Pultdach - Dachaufbau bei 12°DN

Diskutiere Pultdach - Dachaufbau bei 12°DN im Dach Forum im Bereich Neubau; wir haben ein haus mit 2 versetzten pultdächern. das höher liegende pultdach kann entlüftet werden. das niedrigere jedoch läuft am first gegen...

  1. widder72

    widder72

    Dabei seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Eisenach
    wir haben ein haus mit 2 versetzten pultdächern. das höher liegende pultdach kann entlüftet werden. das niedrigere jedoch läuft am first gegen eine senkrecht aufgehende wand, was somit keine entlüftung gewährleistet. die dachneigung beträgt 12°. auf die sparren will der dachdecker eine DWD platte legen und diese mit einer unterspannbahn, welche atmungsaktiv ist, bespannen und an den stößen und anschlüßen verkleben. wo durchdringungen mit konter-, bzw. dachlattungen entstehen, will er butylband aufkleben.
    als eindeckung kommt eine tonziegel der firma "creaton"...names "futura" zum einsatz.
    die dämmung erfolgt raumseitig als zwischensparrendämmung mit miwo.
    kann mir jemand sagen, ob der aufbau der oberen dachhaut so in ordnung geht? benötige ich irgendeine entlüftungsebene zwischen oberkante dämmung und unterkante DWD platte? wenn ja - wie kann diese am oberen dachabschluß hergestellt werden? ich möchte nur vermeiden, dass sich feuchtigkeit auf der unterseite der DWD platte bildet und dies zu einem schimmelproblem führt, da ich keinerlei luftbewegung habe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 24. Juni 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Der Satz ist schlicht falsch. Auch Pultfirste, die an aufgehende Bauteile anstossen, können entlüftet werden. Das ist bei 12° sogar einfacher als bei > 22°, weil bei 12° ohnehin ein wasserdichtes Unterdach erforderlich ist, eingetragener Regen oder Schnee also weniger Schadenpotential haben.
     
Thema:

Pultdach - Dachaufbau bei 12°DN

Die Seite wird geladen...

Pultdach - Dachaufbau bei 12°DN - Ähnliche Themen

  1. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  2. Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz

    Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz: Servus liebes Forum, ich baue zur Zeit mein EFH. Der Rohbau steht und das Dach ist drauf. Es handelt sich um ein Pultdach welches mit Prelaq...
  3. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  4. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  5. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...