Provisirische Dämmung für Reihenhaus (Trennwände)

Diskutiere Provisirische Dämmung für Reihenhaus (Trennwände) im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Wir haben vor, ein reihenhaus zu bauen. Die Nachbarhäuser werden erst später hinzu komme, also müssen die Trennwände a) Gute Wärmeisolierung...

  1. #1 Alexander AG, 7. Mai 2008
    Alexander AG

    Alexander AG

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mehaniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Wir haben vor, ein reihenhaus zu bauen. Die Nachbarhäuser werden erst später hinzu komme, also müssen die Trennwände
    a) Gute Wärmeisolierung vorweisen oder
    Eine temporäre Isolierung haben

    Baufirma meines Vertrauens schlägt vor die Außenwände aus Poroton t12 365mm stark zu machen und die Trennwände aus KSV 240mm und dies edann mit 40mm Styro verkleiden und verputzen (es sind immerhin ca. 200m²):yikes

    Wäre Poroton mit Perlit (oder Ä.) gefüllt eine bessere Alternative?
    Wie hoch wäre ca. der Aufpreis?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexander AG, 8. Mai 2008
    Alexander AG

    Alexander AG

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mehaniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Hilfe !!!!!:confused:
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    erstmal braucht die trennwand die den nötigen brand- und schallschutz.
    poroton mit perlite scheidet m.w. aus.
    steinfestigkeit / eigengewicht.
    dann braucht die trennwand ( "ENEV Anlage 1 pkt.2" wenn nicht abzusehen ist wann das nachbarhaus gebaut wird ) auch den nötigen mindestwärmeschutz.
    ob 40mm reichen? glaub ich nicht.
    nachweis bringen lassen!
     
  5. #4 Isolierglas, 9. Mai 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Wenn das Styro eh nur temporär ist: Drankleben und verputzen bleiben lassen. Kommt eh wieder runter, wenn MiWo in den Zwischenraum kommt. Und als hygrischer Wärmeschutz reicht das allemal... (eventuelle Fugen aber ausschäumen...)

    Gruss, Dirk
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das ist nicht Schlagregendicht und vor allem nicht UV beständig.

    Die Frage wäre wie lange soll das Provisorium so bleiben?
     
  7. pegasus

    pegasus

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Münster
    Wir haben ein ähnliches Problem: Das Nachbargrundstück unserer Doppelhaushälfte ist noch nicht verkauft. Wann dies passieren wird, wissen wir natürlich nicht - kann aber noch einige Monate (Jahre) dauern.
    Abgesehen von der Einhaltung von Vorschriften (EnEV, Schallschutz) sehe ich zwei Anforderungen: Schutz gegen Regenwasser (zwingend) und Schutz gegen Wärmeverluste (hier ist der Aufwand für die Dämmung in Verhältnis zu den Wärmeverlusten für eine beschränkte Zeit zu setzen).
    Unsere Trennwand ist aus 17,5cm Poroton gemauert. Was kann man günstig gegen Feuchtigkeit tun (Verputzen, Folie, nicht erforderlich...) und was zur Dämmung (Mehrkosten stehen aber vermutlich in keinem günstigen Verhältnis zu den geringeren Wärmeverlusten)?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Provisirische Dämmung für Reihenhaus (Trennwände)

Die Seite wird geladen...

Provisirische Dämmung für Reihenhaus (Trennwände) - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...