Pumpenlaufkontrolle

Diskutiere Pumpenlaufkontrolle im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Ich habe während der Bauphase meines Hauses einmal gesehen das ein Installateur ein kleines Teil an die Heizungspumpe anlegte und an dem...

  1. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Hallo

    Ich habe während der Bauphase meines Hauses einmal gesehen das ein Installateur ein kleines Teil an die Heizungspumpe anlegte und an dem Teil dann erkennen konnte ob die Pumpe sich dreht oder nicht.

    Da war so ein kleines Scheibchen drauf welches sich mit dem Schaufelrad der Pumpe dann über magnetische Übertragung dann mitdrehte.

    Kann man so etwas käuflich erwerben???

    Oli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ja, kann man :biggthumpup:
     
  4. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf

    Einwandfrei, Danke :think

    WO??????? :winken
     
  5. #4 Achim Kaiser, 31. Juli 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Diese Anzeige geht nur bei den *alten* Pumpenantrieben.
    Bei den neuen Hocheffizienzpumpen funktionieren die Dingers nicht.

    Ich krieg sowas als Werbegeschenk ....
    Kaufen würd ich mir das nie :)

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dafür gibt´s doch den guten alten Schraubendreher. :D

    Gruß
    Ralf
     
  7. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Dann habe ich offensichtlich alte Pumpen, keine Ahnung aber für mich auch kein Problem.
    Zwei große namhafte Hersteller habe ich auch schon angeschrieben, aber noch nichts gehört. Mir würde schon ein ordentlicher Name reichen dann kann ich bei ebay mal gucken. Teuer kann sowas ja nicht sein.

    Und die Sache mit dem Schraubenzieher fällt flach.
    Viel Arbeit, Getropfe und Zeitaufwand.:biggthumpup:

    Oli
     
  8. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    So wie ich die Funktion einer Umwälzpumpe verstehe wird doch durch eine Wicklung um den Anker einfach nur ein sich drehendes Magnetfeld erzeugt. Und diese treibt dann halt den Anker und somit das Pumpenlaufrad an. Oder?!

    Kann man da nicht einfach einen Kompass hinten auf die Pumpe setzen? Theoretisch müsste der doch anfangen Kreis zu ziehen.

    Wer probiert's ? Hab hab leider keinen Kompass zur Hand. Bzw. hab ihn nicht gefunden..:D


    Gruß,
    Rene'
     
  9. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Wäre ne Möglichkeit nur habe ich leider auch keinen Kompass da.

    Fällt also bei mir flach.

    Oli
     
  10. #9 Achim Kaiser, 1. August 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann guck du nur bei Ebay ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Ups, hab ich jetzt irgendetwas falsch gesagt???:bef1018::cry

    Ich schreib doch hier weil ich das Ding mangels ordentlichem Namen mit meinen bescheidenen Möglichkeiten nicht finde....
     
  12. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Von Wilo gibt es ein "Drehkontrollgerät DKG-II".

    Hört sich aber nicht billig an und sieht auch nicht billig aus..:bounce:


    Gruß,
    Rene'
     
  13. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Danke Rene aber das Teil ist schon viel zu aufwendig.
    Das von mir gesuchte kann man sich an den Schlüsselbund hängen.
     
  14. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    So einfache Dinger's erkennen aber auch nur das elektrische Drehfeld und nicht ob sich in der Pumpe auch wirklich was dreht. :konfusius
     
  15. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Jeder weiß was ich will aber keiner teilt mir mit wo ich es bekomme oder wie es heißt. :confused:

    Oli
     
  16. sebber

    sebber

    Dabei seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Junkersdorf
    Hallo!

    Wir haben so ein Kontrollgerät im Schlüsselanhängerformat mal bei einer Schulung von Viessmann bekommen, leider dreht sich das teilweise auch wenn die Pumpe klemmt und die Wicklung Strom bekommt

    schau mal hier http://www.zentralheizung.de/news/Wilo-DKG-II-und-Wilo-Drehrichtungsindikator-517.html

    Das Teil das wir von Viessmann bekamen war auch von Wilo einfach mal hersteller anschreiben, ist ja mehr so ne art giveaway also bekommt man bestimmt gratis
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du sollst damit auch die Pumpe nicht zerlegen. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  18. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
    Ich verstehe das schon richtig, daß man vorne am Gehäusedeckel die Schraube wegschraubt und hier kontrollieren kann ob sie läuft.

    Bei mir geht es ja nur darum, das meine Wärmepumpe manchmal "Aussetzer" hat und die Warmwasserpumpe und die Heizungspumpe gleichzeitig laufen lässt. Das sollte sie aber tunlichst nicht tun. Und mit dem gesuchten Teil kann man das innerhalb kürzester Zeit sehen.

    Oli
     
  19. oreg1972

    oreg1972

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Adelsdorf
    Danke jetzt habe ich mal einen Hersteller und einen Namen. Das ist exakt das Teil das ich suche.

    Oli
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö, verstehst Du nicht richtig. :konfusius

    Frag´ mal einen älteren Heizer, also einen der auch ohne Notebook eine Pumpe prüfen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  22. #20 Achim Kaiser, 3. August 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ralf,

    na die ganz alten Heizungsbauer haben den Pumpenlaufindikator noch in der Ohrmuschel eingebaut .... nicht übertragbar. Diese Fehlfunktion entwickelt sich erst nach 20 Jahren im Beruf ... :)

    Gruß
    Achim
     
Thema:

Pumpenlaufkontrolle