Profierfahrungen Akkumaschinen

Diskutiere Profierfahrungen Akkumaschinen im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; So ich habe mal eine Frage an die Profihandwerker hier. Und zwar bieten diverse Namhafte Herseteller ja Akkumaschinen an. Was haltet Ihr von...

  1. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    So ich habe mal eine Frage an die Profihandwerker hier. Und zwar bieten diverse Namhafte Herseteller ja Akkumaschinen an.
    Was haltet Ihr von diesen in Sachen leistung gehen wir von 18Volt 5,0 AH aus?
    Ich würde mir gerne ein paar neue Maschinen zulegen bzw. neu Ausstatten.
    Ich dachte da an Handkreissäge, Schlagschrauber,Kombihammer? Hat jemand erfahrungen?
    Wäre nett wenn jemand mal so seine Erfahrung hier reinschreibt.
    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Akkuschrauber, kleine Flex und evtl. n kleine Handkreissäge zum Latten abbeißen - viel mehr macht auf Akku irgendwie kaum Sinn. Akkubohrhammer geht auch noch. Eine gute Handkreissäge sollte weiterhin Kabelbetrieben bleiben. Man stelle sich mal vor mit einer 85er HKS ein 5 m langes KVH aufzutrennen und das Akkubetrieben - dat brauch ja nur mal angefeuchtet sein und dir brennt vermutlich der Motor durch weils an Power fehlt.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie oft sollen die Maschinen genutzt werden? Täglich? Wöchentlich? Monatlich?.....

    Achte auf die Akku-Technologie. Li-Ion sind Standard, leicht, zuverlässig, kaum nennenswerte Selbstentladung. Ich brauche meine Maschinen eher selten und bin froh, dass ich nicht jedes Mal Akkus neu laden muss. Tiefentladung etc. sind seitdem Fremdwörter.

    Letztenedlich hängt es auch vom Einsatzzweck ab, ob man Akkumaschinen den Vorzug gibt. Dank guter Akkus kann man aber für immer mehr Anwendungen auch akkubetriebene Maschinen verwenden. Braucht´s jedoch schwere Geschütze, dann macht ein Akkugerät keinen Spaß, da man ständig den Akku laden muss. Schnellladefunktion ist dann trotz 2. Akku ein Muss.

    Ein einzelnes 10er Loch in Beton? Akku. Dutzende 30er Löcher in Betonboden? Dann doch lieber das richtige Kaliber. Es arbeitet sich leichter.
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Kalle, Du musst auch immer gleich an die großen Brummer denken... :mega_lol:

    Ne HKS (klein, also irgendwas mit 160er/165er Sägeblatt) ist in manchen Situationen Gold wert. So UK bei bei VHF z.B. muß ja nicht immer gleich das Fichtenmoped sein
    Akkuflex, auch gerne genommen :D
    Schlagschrauber, jupp
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Kein Fichtenmoped? Ich lege formellen Protest ein! :D Wenn Flocke das jetzt ließt killt er mich aber ich hab auch schon mitm Fichtenmoped geschifftet :X Die Akku HKS ist gut für Ortgänge anlegen, wird schön rechtwinkelig.

    Alles unter 5 Kg für ne Handkreissäge ist keine Säge :shades :D
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Das Fichtenmopped ist auf meinen Baustellen nur für die 33er Längen erlaubt. Für alles andere gibts die HKS oder nen Fuchsschwanz :konfusius
     
  8. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo,

    Es kommt immer auf den Einsatzzweck an. Ich habe bspw. Schlagschrauber mit 22 V und 3,3 Ah, tolles Gerät, nur im Bereich bspw. Aufdachdämmung mit 340 er Schrauben 700 - 800 Stück kommt der Akku, trotz Schnelladefunktion, mit dem nachladen nicht nach, da aber alle anderen Akkuschrauber die selben Akkus haben ist es ok. Beim Kombihammer würde ich die mit Kabel bevorzugen. Hankreissäge mit Akku für kleinere Sachen ok ( Kamin verschalen o.ä. ) bei größeren Sachen dann doch die mit Kabel.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Danke für eure Zahlreichen Antworten! Es soll für den Täglichen gebrauch im schweren Profisegment genutzt werden (Betonbohren d=12-18mm z.b.). Ich denke ich werde wieder zur Schnur greifen ;-) Ich hatte meine bedenken aber ihr habt Sie mir bestätigt. Danke dafür!!
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du fährst ja auch nicht mit der Schubkarre in´s Betonwerk und holst Dir dort den Beton um eine Bodenplatte zu gießen. ;)

    Ich möchte meine Akkumaschinen nicht mehr missen, aber man muss wissen wofür sie geeignet sind und wofür nicht. Maschinen sollen die Arbeit erleichtern und nicht erschweren.
     
Thema:

Profierfahrungen Akkumaschinen