Pultdach: Sparrenköpfe besonders schützen?

Diskutiere Pultdach: Sparrenköpfe besonders schützen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo ist es erforderlich bei einem Pultdach die Sparrenköpfe am First besonders vor Regen zu schützen? (insbesondere wenn diese Seite wie bei...

  1. #1 goetzschaefer, 3. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    ist es erforderlich bei einem Pultdach die Sparrenköpfe am First besonders vor Regen zu schützen? (insbesondere wenn diese Seite wie bei uns auch zur Wetterseite nach Westen zeigt, d.h. der Regen direkt auf die Sparrenköpfe fällt)

    ... oder reicht es die Holzbalken anzustreichen und so vor Regen/Witterung zu schützen.

    Allerbesten Dank und Gruß
    Götz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anfauglir, 3. Mai 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ein Schutz vor direkter Beregnung z.B. durch Blech oder ein Opferbrett ist sinnvoll.
    Durch die stärkern Schwankungen der Holzfeuchte an so einer Stelle kommt es oft zu verstärkter Rissbildung, der Feuchtigkeit bietet sich dadurch noch mehr Angriffsfläche.

    Nachtrag:Ein geringer Abstand zwischen Sparrenkopf und Abdeckung ist anzuraten.
     
  4. #3 goetzschaefer, 3. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    allerbesten Dank;

    ... kurze Rückfrage: Ist ein Opferbrett ein Brett welches man davorschraubt und irgendwann tausch (wenn es "durchgefault" ist)? (oder was ist ein Opferbrett)

    Beste Gruesse
    Götz
     
  5. #4 Anfauglir, 3. Mai 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ja, das ist der Sinn eines Opferbrettes. Bei ordentlicher Ausführung kann es aber an dieser Stelle durchaus seeeehr lange halten.

    Wegen der Optik würde ich nicht ein langes Brett verwenden, sondern ein kurzes, lotrecht angebrachtes pro Sparrenkopf.
    Angebracht mit etwas Abstand (5-10mm), damit in die Fuge eindringendes Wasser schneller abtrocknet, sonst wird es im Extremfall eine Verschlimmbesserung.
     
  6. #5 goetzschaefer, 3. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Klasse, allerbesten Dank!
     
Thema:

Pultdach: Sparrenköpfe besonders schützen?

Die Seite wird geladen...

Pultdach: Sparrenköpfe besonders schützen? - Ähnliche Themen

  1. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...
  2. Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen

    Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen: Hallo zusammen, ich komme mit einer Sache nicht weiter, die ich schon lange vor mir her schiebe. Eigentlich schändlich lange Alle Suchen haben...
  3. Wie Baustahl vor Korrosion schützen

    Wie Baustahl vor Korrosion schützen: Baustahl gammelt in Küstenregionen der Tropen schneller weg wie man zuschauen kann, gut etwas übertrieben aber nach ein paar Jahren ( so 5-6 ) ist...
  4. Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?

    Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?: Hallo zusammen, wir wollen uns ein kleines Gewächshaus bauen in der Form einer Holzpergola. Sprich oben offen und sonst auch an allen Seiten...
  5. Suche Gutachter für besonders erhaltenswerte Bausubstanz

    Suche Gutachter für besonders erhaltenswerte Bausubstanz: Hallo Forum, wir sind seit kurzem stolze Besitzer eines Altbaus BJ 1917 der mit einem Anbau und Sanierung 1960 optisch etwas entstellt wurde....