Pultdach

Diskutiere Pultdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir überlegen uns ein Haus mit einem Pultdach zu bauen. Ich habe aber noch gar keine bis wenig Erfahrung mit dieser Dachart. Wir...

  1. #1 Fragenmonster, 19. April 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo zusammen,
    wir überlegen uns ein Haus mit einem Pultdach zu bauen. Ich habe aber noch gar keine bis wenig Erfahrung mit dieser Dachart. Wir haben mittlerweile 2 solchen Häuser angeschaut, aber die Bewohner dieser Häuser waren nicht die Bauherren und konnten uns keine Infos bezüglich Planung/Ausführung/Entscheidung geben.
    Vllt. könnt ihr mir helfen?!?! Ich habe mal folgende Fragen:
    1. In welche Richtung sollte man das Dach ausrichten? Wir haben uns ein Grundstück mit Süd-Ausrichtung reservieren lassen. Ist es sinnvoll, so wie wir es vorhaben, die Hohe Wand Richtung Süden auszurichten? oder ist es im Sommer zu heiß?
    2. Wie ist es mit dem Holz/Holzbalken am Dachfirst? Regnet es dort nicht rein und wird das Holz nicht schnell beschädigt?
    3. Laut Bebaungsplan sind Dächer im unseren Baugebiet mit einem Neigungswinkel von 25-48° erlaubt. Welchen Winkel muss ein Dach haben z.b. wegen dem Ablauf des Regenwassers. Wir würden das Dach so flach wie möglich gestalten, d.h. mit 25°.

    Das wars für den Anfang.

    Ich hoffe, ich bekomme zahlreiche Rückmeldungen und schon mal DANKE!. :)

    Gruß
    Fragenmonster
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 19. April 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Steht in eurem B-Plan vor den 25° - 48° zufällig auch "SD" ?

    Falls ja, dann hat sich schnell so einiges geklärt!
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Pultdach mit 48 ° Dachneigung könnte interessant werden.....

    (bzw. siehe Beitrag von HolzhausWolli!)

    Die Herangehensweise scheint mir die selbe zu sein, wie bei vielen anderen Fragestellern hier im Forum....mach ich selber, habe Arcon und bin ohnehin der bessere Architekt, da ich ja wohl am besten weiß, wie ich es will...

    Naja...vielleicht täusche ich mich ja auch...

    Thomas
     
  5. #4 Fragenmonster, 19. April 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Sorry, dass ich mich hier angemeldet habe und einige Fragen gestellt habe.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Aber ich glaube, du liest die Posting der anderen User gar nicht, sonst würdest du solche unqualifizierte Antworten nicht geben. Entweder ich helfe den Leuten bzw. den Forumuser und beabtworte deren Fragen oder ganz einfach: ich halte die Klappe!
    Naja, ehrlich gesagt, habe ich mit solcher Reaktion gerechnet. In diesem Forum geistern doch nur "Spezialisten" und "Langzeitstudenten", die sich für unersätzlich finden.
    Was solls, das Pultdach wird trotzdem gebaut. Was für ein Wunder, gell...
     
  6. pumpe

    pumpe Gast

    @ Fragenmonster,

    DAS muss man lernen, mit manchen Leutz hier umzugehen. Es gibt hier aber sehr wohl kompetente Leute die OBJEKTIV beraten ohne das Luft aus Ihrer Wolke entweicht:D:D

    Da findet sich sicher noch jemand:28::28::28:

    Ich fragte z.b. auch diverse Dinge zu Dacheindeckungen bzw. Dämmung zwecks I N F O R M A T I O N.

    Schon wurde mir von so einigen "Modellen" SELBERMURKS vorgeworfen.


    Gruss Andreas
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wo ist das Problem?

    Um die Fragen zu 1) und 2) zu beantworten müssen die von Fragenmonster Befragten nicht Bauherren sein. Das sind Fragen, die von den Bewohnern beantwortet werden können. (z.B. ist es im Sommer zu heiß?/regnet es rein?) Also noch mal fragen...:)

    Und zu 3):
    Die Regeldachneigung der meisten Dachpfannen/-ziegel liegt bei 22 Grad.
    Unterhalb dieser Dachneigung sind Zusatzmaßnahmen wie z.B. regensicheres Unterdach etc. notwendig.
     
  8. pumpe

    pumpe Gast


    Würde bei z.b 15 Grad eine Unterspannbahn genügen? Wurde mir von einem DD so erklärt....

    Gruss Andreas
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Hallo Fragenmonster: Von mir aus kannst Du Pultdächer bauen bis Dir schwindelig wird. Mein "Einwand" mit dem Pultdach von 48° Dachneigung war als "sachter Seitenhieb" gemeint bzgl. möglicher Informationsdefizite. also etwas deutlicher: Bevor Du ein PD planst/ planen läßt (:mega_lol:), solltest Du die Info haben, ob ein solches überhaupt zulässig ist (B-Plan). 48 ° DN implizieren, daß hier (wahrscheinlich) eher Satteldächer und Konsorten zulässig sein dürften. eine Vermutung, zugegeben. Aber dies gilt es vorab zu klären.

    So, jetzt kannste weitere beleidigt sein und ich mache was Du mir empfiehlst: ich halte die Klappe!

    Thomas
     
  10. #9 Shai Hulud, 19. April 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Was soll das denn jetzt? Mach dich mal wieder locker, sonst antwortet dir bald keiner mehr.

    Schreib doch einfach: "Hallo Thomas, Vermutung ist leider falsch, kein Arcon."
     
  11. #10 wasweissich, 19. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @shai , die art der antwort lässt aber vermuten , dass TB garnicht sooo falsch liegt.........
     
  12. #11 Fragenmonster, 19. April 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    wo habe ich denn von einem Pultdach mit einem Winkel von 48° geschrieben? und ja, es sind Pultdächer erlaubt, B-Plan kenne ich schon fast auswendigt und außerdem wird ein Haus mit solchem Dach (ich glaube mit 30°) schon gebaut.
    Nicht jeder Frederöffner (und Bauherr) ist blauäugig und ahnungslos. ;)
     
  13. #12 Fragenmonster, 19. April 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Danke dir!:28:
     
  14. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Habe ein Gespräch mit einem Bauträger mitgehört, der hier in der Rhein-Neckar Gegend auch Pulthäuser baut. Sie empfahlen Kunden dringend an den Sonnenschutz zu denken. Das mag im Hunsrück natürlich anders aussehen. Liegt eigentlich noch Schnee?
     
  15. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    soll ne Solaranlage aufs Dach?
    Wo ist die Wetterseite?
    Sonnenschutz wie?
    Wie hoch darfs überhaupt werden?
    Was für Raüme und welche Raumhöhe ist denn so gewünscht?

    Dann klär das mal im Gespräch mit deinem Planer ab. Dann wird sich die am Besten machbare Richtung erarbeiten lassen.
     
  16. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Kannst du von dem 30° Pultdach mal ein Foto posten?

    Ich persönlich empfinde die meisten Pultdächer mit ca 10° schon sehr steil.
    Aber das ist zugegebenermaßen Geschmackssache!
     
  17. #16 Fragenmonster, 21. April 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    mach ich, aber erst am we ;)
     
  18. #17 Fragenmonster, 17. Mai 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Hat etwas gedauert. Aber es ist besser später als nie. ;)
    [​IMG]
     
  19. #18 Meister_Hans, 17. Mai 2009
    Meister_Hans

    Meister_Hans

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Ansbach/Mfr.
    Nun,

    ich würde die Neigung (bzw. Richtung) so wählen, daß die Fläche nach Süden hin abfällt, einfach um dort Sonne für Solarzellen zur Verfügung zu haben

    Ansonsten ist das andere ja schon beantwortet...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HolzhausWolli, 17. Mai 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Autsch !

    Da ich keinen Scheefang erkennen kann....... mich würde mal die Erfahrung des rechten Nachbarn im Winter interessieren! :yikes

    Wwwwwwummmmmm !:mega_lol:

    Schon mal über ein versetzes Pultdach nachgedacht? Gefällt mir persönlich viel besser als sowas hier.... irgendwie sieht das so primitiv aus, sorry :konfusius
     
  22. #20 Meister_Hans, 17. Mai 2009
    Meister_Hans

    Meister_Hans

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Ansbach/Mfr.
    Meiner Meinung (mein eigener Geschmack, auch wenn jetzt hier viele aufschreien werden) ist die, daß Pultdächer - egal ob einseitig oder versetzt - in den Landwirtschafts- und Gewerbebau oder in eigens dafür angelegte Siedlungen gehören und nicht in bestehende Siedlungen "hineingepflanzt" werden sollten.....

    Das hat gerade bei uns in Franken z. T. seltsame Blüten getrieben, früher war als Dachform nur Satteldächer mit Neigungen zwischen 38°, teilweise sogar 42° bis 48°, manchmal sogar 50° oder 52° in Verbindung mit einer roten oder maximal rotbraunen Dacheindeckung zulässig.

    Mittlerweile genehmigen die Bauämter sämtliche Dachformen und -eindeckungsfarben sogar in bestehenden Siedlungen. Und wenn da dann so ein Klotz steht und sich so gar nicht ins Umfeld einfügen will spricht man noch von "die Aufmerksamkeit auf sich ziehen"...

    In Siedlungen, die jetzt neu gebaut werden würde ich es ja noch einsehen, die ganze Siedlung oder Teilbereiche für solche Dachformen auszuweisen. Aber wenn dann ein Mischmasch daraus entsteht...

    Naja, nix für ungut, jedem das was er begehrt. Meine Meinung, war eh :offtopic:
     
Thema:

Pultdach

Die Seite wird geladen...

Pultdach - Ähnliche Themen

  1. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  2. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  3. Pultdach

    Pultdach: Hallo, bin neu hier und muss jetzt mal einfach "Kenner" befragen, da mir die Suche im www zu viele Antworten und Lösungen gab. Nach einer...
  4. Grundriss Bungalow mit Pultdach

    Grundriss Bungalow mit Pultdach: Hallo, meine Frau und ich möchten nach 7 Jahren Miete unser eigenes Haus bauen. Es soll ein Bungalow mit Pultdach enstehen ohne Keller. Im Plan...
  5. Dach unter Dach: welchen Aufbau soll unser Pultdach haben?

    Dach unter Dach: welchen Aufbau soll unser Pultdach haben?: Guten morgen zusammen, wir bauen gerade ein EFH mit einem 10° Pultdach. Bodenplatte wird diese Woche fertig, danach geht es weiter. Was für ein...