Qual der Wahl: Schiebeläden vs Rollläden vs Raffstores

Diskutiere Qual der Wahl: Schiebeläden vs Rollläden vs Raffstores im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir befinden uns mit unserem Neubau, der mit Architekt gebaut wird, am Beginn der Phase 5. Derzeit mache ich mir einen Kopf...

  1. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,


    wir befinden uns mit unserem Neubau, der mit Architekt gebaut wird, am Beginn der Phase 5. Derzeit mache ich mir einen Kopf über die Beschattung unserer Fenster - und zwar über die in Südrichtung (der allergrößte der Teil unserer gesamten Fensterfläche). Gespräche mit Architekt und Fensterbauern stehen noch aus.

    Eines steht fest, die bodentiefen Fenster im EG (Küchen-/Wohnen-/Essbereich) werden mit Raffstoren beschattet.
    Im OG befinden sich nach Süden hin noch 4 Räume mit je 1 Fenster in gleicher Breite (ungefähr 110 x 130, Sockel ungefähr 90).

    Das steht für die 4 Fenster zur Wahl:

    Rollläden (konventioneller Einbau, Material: Alu, Farbe: Dunkelgrau/Anthrazit, elektrischer Antrieb)
    Vorteil: sehr weit verbreitete Technik, sehr gute Verdunkelung (=> Kinderzimmer), ordentlicher Einbruchsschutz, niedrigster Preis von allen 3
    Nachteil: relativ hohe Anforderungen an Vermeidung von Wärmebrücken, am wenigsten ästhetische Außenansicht

    Raffstores (elektrischer Antrieb)
    Vorteil: ästhetischstes Aussehen, verbreitete Technik, sehr gute und variable Beschattung (höchster Komfort)
    Nachteil: höchster Preis von allen 3, relativ hohe Anforderungen an Vermeidung von Wärmebrücken, schlechter Einbruchschutz, evtl. Windproblematik

    Schiebeläden (Kunststoff, Farbe: braun/anthrazit; elektrischer Antrieb) --> unser Favorit; siehe eigenhändige Skizze unten
    Vorteil: ästhetisches Aussehen ("Belebung" der Fassade), einfache Technik, gute Verdunkelung, guter Einbruchsschutz, kaum Anforderungen an Vermeidung von Wärmebrücken
    Nachteil: hoher Preis, unflexible Beschattung, Witterungseinflüsse vs. Funktionalität (Hitze, Kälte)

    Über eine Rückmeldung von euch bezüglich meiner Einschätzung wäre ich sehr froh! Ebenso wichtig wäre mir, wenn ihr jeweils einen ungefähren Preis pro Fenster bzw. qm angeben könntet!


    Dank und Gruß
    kickex
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Irgendwoabaier, 8. Januar 2015
    Irgendwoabaier

    Irgendwoabaier

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Großostheim
    Moin

    Einbruchsschutz? Nur wenn im verschlossenen Zustand auch mechanisch abgeschlossen und gegen hochschieben gesichert. Also zum Vergessen.
    Vorbau-System, eckiger Kasten, könnte zur Außenansicht passen.
    Windproblem ist im EG ebenfalls zu beachten.

    Relativ selten. Einbruchsschutz vielleicht - aber wozu, wenn unten alles offen ist? Wer soll dann oben einsteigen?
    Ggf. Bunker-Optik.
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kann irgendwie nicht verstehen, warum Raffstores ästhetischer sein sollen als Einbau-Rolläden.
     
  5. Simon136

    Simon136

    Dabei seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Wir haben an allen Fenstern Raffstores und ich würde die Dinger jederzeit wieder verbauen lassen. Windtechnisch sehe ich keine Probleme wegen Windwächter... ein Eingreifen des Wächters war bis jetzt noch nicht nötig.

    Nur zwei Aspekte, die es zu bedenken gilt:
    - man kann wunderbar verschatten, aber nicht komplett verdunkeln... für uns kein Problem, da wir auch in der früheren Wohnung ohne Rolladen geschlafen haben
    - Sauberkeitsfanatiker werden keinen Spaß beim Reinigen der Lamellen haben
     
  6. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Danke für die bisherigen Antworten.

    Das Thema "Preis(-Vergleich)" würde mich zusätzlich noch interessieren!
     
  7. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Da bekommt doch graue Haare ...;-)
    Ist das Thema denn so nischenhaft?

    Im Hinblick auf Schiebeläden findet man zwar bei der Onlinerecherche Unmengen an Anbietern, aber Preise bekommt man keine raus - auch nicht hier im Forum (und wenn, dann sind die Themen über 7 Jahre alt).
    Was muss ich denn ungefähr für jene 4 Schiebeläden an € im Vgl. zu Raffstoren und Rollläden rechnen?

    Ich hätte gern vorab - vor den Gesprächen mit den Handwerkern - eine Orientierung.

    Vielen Dank!
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß ja nicht Wo in BW Du Dich befindest, aber bei uns gibt es so etwas, das nennt sich Telefon. Jetzt suchst Du Dir ein paar Anbieter aus, notierst Dir die Telefonnummer (das ist so etwas wie eine eMail Adresse, aber nur halt mit Zahlen), tippst diese auf Deiner Telefontastur ein, und dann befindest Du Dich in einem realtime chat mit diesem Anbieter. Den kannst Du alles mögliche fragen, und mit etwas Glück kann er Dir zumindest Richtpreise nennen. Wenn nicht, dann gibt es auch noch andere Anbieter.

    Nicht alles lässt sich "online" klären, manchmal hilft es wenn man einfach miteinander redet. :)
     
  9. #8 fragenmeer, 12. Januar 2015
    fragenmeer

    fragenmeer

    Dabei seit:
    24. Januar 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    berlin
    Ich kann nur sagen, dass die Schiebeelemente mit Abstand am teuersten waren bei uns, Raffstores Platz zwei, Rollläden eindeutig am preiswertesten. Wir haben lange hin-und herüberlegt, bei uns spielt Wind eine echte Rolle, und da wir keine Lust hatten, dass immerzu die Raffstores hochgefahren werden automatisch, haben wir uns für Rollläden entschieden. Ich finde auch nicht, dass es "ätsch" aussieht, wir haben einheitlich unser ganzes Haus(31bodentiefe Fenster a 1,10er Breite) damit ausgestattet. Die Schiebeelemente hätten PRO STÜCK als Alurahmen mit Holzlamellen ca. 1000Eu gekostet!
     
  10. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Was soll diese süffisante Antwort?
    Dass ich demnächst mit Firmen Gespräche führen werde, habe ich bereits geschrieben.

    Dieses Forum hier ist voll mit erfahrenen Leuten. Darauf habe ich beim Erstellen dieses Themas gezählt.
    Eine vergleichende "Orientierung" habe ich mir hinsichtlich Merkmalen und Preis erhofft. Ist das zuviel verlangt? Eine ausführlich Kalkulation habe ich nicht erwartet.
     
  11. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    @fragenmeer: Vielen Dank für die aussagekräftige Antwort. Wie groß war ungefähr der preisliche Unterschied pro Stk. zum Rolladen?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wollte Dir nur einen kürzeren Weg aufzeigen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Wenn hier irgendwelche Leute irgendwelche Preise in den Raum stellen hilft Dir das nicht weiter, deswegen meine Empfehlung nicht "demnächst" mit Firmen Gespräche führen, sondern JETZT !
    Die Erfahrung zeigt, dass irgendwelche Preise die man im I-Net findet in der Praxis nicht haltbar sind.
     
  13. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Einen derart formulierten Ratschlag nehme ich lieber an. Danke!
     
  14. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Warum legt man immer soviel Wert auf maximale Verdunkelung bei Nacht?
    Menschen, die damit sozialisiert sind, können oft beim geringsten Helligkeitseintrag nicht mehr schlafen.
    Das ergibt im späteren Leben oft erhebliche Probleme z.B.: Übernachtungen im Hotel, billige Studentenwohnung , Urlaub usw.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Weil Schlaf nicht gleich Schlaf bedeutet. Für das was man allgemein als "gesunden Schlaf" bezeichnet, braucht es entsprechende Umgebungsbedingungen. Ruhe gehört genau so dazu wie entsprechende Umgebungstemperaturen. Helligkeit stört den ruhigen Schlaf. Man schläft nicht sondern man ruht. Das ist ein kleiner Unterschied.
     
  16. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Denk bei Raffstore auch an das leichte klappern bei Wind. Kommt natürlich auf deine Lage vom Haus an. Der Windwächter schlägt nicht an, trotzdem "hörst" du Raffstore stärker als Rollläden. Wir haben imHaus beides verbaut. Und beim Sturm der letzten Tage waren unsere Raffstore immer oben. Gerade bei Dunkelheit sitzt du im hell beleuchteten Wohnzimmer...kommt aber auch wieder auf die Lage an. Wir sind froh das wir im Schlafzimmer Rollos und keine Raffstore haben.
     
  17. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Ob man die komplette Abdunkelung braucht, hängt sicher von der Lage ab. Aber man könnte Raffstores z.B. im Schlafzimmer mit schweren Vorhängen kombinieren, dann bekommt man es auch dunkel genug. Ein absolute Dunkelheit braucht man sicher nicht für einen gesunden Schlaf.
     
  18. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ich kann also berichten, daß man 54 Jahre alt werden kann, ohne zu schlafen :yikes. Ok im Afrikaurlaub war es auch nachts mal dunkel, ohne Rollos.
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kannst Du gerne berichten, es zeigt nur, dass Du den Begriff "Schlaf" nicht richtig verstanden hast.

    Man glaubt gar nicht was der menschliche Körper so alles aushält. Man kann auch mit täglich nur 2 Stunden Schlaf überleben. Es gibt sogar Menschen die gar nicht schlafen, sondern ihr Leben lang (kurz) nur ruhen. Es ist aber nachgewiesen, dass so ein Ruhen nicht mit einem entspannenden Schlaf zu vergleichen ist.

    Frage mal einen Klinikarzt der tagelang Schichten schieben muss inkl. Bereitschaft usw. Da sind Schlafstörungen die Regel, obwohl sie immer mal wieder für ein paar Stündchen "ruhen" können. Ich war oft für 1-2 Wochen ständig unterwegs, 1 Land pro Tag, während der Nacht geflogen, da konnte ich im Flieger auch "ruhen" aber niemals richtig schlafen. Wenn Du nach so einer Tour nach Hause kommst bist Du platt. Da merkst Du erst den Unterschied zwischen einem richtigen Schlaf und einer Ruhephase.

    Wenn man richtig "schlafen" möchte, dann sollte man alle äußeren Reize abstellen, denn das Gehirn ist sonst die ganze Nacht nur damit beschäftigt irgendwelche akustischen Signale zu analyisieren. Das steckt in uns drin, wir können gar nicht anders. Das gilt auch für Helligkeit die wir trotz geschlossener Augen wahrnehmen. Der Körper startet sonst umgehend sein (Auf)Wachprogramm.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomas Traut, 14. Januar 2015
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ganz so einfach scheint es nicht zu sein. Ich war mal mit einer Band in Norddeutschland unterwegs. Eine Übernachtung war in einem einzelstehenden Gehöft, das so abgeschieden lag, dass wirklich nichts von draußen kam. Kein Ton, kein Licht (Straßenbeleuchtung gab es nicht) - ich fand es herrlich, zwei andere (wohnhaft in B-Wedding) haben morgens erzählt, dass sie kaum ein Auge zugemacht haben, weil es zu still war! Die haben das fehlende Hintergrundrauschen als störend empfunden.

    Wer es wirklich dunkel braucht, sollte sich Rollläden gönnen.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, der Mensch kann sich an bestimmte Geräusche gewöhnen und diese dann quasi ausblenden. Das Gehirn erkennt diese Geräusche und schiebt sie gleich in die passende Schublade. Eine neue Situation sorgt dafür erst einmal für erhöhte Wachsamkeit.

    Jepp. Wobei ich noch anmerken möchte, dass ich nicht gesagt habe, dass absolute Dunkelheit zwingend erforderlich ist. Es geht darum Lichtreize für das Gehirn abzuschalten. Die meiste Zeit des Schlafes verbringen wir ja nicht in einer Tiefschlafphase sondern wir haben einen leichten Schlaf bzw. befinden uns in der REM phase, und sind somit empfänglich für äußere Reize. Licht kann in dieser Phase das Aufweckprogramm starten womit dann dem Schlafenden einige Stunden Schlaf fehlen. Als einmaliger Vorgang wäre das unkritisch, wenn das aber ständig geschieht, dann stresst das den Körper anstatt dass er sich im Schlaf erholen kann. Das führt dann zu den bekannten Effekten unter denen Menschen mit Schlafstörungen zu leiden haben. Dann werden Ursachen gesucht, und alle möglichen Theorien aufgestellt, dabei fehlt dem Körper nur ein ordentlicher Schlaf.

    Menschen die trotz idealer Bedingungen nicht zur Ruhe kommen leiden extrem, mit denen möchte ich nicht tauschen. Ich weiß wie man sich fühlt wenn man einmal 1 oder 2 Wochen nicht richtig schlafen konnte. Das zehrt an den Nerven.
     
Thema:

Qual der Wahl: Schiebeläden vs Rollläden vs Raffstores

Die Seite wird geladen...

Qual der Wahl: Schiebeläden vs Rollläden vs Raffstores - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Raffstores uwert

    Raffstores uwert: Verbessern raffstores auch den uwert zumindest geringfügig? Mir ist schon klar. Dass sie ziemlich offen sind- aber dennoch bremsen sie doch etwas...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...