Problemzone Erkerwand

Diskutiere Problemzone Erkerwand im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Abend allerseits! Eine Frage bezüglich unseres Außenmauerwerks. Die Erkerwand aus Poroton weist einige Fugen von bis zu 2,5 cm auf....

  1. Rene030

    Rene030

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend allerseits!

    Eine Frage bezüglich unseres Außenmauerwerks.

    Die Erkerwand aus Poroton weist einige Fugen von bis zu 2,5 cm auf. Diese werden noch mit Dämmmörtel verschlossen. Eine 10cm WDVS-Isolierung wird auch noch aufgebracht.

    Ist das Verschließen mit Dämmmörtel ausreichend oder oder muss hier anderweitig nachgebessert werden?


    http://www.abload.de/image.php?img=img_381427um.jpg

    http://www.abload.de/image.php?img=img_3813q506.jpg

    http://www.abload.de/image.php?img=img_3815r3qc.jpg

    http://www.abload.de/image.php?img=img_3816d43r.jpg


    Gruß René
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 22. Mai 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    :offtopic:
    Ich weiß schon, warum ich am Liebsten mit KS-PE baue :biggthumpup: .

    (Tut mir leid - aber konnt´ ich mir jetzt nicht verkneifen.)
     
  4. #3 wasweissich, 22. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die gerüstgestaltung ist noch kreativer als der zuschnitt...........

    @volker
    und dann noch ohne FW
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Laßt das nicht den Josef sehen - der kriegst uns noch einen Herzkasper...! :yikes
     
  6. #5 Gast036816, 22. Mai 2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Immer Ärger mit dem Erker

    Moin Moin,

    die Maurer können die Bauhelme durch die Spalten werfen.

    Die Leistung ist mangelhaft. Wie wäre es mit materialkonformer Bauweise oder die Baustoffe werden nach der Geometrie ausgesucht. Schönen Gruß an die Maurer, das sollten die Herren noch einmal, aber richtig, machen.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  7. Rene030

    Rene030

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Danke erst einmal für die ersten Einschätzungen.

    Die Frage stellt sich mir, ob ich auf eine Erneuerung des Erkers bestehen kann oder ob, außer vom optischen Eindruck kein weiterer Mangel verbleibt, sobald die Fugen mit Dämmmörtel verschlossen und die Dämmplatten angebracht sind (Wärmeschutz)?

    Weiterhin ist mir auch bewusst, dass sich der Baustoff Ziegel nicht wie Butter und millimetergenau zuschneiden lässt. Zusätzlich verhindert an solchen Ecken die Stegkonstruktion der Steine eine fugenfreie Wand. Ist die also viel besser hinzubekommen?

    Der Bauleiter sieht für eine Erneuerung keinen Handlungsbedarf und mir fehlt außer dem optischen Eindruck die ausreichende Begründung dafür. :confused:

    Gruß Rene
     
  8. #7 Tom Köhl, 23. Mai 2009
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Rolf war da ziemlich eindeutig :shades
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    erstes Bild - Hintergrund Mitte- bei 5 Reihen stimmt mE das Überbindemaß nicht ...
    -
    Ich sags mal so: mit dem geeigneten Gerät oder einer anderen Ausführung geht das besser.....
    gruss
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Da gehört ein anderes stein hin oder fertige erkersteine.
    Die maurer können auch nicht zaubern. Es ist ein planungsfehler!
     
  11. Rene030

    Rene030

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
  12. #11 Tom Köhl, 23. Mai 2009
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Oh Gott, also ich kann Dir nur dringend empfehlen, eigenen externen Sachverstand einzukaufen, der das Ganze für Dich verhandelt und weiter begleitet.

    Ist dieser Bauleiter von Dir eingestellt oder in welcher Konstellation lässt Du bauen? Bauträger?

    Gruss,
    Tom
     
  13. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das verlangt ja keiner...es würde ja schon reichen wenn die mauern könnten...:biggthumpup:
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das Hauptproblem bei solchen Ausführungen ist "nicht" die
    DIN die sowas zulässt wenn´s draussen zugeschmiert wird,
    auch nicht die Putzerprobleme in folge Abrissen wegen verdeckter
    fehlender unvollständiger vermörtelungen,
    auch nicht eventl. fehlende Formsteine die ohnehin von der
    Verzahnung bzw. WLG "nie" passen.

    sondern die fehlende Bauleitung die sowas bereits im Keim erstickt (!)

    ... und jetzt zuschmieren bedenken anmelden und gut ist´s die
    DIN gibt ja ned mehr her ?!

    das es anderst geht zeigt dieser Tread ... es wurden dazu keine
    Formsteine (Winkelsteine) verwendet (!)

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=1685
     
  16. Rene030

    Rene030

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Danke für Deinen Kommentar Josef,

    besten Dank für den Link zum Thread mit dem vorbildlich gemauerten Erker, den hatte ich zwar schon mal aufgerufen aber in den letzten Tagen verzweifelt gesucht. (trotz Suchfunktion nicht gefunden) :lock

    Aber, was ist denn nun? Gibt es die DIN nun her und ich habe keinerlei Handhabe
    oder kann ich auf Nachbesserungen bestehen? :winken
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da interessiert die DIN eigentlich aber eigentlich auch nicht.

    DIN 1053 - 1: Stoßfugen im Mauerwerk sind mit angepassten Mörtel zu verschliessen. und die Überdeckung der Steine ist dazu noch mit 4/10 der Szteinhöhe erforderlich.

    Problem: Hier haben wir Steine, welche nicht homogen in der Lastaufnahme sind. Wenn diese "zurchtgeschnitzt" werden entfallen maßgeblich steinabhängige, statisch wichtig Stege. Wenn ich Beispielsweise einen Porenbeton 24 cm an jeder Seite so Abschneide das er 17,5 ist verändert er seine Eigenschaften nicht. Ein Ziegel macht dies schon. Somit ist unabhängig von der zutreffenden DIN der Stein in dem Fall derart in seiner Tragfähigkeit vermindert das es einfach Murks ist.

    Yilmaz hat da den richtigen Denkanstoß gebracht.

    PS: Den Einwand von Josef mit seinem Erker kann man in der Art verstehen, dass Josef hier die Denkaufgabe von BAuleiter, Planer und Überwacher mit Detailverliebter Genauigkeit selber in die Hand genommen hat.
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wiedenn wodenn wasdenn ??? ... ich schrub´s doch oben schon
    bei den am Markt angebotenen Formsteinen handelt es sich meist
    um Steine der Wärmeleitgruppe >0.18 ... die Verzahnung passt
    garantiert nicht mit den sonstigen Steinen zusammen ... solche
    Formsteine haben keine Berechtigung am Markt ... und werden auch
    kaum verkauft (!)

    auch das schrub ich oben , die Fugen werden zugeschmiert bzw.
    zugeworfen ... kaum einer schaut dahinter ... abnicken und gut ist´s
    die DIN gibt ja ned mehr her :) ... ich kenne Bauleiter die hätten solche
    Gebilde mit den Füßen mit den Worten "nach feierabend nochmal" umgetreten :28:
     
  19. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Josef du hast mir auch wenn nur teilw. zugestimmt. Da gehören leute und maschienen dahin die dafür geeignet sind. Da stimme ich dir auch zu DIN hin DIN her das gehört umgeschmiessen!
    Bei 24er wandstärke funktioniert mit passsteine. Bei < T9er keine ahnung
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Yimaz schau mal bitte selbst im Netz ob Du für den Winkelstein
    irgendwo eine WLG Angabe findest ... die wissen schon warum
    keiner dazu eine Angabe macht :)

    Fazit für T7- T16 stellt dieser Winkelstein eine Wärmebrücke dar,
    oben drein passt die Verzahnung dieser Winkelstein garantiert nicht
    mit Steinen von T7- T16 zusammen ... ergo geb ich Dir bei den
    Stein nicht mal ansatzmässig Recht ... m.e. nach ein Stein für die Tonne.

    Sorry aber von dem Zeug halt ich genauso wenig wie den Fensteranschlag-
    steinen etc.
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...mit was wird denn da eigentlich im Innenbereich gemauert? KS oder PB? Und warum überhaupt ein Materialwchsel? Mätte man doch auch in Hlz machen können.

    Ich sehe da geklebtes Mauerwerk und solches mit Lagerfuge (im Bereich der Haustür). Ein rechtes kuddelmuddel...naja...paßt ja ins Gesamtbild.

    Btw: Sind diese grottigen 6-Eck-Erker eigentlich immernoch ""in"???

    Grüße

    Thomas
     
Thema:

Problemzone Erkerwand

Die Seite wird geladen...

Problemzone Erkerwand - Ähnliche Themen

  1. Problemzone Dach

    Problemzone Dach: Hallo Experten, ich habe ein Haus Baujahr 45. wir haben vor die Aussenfassade zu dämmen und die Fenster auszutauschen, Die Dachgeschossdecke...