ltr. Heizöleinsparung pro 1/10 Wärmewertgewinn pro m^2 ausgehst (das berücksichtigt noch nicht die Fugenverluste), kannst du mit ca. 360ltr. Heizöleinsparung pro Jahr rechnen (natürlich ohne Gewähr!!!).
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Olafs Werte mögen realistisch sein. Seine Behauptung, dagegen könne man nichts machen, ist jedoch falsch! Wie es z.B. gehen kann, hab ich oben schon beschrieben.
     
  16. #15 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal...

    wieder:
    Julius, wahrscheinlich muss man Dich regelmäßig wieder einfangen. Ich habe Dich schon mehr als einmal aufgefordert, Dich nur zu den Sachen zu äußern, zu denen Du Dich FACHMÄNNISCH äußern kannst und hier nicht zu vermuten und Basteltipps abzugeben.
    Das Forum ist auch für Dich als Alteingessesener nicht der Platz, Dir die Zeit am Schreibtisch mit mehr oder weniger sinnigen Beiträgen zu vertreiben!

    Dann solltest Du lesen und VERSTEHEN:
    Erstens ist Dein Vorschlag ein Basteltipp mit ungewissen Ausgang, den Du nicht mal abschätzen kannst - die sind hier bekanntermaßen nicht erwünscht - oder gibst Du dem TE schriftlich, dass Du die Haftung für den wirtschaftlichen Erfolg übernimmst?
    Zweitens wurde Dein Vorschlag gar nicht verworfen - nur muss eben die Lösung vom Erfolg her in Frage gestellt werden.

    Und jetzt halt die Luft an, nimm Dir SELBST eine Auszeit und denke dran, dass Du hier nicht der Bestimmer bist. Ich zwar auch nicht, aber zumindestens habe ich bei der Stilpflege ein Wörtchen mitzureden.
     
  17. #16 Niels1984, 22. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    Naja, wollte eigentlich vermeiden die Fenster auszutauschen,weil das schon ganzschöne Flächen sind.ausserdem müsste ich dort ewig wohnen um die kosten wieder rauszuhaben.
     
  18. #17 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Sei...

    mal nicht so pessimistisch. Mit den zwei Fenstern dürfteste mit max. einem 1000er dabei sein.
    Überschlägig verbrätste etwa 2.600 kWh Heizenergie mit dem Einscheibenglas gegenüber einem "normalen" Zweischeibenfenster im Jahr mehr. Das sind bei Kosten von 7,5 Ct pro kWh mal locker etwa 190 EUR. Da lohnt sich schon fast über noch bessere Fenster (Dreischeibenglas, dickerer Rahmen, Mehrpreis ca. 25-30%) nachzudenken. Denn bei den großen Flächen wirst Du in unmittelbarer Nähe immer ein Kälte- und Zuggefühl kriegen. Stichwort Behaglichkeit.
     
  19. #18 Erdferkel, 22. Juli 2010
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du einfach so neue Fenster einbauen dürftest. Dafür ist wohl eher der Eigentümer verantwortlich.

    Was ist Dir die Lage und der Zuschnitt der Wohnung wert? Schlage auf die Miete gedanklich noch die zu erwartenden hohen Betriebskosten auf (können wir von hier schlecht einschätzen) und dann hast Du die Warmmiete.

    Vielleicht bekommst Du ja für den Preis auch eine 200m²-Wohnung vollmöbliert in Spitzenlage mit Seeblick und hinterm Haus die Berge?

    Ich persönlich wäre zu geizig, wg. einer tollen Wohnung im Winter zu frieren oder mein schönes Geld zu verheizen.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Niels1984, 22. Juli 2010
    Niels1984

    Niels1984

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauhelfer
    Ort:
    Hitzacker
    ich bin dabei über einen kamin nachzudenken.
     
  22. #20 Olaf (†), 22. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Und?

    Was ändert das an den Kosten?
     
Thema:

Problem mit altem Schaufenster

Die Seite wird geladen...

Problem mit altem Schaufenster - Ähnliche Themen

  1. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  2. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  3. Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?

    Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?: Hallo zusammen, die Monteure haben heute ein Loch durch den Betonträger gebohrt. Ist das ein Problem für die Statik oder unbedenklich? [ATTACH]...
  4. Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?

    Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?: Hallo, der Projektleiter meines GU teilte mir jetzt (nachdem der Innenputz aufgebracht wurde) mit, dass er die Fensterbänke erst jetzt bündig...
  5. Klebevinyl auf alten Dielenboden, welchen Aufbau?

    Klebevinyl auf alten Dielenboden, welchen Aufbau?: Hallo, folgende Situation, im Obergeschoss eines alten Hofgebäudes, erbaut 1960, wurde auf Betonboden (ca. 20cm) Holzdielen aufgebaut ingesamt...