Pumpensumpf in der Bodenplatte ist ein Baueimer ...

Diskutiere Pumpensumpf in der Bodenplatte ist ein Baueimer ... im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallöle, nach genauerer Betrachtung besteht der vom GÜ angepriesene Pumpensumpf aus einem alten 10-Liter Baueimer, selbst der Henkel guckt noch...

  1. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hallöle,

    nach genauerer Betrachtung besteht der vom GÜ angepriesene Pumpensumpf aus einem alten 10-Liter Baueimer, selbst der Henkel guckt noch raus. Ist das ein Fall für die Baupfuschkategorie ? Jedenfalls kann ich den Eimerboden ca. 1cm noch nach unten mit dem Finger "eindüllen", da scheint weder Beton noch Erdreich drunter zu sein. Mit Grundwasser haben wir keine Probleme, aber trotzdem sorge ich mich doch ein wenig wegen dieser seltsamen Konstruktion. Kann mir jemand da fachlichen Rat geben ?

    Gruss DIRK:confused:
     
  2. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Haste ein Foto davon, ansonsten kann ich das kaum glauben...:mauer

    Lass mich raten ! Antwort vom Bauleiter: Das machen wir immer so.

    Was für eine Pumpe soll denn da reinpassen? Und wieviel Volumen ist nach dem Einbau der Pumpe noch vorhanden?

    Was steht denn in der Leistungsbeschreibung bezüglich des Pumpensumpfes?


    PS: Oder ist der Eimer nur die "Schalung" für den Durchbruch in der Bodenplatte? Wurde der Pumpensumpf vielleicht vorher betoniert und um ein "Loch zu bekommen" wurde beim betonieren der Bodenplatte ein Eimer reingestellt?
    Nach dem "Ausschalen" des Eimers hätte man dann ein schönes rundes Loch um die Pumpe in den Sumpf zu bekommen.

    Gruß Rene'
     
  3. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hi Rene
    Foto kommt morgen ...´
    Nein, der Sumpf ist nicht ausbetoniert, bei den Nachbarn sind KG-Rohre verbaut worden, dann hat das Material bei mir wohl nicht mehr gereicht .... Pumpensumpf ist aber auch keine vetragsmässig geschuldete Leistung, das hat der Rohbauer einfach so gemacht (... machen wir immer so ...)

    Gruß DIRK
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich denke das ist es,
    wen das wasserdicht mit beton ummantelt ist und auch eine Pumpe reinpasst sehe ich da keine Probleme.
    Ob das auch richtig oder überhaupt bewehrt ist!?
     
  5. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    @ Yilmaz

    Wenn darunter betoniert wäre, würde ich Widerstand spüren, wenn ich auf den Boden des Eimers drücke, oder ... Ist aber leider nicht so. Und die Bodenplatte ist nicht so dick wie der Eimer, die haben da vor dem Gießen ein Loch mit dem Spaten gegraben.

    Gruss DIRK
     
  6. #6 VolkerKugel (†), 24.07.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich kann mich da ...

    ... eines leichten Schmunzelns nicht erwehren - so sinn se halt, unsere Maurer (Tschulligung Yilmaz :konfusius ).

    Vorausgesetzt, es gibt wirklich keine Grundwasserprobleme, macht das Ding schon Sinn solange, bis das Dach gedeckt und der Bau dicht ist. Dann kann man wenigstens - auch schon mal zwischendurch falls erforderlich - den Bau trockenlegen, ne normale Bautauchpumpe passt da rein.

    Danach muss das Ding aber raus und wieder beibetoniert werden. Und da fängt das Problem an: wer macht das? Der Rohbauer ist da in der Regel schon weg.
    Praxistipp: 100 Euro Einbehalt bei der Schlussrechnung dafür (dafür macht´s dann im Notfall der Estrichleger mit).
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Volker

    Das stimmt schon,die Maurer kommen schon auf ideen,unglaublich.

    @DirkBo
    Sollte eine Wasserdichte Pumpensumpf eingebaut werden oder ist das nur für die Bauphase vorgesehen?

    Es kann sein das der Beton nicht bis under der Eimerboden gelandet ist,wichtig ist das die ummantellung mit mind. 25 cm WU-Frischebeton erstellt worden ist.
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Zugegeben ...

    In einem verregneten Herbst habe ich auch mal die Oberbewehrung ein bisschen nach unten gedrückt und einen Eimer 4-5 cm tief rein gedrückt. War für die Bauphase um Tagwasser rauszufördern. Aber sowas ist mir gänzlich neu!

    (Weiß der Maurer keinen Rat, nimmt er Draht)
     
  9. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hier isser, der "Sumpempumfp"

    Genau so ist es, kein Beton unterm Eimer ... Was meinst Du mit Ummantelung ? Soll der Eimer jetzt raus und dann Beton reinkippen ? Eigentlich find ich für Notfälle das Ding ja gar nicht schlecht. Was tun ?

    Gruss DIRK
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bitte bitte bitte

    sag mir irgendwer das ich träume oder das es eine Fotomontage ist!!!
     
  11. #11 Ralf Dühlmeyer, 25.07.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es ist mal wieder herrlich....

    da wird lang und breit über den Eimer debattiert - und dann ist auf dem Bild ne dicke Dämmung, aber keine Dampfsperre zu sehen. :mauer
    Ich gehe mal wg. der Dämmung davon aus, das die Räume hochwertig genutzt werden sollen, also nicht bloss Konservendosenlager mit Rohestrich sind.
    MfG
     
  12. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Was ist denn das für eine Folie, wenn keine Dampfsperre ?

    Hallöchen,

    auf dem Rohboden ist eine Folie (im Bild zu sehen) und unter dem Estrich auf der Dämmung auch nochmal ... Also alles OK soweit, das Foto ist etwas unvorteilhaft, gebe ich ja zu !

    Gruss DIRK
     
  13. #13 Ralf Dühlmeyer, 25.07.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Folie seh ich wohl....

    allein mir fehlt der Glaube (an die Eignung als Dampfsperre)
    Das ist doch eine einfache PE-Folie (Baufolie), oder nicht?
    Die ist keine Dampfsperre!
    MfG
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Robby Robby Robby,
    was ist mit nomC,was ist mit dehnungen in der Bodenplatte wen sie unterschiedlich dick ist,ts ts ts.:D
     
  15. #15 VolkerKugel (†), 25.07.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Yilmaz, Yilmaz, Yilmaz ...

    ... mach´ Dir nicht ins Höschen :D das haben wir schon immer so gemacht :D :D 1000mal nix passiert und auch noch nie Wumm gemacht :D :D :D .
     
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Volker

    Robby weiß warum ich das sage,er hat mich auch schonmal unterdrückt...:D
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Yilmaz

    Also Unterdrücken würde ich das nicht nennen :D

    Nennen wir es Hilfestellung bei Vermeidung von hohen Schadenforderungen :p
     
  18. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Robby

    man muß/kann nicht alles wiesen,aber es ist so schön wen jemand in der richtigen moment unter die arme greift:winken
     
  19. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    @Ralf Dühlmeyer

    Welche besondere Spezifikation sollte denn ein korrekte Dampfsperr-Folie haben und woran kann man die identifizieren ?

    Gruss DIRK
     
  20. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    In diesem

    Fall gehört die Abdichtung (es sei den schwarze Wanne, was das hier nie sein kann) eh auf die Bopl. deshalb kann man die darunter getrost für den Zweck vergessen! Die PE Folie ist auch keine Abdichtung!
     
Thema: Pumpensumpf in der Bodenplatte ist ein Baueimer ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Pumpensumpf betonieren

    ,
  2. pumpensumpf unter bodenplatte

    ,
  3. bodenplatte wann ausschalen

    ,
  4. eimer in der bodenplatte?
Die Seite wird geladen...

Pumpensumpf in der Bodenplatte ist ein Baueimer ... - Ähnliche Themen

  1. Pumpensumpf stinkt

    Pumpensumpf stinkt: Hallo Bauexperten, ich brauch mal euren Rat. Wir sind vor kurzem in ein Haus mit einem Pumpensumpf gezogen. Jetzt fällt uns immer wieder mal auf...
  2. Pumpensumpf zur Entwässerung Kellertreppe

    Pumpensumpf zur Entwässerung Kellertreppe: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn bei Starkregen die Rückstauklappe zumacht, läuft das Wasser meiner Kellertreppe nicht mehr ab...
  3. Bodenplatte aufstemmen für Hebeanlage im Altbau

    Bodenplatte aufstemmen für Hebeanlage im Altbau: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei einen Reihenhaus aus 1920 zu kaufen und haben im Rahmen dieses Kaufes einige Dinge zu "sanieren". Unter...
  4. Pumpensumpf & Bodenplatte abdichten

    Pumpensumpf & Bodenplatte abdichten: Hallo Unser Keller bekommt einen Pumpensumpf mit 1,2mx1,2m Auf die Bodenplatte kommt G200S4 und unters Mauerwerk G200DD. Der Pumpensumpf ist...
  5. WU-Bodenplatte ...Aufbau,Abwasserohre und Pumpensumpf

    WU-Bodenplatte ...Aufbau,Abwasserohre und Pumpensumpf: Hi Leute, ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche Antworten. Ich selbst bin Fliesenleger und hoffe, dass ich auch mal dem ein oder anderen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden