Putz"öffnungen" schließen

Diskutiere Putz"öffnungen" schließen im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, sanieren gerade unser Bad. Durch das Entfernen der alten eingemauerten Badewanne haben wir nun eine putzlose Fläche von ca. 2 m x 50 cm...

  1. #1 thobaschoe, 11. Juli 2008
    thobaschoe

    thobaschoe

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Leuna
    Hallo, sanieren gerade unser Bad. Durch das Entfernen der alten eingemauerten Badewanne haben wir nun eine putzlose Fläche von ca. 2 m x 50 cm hoch wieder zu verputzen. Darauf sollen Fliesen. DAs Problem: Das "Loch" ist bis zu 40 mm tief! Zudem drängt die Zeit :mad: Kann mir jemand eine Empfehlung geben, welches Material für diese Putzdicke geeignet wäre? Wenn möglich etwas, das nicht so lange zum Aushärten braucht? (also die eierlegende Wollmilchsau :confused:? Vielen Dank für Eure Hilfe, Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hartschaumträgerelement (Wedi Platte oder Jackoboard) einkleben, Übergänge mit Gewebe versehen, fertig
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
  5. #4 thobaschoe, 11. Juli 2008
    thobaschoe

    thobaschoe

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Leuna
    Hmmm

    für Wediplatten (habe ich in der Küche verwendet) ist der Untergrund m. E. nicht glatt genug (abgesehen vom Preis :mad:)

    @Yilmaz: ???
     
  6. #5 thobaschoe, 11. Juli 2008
    thobaschoe

    thobaschoe

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Leuna
    noch was ...

    falls ichs mir doch noch überlege :lock:

    ich hab die Wediplatten bisher nur verschraubt (war vermutlich falsch :frust) - womit werden die denn angeklebt?

    Und wie kann ich gewebe einbringen - beim Fliesen ins Kleberbett mit einlegen?
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Thomas bei beiden beiträgen geht es um das selbe problem, ist das der gleiche Bauvorhaben?
     
  8. #7 thobaschoe, 11. Juli 2008
    thobaschoe

    thobaschoe

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Leuna
    ach soo

    du hast recht - hab ich gar nicht gleich geschnallt .. nö, nich das ich wüßte :confused: Muß leider alles selber machen, mein Schwiegervater ist schon nicht mehr ...

    Scheint wirklich ein ähnliches Problem zu sein ... können wir in ERfahrungsaustausch eintreten ...:o
     
  9. #8 Gast943916, 11. Juli 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde eine Gipsfaserplatte (fermacell o. ä.) Wandbündig ankleben,
    oder auch eine zementgebundene Aquapaneelplatte von Knauf,
    kannst du bedenkenlos fliesen.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 thobaschoe, 11. Juli 2008
    thobaschoe

    thobaschoe

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Leuna
    ok

    aber auch hier mein Frage: womit soll die angeklebt werden? "Normaler" Mörtel?
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Fliesenkleber, untergrund entsauben und entsprechend vorbereiten.

    Der Vorschlag von Gipser geht natürlich auch, wobei auch hier über die Übergänge ein Bewehrungsstreifen müsste.
     
Thema:

Putz"öffnungen" schließen

Die Seite wird geladen...

Putz"öffnungen" schließen - Ähnliche Themen

  1. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...
  2. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  3. Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung

    Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung: Hallo zusammen, wir bauen ein 70er Jahre Massivhaus um, haben die Heizkörper entfernt und legen im ganzen Haus Fußbodenheizung. Es gibt 2 alte...
  4. Kellerlücke schließen - Belastung eines Holzbalkens

    Kellerlücke schließen - Belastung eines Holzbalkens: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem kleinen Projekt. Bei uns gibt es einen Kellerabgang der eine Lücke hat. Die Lücke ist in erster...
  5. Öffnung in Kelleraußenwand schließen (von innen)

    Öffnung in Kelleraußenwand schließen (von innen): Liebes Forum, Wir leben in einem RMH aus den 60er Jahren. Nach der Entfernung eines defekten Asbestzement-Lüftungskanals besteht ein Loch in der...