Pur-Spritzschaum Dämmung !

Diskutiere Pur-Spritzschaum Dämmung ! im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi Leute, da ich in naher Zukunft meine Dachschrägen dämmen will habe ich mal ein wenig rumgeschaut. Dabei bin ich hier auf soetwas...

  1. #1 Manfred, 25.12.2005
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi Leute,

    da ich in naher Zukunft meine Dachschrägen dämmen will habe ich mal ein wenig rumgeschaut.

    Dabei bin ich hier auf soetwas gestossen:

    http://www.duro-becker.de/dachdaemmung.htm

    Dabei interessieren mich insbesondere zwei Dinge :

    1. Kosten (im Vergleich zu z.B. Mineralwolledämmung usw.)
    2. Dämmstärke - wie dick muß das Zeug aufgetragen werden im Vergleich z.B. zu 200mm Mineralwolle der WLG 040

    Sonstige Erfahrungen / Hinweise / Dinge die man wissen sollte ?

    Danke im Voraus
    Manfred
     
  2. MR1972

    MR1972

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Viel Vergnügen beim Wechsel von defekten Dachziegeln.

    Mfg

    Marcus
     
  3. #3 Manfred, 25.12.2005
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi Marcus,

    das ist doch schonmal was. Wegen solcher Informationen frage ich hier.

    Dazu sollte ich vielleicht sagen das es um ein Altbaudach geht bei dem auf den Sparren eine Deltafolie drauf ist. Das Zeug sollte also schonmal keinen direkten Kontakt mit den Ziegeln bekommen. Ich weiß natürlich nicht wie gut das Zeug zu kontrollieren ist. Es sollte natürlich nicht nach oben raus gegen die Folie und in Folge dessen gegen die Dachpfannen drücken.

    Dazu können aber sicher andere hier nochwas sagen.
     
  4. MR1972

    MR1972

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Manfred,

    viel mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen, obiges entsprach meiner Häuslbauer Laienmeinung. Ich denke mir jedoch, dass durch den "monolithischen" Aufbau kaum punktuelle Ausbesserungsmassnahmen / Sanierungen möglich sind. Ausserdem möchte ich nicht erleben, wenn sich zwischen Dachkonstruktion und Schaumschicht das Wasser (unbeabsichtigt) seinen Weg bahnt.
    Wie gesagt - Laienmeinung.

    LG
     
  5. #5 Wilhelm Wecker, 25.12.2005
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Es gibt scheinbar nichts,

    was es nicht gibt - mir wird schlecht. Wer so etwas bewohnt kann nur hoffen, dass es nicht brennt.
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Schauen Sie sich mal PU-Schaum Fugen an, die einige Monate dem Licht ausgesetzt waren:

    - Das Zeug zerbröselt unter Licht - nicht UV-fest.
    Es fängt dann an wie ein Schwamm zu wirken.
    Es muß daher noch beschichtet oder versteckt werden.

    - Alles Behandelte ist Sondermüll.

    - Beim Brand von PU werden Cyanide freigesetzt - Hautkontakt- und Atemgifte - Gegenmittel praktisch keines. (Das meinte WW mit dem Brand)

    - Man kann praktisch kein "anhaftendes Bauteil" ohne größeren Aufwand austauschen.

    - Ein Dachausbau ist ohne Dachabriß ad acta.

    Im Industriebau macht so etwas manchmal Sinn. Nur die sind in späteren Jahren auch nicht mehr begeistert. s.o.
     
  7. #7 Manfred, 28.12.2005
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Danke für die Hinweise.

    Ich vertraue euch mal und lasse besser die Finger davon.

    Leider traue ich mir die Dämmung nicht selber zu. Bei der Dachdämmung kostet das Material "fast nix" aber es ist recht Arbeitsintensiv und damit sehr teuer wenn man es machen läßt. Daher dachte ich dass diese Spritzmethode günstiger sein könnte ohne vielleicht zu große Nachteile zu haben.

    Dann muß ich mal schauen ;)
     
  8. #8 grozema, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    naja, wer bitte spritz die Dämmung direkt gegen die Pfanne?
    Das machen wir nur als "Dachpfannenverstrich", sonst wird ein Unterdach benötigt, um das Material zwischen den Sparren einzubringen.

    VG
     
  9. #9 grozema, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    wir verarbeiten andere Schaumsysteme, als das oben genannte Produkt, aber ich kann sagen, dass das Material beim Expandieren nach innen aufgeht. Die Folie ist ja relativ stramm auf den Sparren verlegt und überlappt in den einzelnen Bahnen. Spritzschaum härtet i.d.R. innerhalb von wenigen Sekunden aus und kann später mit dem Fuchsschwanz oder dem Cuttermesser nachbearbeitet werden. Eine exakte Dämmdicke kann nicht hergestellt werden. Wir rechnen - je nach Nenndicke - mit bis zu 25% Toleranz. Bei z.B. 160 mm Sparren sollte man etwa 130 mm als Nenndicke festlegen. Sollte man gemäß EnEV/GEG/KfW einen höheren U-Wert benötigen, dann kann man die Sparren - wie bei anderen Systemen auch - nach innen aufdoppeln.

    VG
     
  10. #10 grozema, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    Was bitte verstehst du unter "monolithischem Aufbau"? SPARREN-DÄMMUNG-SPARREN. Wie sonst?
    Und was will man an der einmal eingebrachten Dämmung punktuell ausbessern? Da will doch keiner mehr bei - je länger es hält, desto besser, deshalb nimmt man ja Spritzschaum.
    Und zu guter letzt noch mein Kommentar zum Wasser... Geschlossenzelliger Schaum (ISOFEKT zumindest) ist wasserdicht bis 0,6 bar. Offenzellige Schäume würde ich hier auch nicht einsetzen wollen.

    VG
     
  11. #11 grozema, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    Wir schlafen und sitzen doch alle nicht auf Beton. Alle Möbel, Böden, Decken sind brennbar. Ein Brand entsteht für gewöhnlich im Wohnbereich. Wenn er erst einmal den Dachstuhl ergriffen hat, ist es eh zu spät und das komplette Dach muss neu. Es lässt doch keiner angebrannte Sparren stehen!? Also was soll der Kommentar?

    VG
     
  12. #12 grozema, 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen

    Dieser Kommentar spiegelt leider auch nur Halbwissen wieder.
    Es stimmt, dass PU-Schaum nicht UV-stabil ist. Wenn wir diesen auf außen liegende Flächen dämmen - wie z.B. Faulbehälter von Biogasanlagen oder Flachdächer, dann sollten diese wenigstens mit einem Reflexionsanstrich versehen werden. Wenn man das nicht macht, dann zersetzen sich nach einigen Jahren (!) die obersten Millimeter (!). Darunter ist der Schaum - wie zuvor auch - geschlossenzellig und nimmt kein Wasser auf. Spritzschaum ersetzt aber keine Abdichtung! Stehendes Wasser muss vermieden werden. Das trifft aber nur für Aufdachdämmungen bei Flachdächern zu.

    PUR-Schaum ist kein Sondermüll. Alleine diese Begrifflichkeit ist falsch. Es heißt: AzV = Abfall zur besonderen Verwertung!
    Richtif ist, dass Polyurethanschaum ganz normal mit dem Hausmüll entsorgt werden kann. Die entsprechende Abfallschlüsselnummer kann gerne bei mir erfragt werden.

    Beim Brand entstehen giftige Dämpfe. Logisch. Bei allen anderen Dingen im Haus auch. :-/ Matratzen, Sofa, Teppich, PVC, Laminat, Vinyl, ...

    Man verwendet Schaum, damit das Dach sturmsicherer ist. Der gesamte Dachstuhl wird dadurch verwindungsärmer. Der Schaum kann ganz normal mit dem Fuchsschwanz durchgesägt werden. Will man eine Gaube bauen, dann geht man da mit der Säbelsäge durch. Ich denke, dass ist deutlich angenehmer und gesünder als alte Mineralwolle aus den Sparren zu entfernen - die ist nämlich krebserregend und AzV (siehe oben)!

    Ich verstehe nicht, warum man beim Dachausbau die Dämmung entfernen sollte? Gerade dann benötigt man diese und doppelt sie meißt noch auf.
    Also, um hier mal eines grundlegend klar zu stellen: Will man das Dachgeschoss nicht ausbauen, dann sollte man die oberste Geschossdecke dämmen und nicht die Dachschräge!

    Im Industriebau und vor allem in der Landwirtschaft werden täglich mehrere tausend Quadratmeter mit Spritzschaum gedämmt. Jeder ist davon begeistert, der das Material einmal hat einsetzen lassen. Unsere Umsatzzahlen belegen ganz klar den Trend zum Spritzschaum!

    VG
     
  13. #13 grozema, 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    Eine Spritzschaum-Dämmung zwischen den Sparren ist preislich nahezu identisch mit der herkömmlichen Dämmung aus Glaswolle und Dampfbremse.
    Der Vorteil liegt dabei eher in der besseren Dämmeigenschaft und damit in der geringeren Aufbauhöhe, dem Versteifen des Dachstuhles, der wasserdichten und luftdichten Schicht (bedingt durch den geschlossenzelligen Schaum) und nicht zuletzt bei der geringen Bauzeit. Wir benötigen i.d.R. einen Arbeitstag!

    VG
     
  14. jonnyR

    jonnyR

    Dabei seit:
    22.09.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    In den USA wird das wohl häufiger verwendet. Dazu gibt es eine Reihe von Youtube Videos, durchaus auch sehr kritische. Die Dächer dort sind aber meist anders, einfacher, aufgebaut.
    Sturmsicherheit wäre für mich kein Argument, unser Dach hält auch so.
    Für Industriebauten vielleicht eine interessante Alternative, im Wohnhaus will ich das Zeug nicht haben.
     
  15. #15 grozema, 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    in den USA, Benelux, der Türkei, Spanien und England wird das Material massenhaft verwendet. In Deutschland verarbeiten wir das seit den 70er Jahren ohne nennenswerte Reklamationen. Sturmsicherheit ist eher das Thema bei uralten, exponierten Scheunen. Ein normaler Dachstuhl eines Wohngebäudes sollte auch so halten. Manchmal ruft man uns zu denkmalgeschützter Bausubstanz mit runden Dachsparren. Da geht oft nichts anderes. Der Rest ist Geschmackssache :-)
     
  16. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wieso?
     
  17. #17 trockener Bauer, 22.09.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Sachsen
    Der Thread ist 16 Jahre alt...ich denke nicht, dass Wilhelm nochmal antworten wird.
    Muss man so einen alten Thread hoch holen, um sein "Geschäft" zu verkaufen und zu rechtfertigen?
     
    Fred Astair gefällt das.
  18. #18 grozema, 22.09.2021
    grozema

    grozema

    Dabei seit:
    23.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb "Dämmarbeiten"
    Ort:
    Bremen
    Im Internet stehen genug Halbwahrheiten und Falschmeldungen. Wenn ich auf so etwas stoße, dann muss ich das doch gerade rücken, wenn ich es kann. Diese Posts hier haben PU-Schaum als Dämmmaterial zu Unrecht diffamiert. Dabei ist Spritzschaum ein absoluter Problemlöser!

    ich bin auf dieses Forum nur aufmerksam geworden, da ich bei GOOGLE zu diesem Thema gesurft habe und GOOGLE vergisst nichts. Es geht doch gar nicht um eine Antwort von Wilhelm. Andere die vor mir danach surften und hier gelandet sind wurden falsch informiert! Das ist doch wohl nicht im Sinne dieses Forums oder? Es geht hier ganz allein um die Richtigstellung von falschen Behauptungen.
     
Thema: Pur-Spritzschaum Dämmung !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polyurethan spritzschaum erfahrungen

    ,
  2. spritzschaumdämmung

    ,
  3. sprühschaum isolierung selber machen

    ,
  4. spritzschaum isolierung,
  5. spritzschaum dämmung kosten,
  6. spritzdämmung selber machen,
  7. polyurethan spritzschaum,
  8. spritzschaum dämmung,
  9. spritzschaum selber machen,
  10. spritzschaum,
  11. dachdämmung mit spritzschaum,
  12. polyurethan spritzschaum zur selbstverarbeitung werkzeug,
  13. pu spritzschaum Selber Machen,
  14. Spritzschaumisolierung,
  15. pu spritzschaum dämmung preis für 30qm,
  16. sprühschaum selber machen,
  17. spritzschaum isolierung kosten,
  18. spritzschaum selbstverarbeitung,
  19. Industriedach isolieren spritz Schaum kosten,
  20. spritzschaum isolierung ja oder nein,
  21. spritzschaumdämmung was kostet,
  22. hinterlüftung pur Spritzschaum,
  23. Innendämmung mit pu spritzschaum,
  24. trapezblech spritzschaum kosten,
  25. PIR spritzschaum
Die Seite wird geladen...

Pur-Spritzschaum Dämmung ! - Ähnliche Themen

  1. VORSATZSCHALE - Dämmung Plficht?

    VORSATZSCHALE - Dämmung Plficht?: Guten Morgen, ich bin neu hier. Bei mir werden gerade in einem Altbau alle alten Wände mit Vorsatzschalen versehen. Die Wände im Wohnzimmer &...
  2. Dach-Dämmung Walmdach Neubau KfW 40

    Dach-Dämmung Walmdach Neubau KfW 40: Hallo liebe Community, erst einmal ein freundliches Hallo! in die Runde, ich bin seit gerade neu angemeldetes Mitglied bei euch. Wir planen...
  3. Neueindeckung Dach Dämmung Geschossdecke

    Neueindeckung Dach Dämmung Geschossdecke: Hallo, ich habe von all diesen bautechnischen oder physikalischen Fragen leider keine Ahnung, daher kurze Frage hier: Aktueller Zustand: -...
  4. Innenputz & Estrich vor Dämmung+Dampfbremse, Winter Hilfe

    Innenputz & Estrich vor Dämmung+Dampfbremse, Winter Hilfe: Hallo Zusammen, Folgender Sachverhalt. 1,5 Geschoss mit zwei Flachdacherkern, wird ein Warmdach, deshalb kommen wir feuchtevariable...
  5. „Dämmung“ im Altbau ausreichend

    „Dämmung“ im Altbau ausreichend: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei einen Altbau komplett Kernsanieren (zunächst nur die untere Etage). Hierbei wurden auch neue Fensteröffnungen...