Qual der Wahl Treppensteigung

Diskutiere Qual der Wahl Treppensteigung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Forumsbesucher, bei mir steht die Qual der Wahl vor der Türe: Ich kann wählen zwischen 15 Stufen a 18,2mm Tritthöhe bei 26 cm Trittiefe...

  1. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Hallo Forumsbesucher,

    bei mir steht die Qual der Wahl vor der Türe:
    Ich kann wählen zwischen 15 Stufen a 18,2mm Tritthöhe bei 26 cm Trittiefe oder 16 Stufen a 17,0mm Tritthöhe bei 26 cm Trittiefe.
    Verbunden werden Wohnräume im EG, OG und DG miteinander.
    Treppenbreite 1m, 2 x 1/4 gewendelt.
    Ausführung in Beton als Fertigtreppe.

    Was würdet Ihr bevorzugen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Falsches Forum :-(

    Hallo Admin,
    habe versehentlich ins falsche Forum gestellt!
    Wollte eigentlich Praxisausführungen/Details.
    Kann das umgezogen werden?
    Danke
     
  4. #3 saarplaner, 15. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2010
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Moin

    Das kann so nicht beantwortet werden, weil die Rahmenbedingungen nicht bekannt sind.

    - Gibt es ein Treppenloch oder nicht?!?
    - ist die Treppe zwischen Wänden?!?
    - Wie sieht es mit An- und Austritt aus bei einer Stufe mehr oder weniger?!?

    Ich für meinen Teil finde eine etwas "steilere" Treppe angenehmer zu gehen, das sehen aber Senioren dann oftmals auch anders.

    Lass dich von deinem Planer diesbezüglich beraten, evtl. beide Varianten ausskizzieren und dann entscheiden.

    Grüße aus dem Saarland!

    P.S.: Ich vermute deine Treppe wird sowieso schwer zu gehen sein, mit nur 17,0 mm oder 18,2 mm Steigung! :D
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jetzt sollte das richtig sein.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 wasweissich, 15. Juli 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    18,2x2 + 26 = 62,4 ist schon unter dem normtritt (64 cm )

    17x2 + 26 =60 ist noch weniger .

    bei 17er auftritt muss die tiefe deutlich mehr sein , als 26 ........
     
  7. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Vielleicht ist das auch eine Komfortfrage.
    Einfach mal einen Meter einpacken, sich verschiedenen Treppen aussuchen, diese gehen und dann mal messen!
    Bei uns im Haus beträgt die Steigung genau 17cm und die ist für mich sehr gut zu gehen!!
     
  8. #7 wasweissich, 15. Juli 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    aber du hast bestimmt 30er tritttiefe........
     
  9. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Nee, hab grad mal nachgemessen: 27,7cm!
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gast

    Gast Gast

    zwischen 17 und 18,5 cm ist der Unterschied nicht all zu groß, so ab 19 cm wirds ungemütlich
    zu den 26er Auftritt kommt sicherlich noch der Trittübersand dazu, also dann 28cm, ein üblicher Auftritt.
     
  12. truesamba

    truesamba

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetz und DVK
    Ort:
    Biedenkopf
    Gemäß Treppentechnischen Regeld und DIN 18065:
    Die Schrittlänge einer Treppe sollte zwischen 60 und 65 cm liegen.
    Diese ergibt sich aus 2*Steigung + Auftritt. Je höher der Wert der rechnerische Schrittlänge umso besser läßt sich eine Treppe begehen.

    Wichtig für die Planung einer Treppe und die Anzahl von Steigungen ist nicht nur die Geschosshöhe, sonder auch die insgesamt verfügbare Lauflänge.
    :winken
     
Thema:

Qual der Wahl Treppensteigung

Die Seite wird geladen...

Qual der Wahl Treppensteigung - Ähnliche Themen

  1. Einbaustrahler - Typen Wahl

    Einbaustrahler - Typen Wahl: Hallo Liebe Bauexperten, Wir befinden uns gerade in der Bauphase einer Doppelhaushälfte. In dieser haben wir HaloX-P Dosen verbauen lassen in...
  2. Wahl der richtigen Heizung

    Wahl der richtigen Heizung: Hallo! Ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich nicht weiß welche Heizungsart ich für meinen Nebau nehmen soll. - Mein Favorit wäre eine...
  3. Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?

    Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?: Wir bauen eine EFH mit Keller und zwei Etagen. Laut Bodengutachten können zwei verschiedene Varianten gewählt werden: mit Dränage: analog DIN...
  4. EFH Besonderheit - Welchen Porotonstein sollten wir wählen?

    EFH Besonderheit - Welchen Porotonstein sollten wir wählen?: Schönen guten Tag, wir wollen ein EFH bauen lassen und haben die ersten Angbebote bekommen. Nun bin ich dabei die richtige Wahl für die...
  5. Wahl zws. 2 Rolladenkästen #2

    Wahl zws. 2 Rolladenkästen #2: 2. Versuch Es geht mir um die Frage ob ein stranggepresster RoKa wie ausgeschrieben, besser ist als eines welches in Teilstücken gebaut wird. ich...