Problem: Übergang zwischen Hofpflaster und Garagenboden

Diskutiere Problem: Übergang zwischen Hofpflaster und Garagenboden im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo und guten Tag, ich bin neu im Forum und würde gerne eine Frage zu folgendem Problem stellen: Wir haben eine unterkellerte Doppelgarage...

  1. sqrt1764

    sqrt1764

    Dabei seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Neukirchen / Hessen
    Hallo und guten Tag,

    ich bin neu im Forum und würde gerne eine Frage zu folgendem Problem stellen:

    Wir haben eine unterkellerte Doppelgarage mit einem 6cm starken Bodenaufbau (2cm Dämmung und 4cm Estrich, wenn ich mich recht entsinne). Dieser Aufbau endet direkt am Garagentor. Das Hofpflaster liegt auf (fast) gleichem Höhenniveau und reicht bis an die Kellermauer heran. Auf diese Weise verbleibt eine ca. 30cm breite und 6cm tiefe Lücke zwischen Pflaster und Garagenboden. Mit der Querschnittsskizze habe ich versucht, die Situation nochmal zu verdeutlichen.

    querschnitt garageneinfahrt.gif

    Mein Problem besteht nun darin, wie ich diese Lücke schließen kann. Der Untergrund besteht hier aus einer Reihe Steine (rot), mit denen die Betondecke (grau) eingeschalt wurde und etwa 4 cm Styropordämmung (grün) dazwischen. Dies ist ansatzweise auf dem Foto erkennbar. Inzwischen ist eine Bitumenbahn aufgeschweißt, damit keine Feuchtigkeit von oben ins Mauerwerk eindringt.

    Foto Garage 2.jpg

    Bisher konnte mir noch niemand helfen, wie ich diese Lücke fachgerecht schließen kann.

    - Die optisch ansprechendeste Variante wäre natürlich eine Fortsetzung des Pflasters. Ich habe auch schon einen großen Teil der benötigten Pflastersteine von 8cm auf 5cm Stärke geschnitten. Allerdings habe ich die Sorge, dass hier kein vernünftiger Unterbau möglich ist. Bei knapp 1cm Sand/Grus o.ä. findet wahrscheinlich keine vernünftige Lastverteilung statt, sodass PKW-belastete Pflastersteine eventuell Schäden am Unterbau (Kellermauerwerk usw.) verursachen könnten, oder?

    - Notlösung wäre wohl ein Ausbetonieren der Lücke. Hält eine 6cm starke Betonschicht (auf der inzwischen angebrachten Bitumenbahn) die Belastung dauerhaft aus (Kleinbus --> ca. 3t) oder ist ein Brechen vorprogrammiert?

    - Gibt es andere Lösungen?

    Ich bedanke mich im Voraus für jeden Hinweis und jede Idee.

    Gruß
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 18. September 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Btw: Welcher Kleinbus (VW T5 o.ä.) wiegt denn 3t beim befahren der Garage?
     
  4. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    was bleibt bei den Vorgaben denn noch übrig:
    Auffüllen mit Estrich, glätten und gut.
    in den wenigen cm irgendwie etwas dämmen ist fast nicht möglich.
     
  5. wasweissich

    wasweissich Gast

    Ein klassiker ....

    Wir bauen und wenn die bauabschnitte aufeinander treffen (mit einem lauten knall) fragen wir im forum nach....

    Planung ist halt was für weicheier....
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    keller drunter, keine abdichtung drüber, oben offene ziegelsteine zum direkten ableiten von wasser nach unten dazwischen, pflaster und estrich drum herum.

    hier ist ein umfangreicher rückbau erforderlich!
     
  7. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Er hat doch geschrieben, das eine Bitumenbahn aufgeschweißt wurde :bef1021:
    Aber das wird wohl so sicherlich nich reichen
     
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wie die Kollegen schon schrieben:
    Schwimmenden Estrich komplett 'raus (wer denkt sich solchen Unsinn in einer Garage aus?), Abdichtung bzw. Oberflächenschutzsystem mit allen Anschlüssen planen lassen und dann neu bauen.
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wo die bitumenschweißbahn wohl liegt und mit was die verbunden ist, wenn die nach dem foto eingebracht wurde? die wird mehr aus unterläufigkeit bestehen als aus dichtung!
     
  10. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja als erstes würde ich dir raten - mach dir mal gedanken um eine vernünftige abdichtung des bereiches und dann auch mit anschluss an die vertikalabdichtung der wand.
    wie ist denn die raumnutzung unter der garage.

    gruss aus de pfalz
     
  11. sqrt1764

    sqrt1764

    Dabei seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Neukirchen / Hessen
    Danke zunächst für die Reaktionen auf meine Frage,

    @toxicmolotow: Jawoll, es ist tatsächlich ein T5. Leergewicht 2440 kg. Mit 2 Erwachsenen, 4 Kindern, vollem Tank und leerem Kofferraum also ca. 2850 kg. Will die Familie nicht im Regen aus dem Bus jagen müssen um in die Garage fahren zu können.

    @baufix39: Also einfach mit Estrichbeton ausfüllen? Hält das bei den Maßen (4,50 m lang, 30 cm breit, 6 cm dick)? Sollte ich etwas Bewehrung mit reinlegen?

    @wasweissich: Auch danke. Im Forum habe ich in der Hoffnung nachgefragt, bei einem Problem Expertenrat zu erhalten, weil ich kein Experte bin. Mir ist bewusst, dass ein Experte nicht in meine Situation gekommen wäre. Geplant haben wir einen schlüsselfertigen Bau und uns auf die Expertise von Fachleuten verlassen. Mittendrin hat der Generalunternehmer Insolvenz angemeldet. Das war so NICHT GEPLANT. Die darauf folgenden Monate im Insolvenzverfahren sind nicht lustig und kochen auch Weicheier hart; eine Erfahrung, die ich Ihnen nicht wünsche. Die größten Flachschippen auf unsere Baustelle waren übrigens die Gala-Bauer. Die Rohre fürs Regenwasser haben sie mit 3% Gefälle verlegt ... leider mit Gefälle vom Kanal zum Fallrohr - nicht umgekehrt.

    @rolf a i b : Was genau muss zurückgebaut und neu ausgeführt werden? Die nachträglich aufgebrachte Bitumenbahn (rosa in der Skizze) ist an der Kante des Estrichs angeschweißt und schließt an die Bitumenbahnen des Kellerabdichtung (gelb) an. Der Überlapp ist mit geschätzten 3-4 cm sicher nicht besonders groß.

    querschnitt garageneinfahrt Abdichtung.gif

    @Skeptiker: Muss tatsächlich der gesamten Estrich aus der Garage raus? Ich hatte den Estrichleger nach einem möglichst geringen Aufbau (Verbundestrich) gefragt, da die Durchfahrtshöhe des Garagentors vom Architekten sehr knapp bemessen war. Er sagte mir, wenn man den Estrich ohne Dämmung ausführen würde, würde ich im Keller "eine Tropfsteinhöhle" bekommen.

    @gunther1948: Der Anschluss an die Vertikalabdichtung ist wie beschrieben hergestellt, wenn auch mit wenig Überlappung. Zur Not könnte ich nochmal ein paar Reihen Pflaster aufnehmen und einen breiteren Bitumenstreifen über die Anschlussstelle schweißen. Der Kellerraum unter der Garage ist aber kein Wohnraum, sondern nur Werkstatt und Abstellraum für Gartengeräte.

    Nochmals herzlichen Dank für alle Tipps!

    Viele Grüße
    Martin
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    estrich und dämmung komplett, 3 oder 4 reihen pflaster, abdichtungsflicken komplett und die decke oben vollständig neu abdichten, einen estrich ohne dämmung neu druff!
     
  13. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    jenau so! Und nich vajessen: Abdichtung / Oberflächenschutzsystem als Chloridschutz umlaufend 50 cm über Abdichtungsebene hochziehen (okay, hier reichen praktisch vielleicht auch 30 cm)!
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    Warum gehst du in ein Expertenforum, um deine sinnlosen Bastelvorschläge zu verbreiten?
     
  15. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Warum nicht? Oder entscheidest du wer hier im Forum schreiben darf? Ich hab doch geschrieben, das es funktionieren kann. Keine Garantie auf Erfolg! ich glaub der TE kann schon gut genug lesen, um zu verstehen was ich meine!
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Das kann NICHT funktionieren. Völlig sinnfrei, was du da schreibst! Such dir doch bitte eine sinnvolle Beschäftigung.

    Dir ist die Intension diese Forums offensichtlich völlig egal. Ich bezeichne so etwas als asozial.
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weil das forum fachlich gut dabei ist und weil bastelvorschläge
    das fachliche niveau (meistens) runterziehen?
    du kannst jetzt drüber nachdenken.
     
  18. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Ich kann ja gerne zu der von mir vorgeschlagenen epoxidlösung verlinken. Ist ein technisches Datenblatt des Herstellers. Oder ist das dann Werbung? Aufbau: Estrich, expoxidharz und dann oben drüber die Beschichtung.
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Und die Epox Abdichtung wird dann auf die Vertikalebene geführt und abgedichtet? So, das eine Wanne entsteht? Das technische Datenblatt ist entsprechend in den a.R.d.T. berücksichtig und Teil der entsprechenden DIN/ Fachregeln? Ich glaube kaum...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    Du brauchst keine Datenblätter für die tolle Ideen von dir. Eine Mülltonne genügt.
     
  22. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Bastelanleitung (Ex-Beitrag#13) gelöscht.

    Grund aus "Hilfestellung für Neulinge":

    @Markul
    Bei der nächsten Bastelanleitung gibt´s ne rote Karte.
     
Thema: Problem: Übergang zwischen Hofpflaster und Garagenboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich zwischen garage haus

    ,
  2. übergang garage hof

    ,
  3. garage pflastern aufbau

    ,
  4. garagenboden übergang,
  5. glattstrich garagentor,
  6. garageneinfahrt schwelle,
  7. abdichtung übergang garage
Die Seite wird geladen...

Problem: Übergang zwischen Hofpflaster und Garagenboden - Ähnliche Themen

  1. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  2. Übergänge Steinzeug auf KG

    Übergänge Steinzeug auf KG: Guten Tag, wir haben einen Teil unseres Kellers außen freigelegt und sind gerade dabei die Wände neu abzudichten. Die Abwasserrohre möchte/muss...
  3. Fenster Problem mit Wasserablauf

    Fenster Problem mit Wasserablauf: Hallo, ich brauche einen Tipp für mein Kunststofffenster im Schlafzimmer. Wir haben dort ein normales 4-Eckfenster was sich öffnen lässt und...
  4. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  5. Hofpflaster 60x30 anfällig?

    Hofpflaster 60x30 anfällig?: Hallo, uns würde ein großformatige Pflaster von Uhl...