Qualitätsstufe bei Verspachtelung von Rigips / Einsatz von Bewehrungsstreifen

Diskutiere Qualitätsstufe bei Verspachtelung von Rigips / Einsatz von Bewehrungsstreifen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich brauche mal wieder eine unabhängige Expertenmeinung. - Rigipsplatten wurden jetzt ein Mal verspachtelt (natürlich noch sehr...

  1. PhilHH

    PhilHH

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich brauche mal wieder eine unabhängige Expertenmeinung.

    - Rigipsplatten wurden jetzt ein Mal verspachtelt (natürlich noch sehr uneben).
    - im Vertrag heisst es: "werden ... Rigipsplatten mit einmaliger Verspachtelung angebracht, der Rest ... Eigenleistung".
    - Für die Eigenleistung (Spachteln bis Q4) wurde jetzt ein Maler beauftragt. Dieser sagt, dass Bewehrungsstreifen eingesetzt werden müssen um Risse zu vermeiden. Dieses sei bereits bei der Grundverspachtelung zu machen und Bauträgersache.
    - auf rigips.de heisst es "Die Verspachtelung nach Q 1 schließt das Einlegen von Rigips Bewehrungsstreifen ein ...".
    - Bauträger sagt: "In den nächsten Spachtelgang (Eigenleistung) muss ein Bewehrungsstreifen eingesetzt werden. Vertrag besagt nur den Fugenverschluss und keine Q-Stufe."

    Ist der Einsatz der Bewehrungsstreifen nun Eigenleistung?
    Geht das überhaupt noch nach der Grundverspachtelung (Fuge ist ja schon gefüllt)?

    Vielen vielen Dank im vorraus und Gruß von der :bau_1: :bau_1: in Hamburg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 evilthommy, 27. Januar 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    das mit dem streifen beim 2 spachteln geht, da der maler ja eh noch mind. 2x spachtelt. aber wer das zahlt kann ich dir nicht sagen. er darf nur kein gewebeband nhemen sondern dieses faser vlies gedöne, weis leider den korrekten namen nicht, da sich bei dem gewebe immer schnell die feinen kanten aufstellen.!
     
  4. PhilHH

    PhilHH

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, du meinst Glasfaserstreifen?

    Wenn der erste Spachtelvorgang aber schon aufträgt und ich darauf den Streifen einarbeite und danach spachtel wird dieser doch wieder weggespachtelt? Es macht doch eigentlich nur Sinn dieses IN die Fuge zu setzen?

    Gruß
     
  5. haudle

    haudle

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    tübingen
    Entschulige PhilHH, wen ich gleich noch eine Frage hier anhänge, aber ist nur kurz und passt zu dem Thema.

    Ich wollte nur wiessen, ob es Unterschiede in der späteren Fugenreißstabilität gibt, je nach dem, ob man das Glasfasergewebe oder das "Gitterband" genommen hat ?

    Viele Grüße......
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Es ist doch immer wieder interessant wie einfach man sich aus der Verantwortung ziehen kann.

    Ein Fugenverschluss ist ein Fugenverschluß. Das kann heißt einfach, das die Fugen mit einer Gipshaltigen Masse verfüllt werden muß.

    Im extremfall könnte es sich um Ansetzbinder oder eine Gipsputz handeln.
    Hauptsache, die Fugen sind verschlossen. Selbst Haar- oder Schwundrisse sind dabei zulässig.

    Der Bauträger ist fein raus :(

    Dies ist wiederum Blödsinn, da dies ohne besonderen Aufwand nicht möglich ist.
    Auch der Maler hat nicht ganz recht, wenn z.B. das Verspachtelungssystem auf einen Fugendeckstreifen verzichten kann, so ist es nicht nötig, einen Fugendeckstreifen ( oder bewehrungsstreifen ) bei Q 1 einzulegen.

    Interessant ist das ganze , da der Bauträger um den Umstand wusste, das eine weitere Verspachtelung erfolgen muß, und er die falsche Spachtelmasse für die Grundverspachtelung wählte , einen Spachtel, bei dem ein Bewehrungstreifen eingelegt werden muß, verwendete.

    Selbst Rigips sagt aus, das bei bestimmten Spachtel auf die Fugendeckstreifen verzichtet werden kann.

    Ist nun die Grundverspachtelung mit einen solchen Spachtel ausgeführt, so brauchen auch für die weiteren Spachtelgänge keine Streifen eingelegt werden.

    Bei Q 4 wäre es ja kein Problem nachträglich Bwehrungsstreifen einzulegen.
    Aber wer Spachtelt schon heute noch Q 4 im Wohnungsbau ???

    Dies ist die Ebenheitstoleranz, die in der DIN geregelt ist.
    Ein einfaches Q2 oder Q3 ohne erhöhte Anforderungen an diese, ist eine Buckelpiste.

    Bewehrungsstreifen oder Fugendeckband bestehen aus Glasvlies oder Papier.
    Bei GK haben Gitterstreifen eigendlich nix zu suchen, ggf in der HRAK Kante, und auch diese halten konstruktiv bedingte Risse nicht auf.


    Peeder
     
  7. #6 Gast036816, 28. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die fugen hätten beim ersten arbeitsgang durch den bauträger gleich mit streifen versehen werden müssen. da der streifen erforderlich ist um rissbildung zu vermeiden, musst du es jetzt machen lassen.

    gescheiter wäre der bauträger gewesen, wenn er nur die gk-platten angebracht hätte und das spachteln komplett den eigenleistungen zu übertragen.

    das einmalige spachteln ohne band ist somit überflüssig.
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nein, nicht unbedingt, wenn Spachtelmasse und die Konstruktion es nicht erfordern.

    das ist unbestreitbar auch meine Meinung.


    Peeder
     
  9. PhilHH

    PhilHH

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hamburg
    Welcher Spachtel verwendet wurde kann ich im Moment nicht sagen. Das muss ich klären. Ich hoffe, dass man dieses auch sehen kann und sich nicht nur auf die Aussage verlassen muss.

    Angenommen bei dem eingebrachten Spachtel muss/sollte bei Erstverspachtelung ein Bewehrungsstreifen eingebracht werden und dieses ist nicht geschehen.
    Ist es nicht etwas einfach für den Bauträger zu sagen, Fugenverschluss ist gem. Vertrag hergestellt, wenn dieses nicht fachgerecht (nach VOB A,B,C) gemacht wurde?

    Habe ich einen Anspruch darauf, dass dieses fachgerecht ausgeführt und übergeben wird?

    Danke und Gruß
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    es wird schon etwas problematisch, Fugenverschluss ist ja fachgerecht augeführt.

    Ich denke mal, das du ggf bei einer Nachbesserung auf Granit beissen wirst.

    Auf der anderen Seite, wenn noch nicht abgenommen, ist es der Bauträger , der den Nachweis für eine fachgerechte Arbeit abgeben muß .

    Peeder
     
  11. Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Peeder - ich gehe erst einmal davon aus, dass das spachtelsystem hier einen bewehrungsstreifen erfordert. ob eine höherwertige spachtelung vorhanden ist, hat PhilHH nicht mitgeteilt und wäre beim unternehmer noch zu hinterfragen.

    @ Phil HH - vob/a zählt hier nicht. genau ist es in vob/c din 18340 unter 3.2.1 enthalten - gipsplatten ohne optische und dekorative ansprüche, die optischen ansprüche hast du aus dem vertrag herausgenommen.

    zitat vob:

    in abhängigkeit vom gewählten verspachtelungssystem sind gegebenenfalls fugendeckstreifen als bewehrung einzuarbeiten.

    zu klären wäre jetzt einmal der umfang deiner trockenbauarbeiten. über wieviel qm willst du dich streiten? ich schätze den anteil für streifen einlegen mit 3,00 bis 3,50 €/qm netto ein. vielleicht ziehst du die daraus resultierende summe einmal in deine überlegungen ein.

    andere preise dürfen gerne aufgerufen werden!
     
  12. PhilHH

    PhilHH

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hamburg
    Es geht um die Außenwände von 4 Räumen + 1 Raum Spitzboden. Also überschaubar.

    Der Qualitätsprüfer sagte ebenfalls, dass es wohl rechtlich Problematisch wäre Ansprüche geltend zu machen bei unserem Fall.
    Er hat vorgeschlagen Malervlies zu kleben, weil so Bewehrungsstreifen nicht benötigt werden.

    Ist die Frage was günstiger und schöner ist. Bewehrungsstreifen+Spachteln und Streichen oder Malervlies kleben und streichen.

    Gruß
     
  13. #12 Hundertwasser, 30. Januar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Mein Vorschlag für eine wirklich gute Qualität: nochmal spachteln auf Q2 , dann Vlies verkleben und auf dem Vlies nochmal vollflächig spachteln. Kostet weniger als "echtes" Q4, wird aber genau so gut und kostet auch nicht mehr. Risse sollten ebenfalls kein Thema sein.
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :28:


    Dann aber mit erhöhter Anforderung, schön weit den Spachtel ausziehen.

    Peeder
     
  15. PhilHH

    PhilHH

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hamburg
    Danke für alle Antworten.

    Haben uns nun für Glasfaservlies entschieden und ist auch schon tlw. dran. Sieht super aus.

    Beim nächsten Haus wird es vorher mitverhandelt :e_smiley_brille02:

    Gruß
     
  16. Jero01

    Jero01

    Dabei seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    ich hätte ein Frage zur Qualitätsstufe Q2 bei der Verspachtelung der Fugen von Rigips-Wänden.
    Bei uns wurden die Arbeiten gerade ausgeführt.
    Ich möchte schleifen, grundieren und eine Vließtapete tapezieren.
    (In den Fluren schleifen, grundieren, Putzgrund, Easyputz)

    Jetzt habe ich festgestellt, dass an mehreren Stellen das Fugenband (Bewehrungsband) nicht nur zu sehen, sondern auch deutlich die Struktur zu fühlen ist. Das Band ist dort also nicht vollständig in die Spachtelmasse eingebracht.

    Ist dies bei einer Q2-Verspachtelung zulässig? So kann man doch nicht wirklich schleifen, bzw. beschädigt damit das Band und wirklich glatt wird es an dieser Stelle wohl eher nicht.

    Zulässig oder nicht?

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    den Spachtel etwas erhöht aufbringen, und ansatzlos schleifen, so das er noch in der Ebenheitstolleranz für GK Unterdecken liegt.

    Das ist dann Q 2 und zulässig , auch wenn es wie eine Buckelpiste aussieht.


    Peeder
     
  18. Jero01

    Jero01

    Dabei seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Braunschweig
    Ist es kleinlich so etwas zu reklamieren? Sollte man die Korrektur selber vornehmen? (Ich habe zwar keine zwei linken Hände, aber Spachteln gehörte bislang auch noch nicht zu meinen Hobbys ;)) Etwa 10 Stellen habe ich bei einem ersten kurzen Rundgang bereits entdeckt. Manchmal nur 10cm lang, dann aber auch mal 50-60cm.
     
  19. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Einfach die Filme von dem Handwerker sehen, der ist genial ! [video=youtube;ZIUrJcCl89E]https://www.youtube.com/watch?v=ZIUrJcCl89E&list=PL0JKiBMUle4MMgFwVvxOcS-Etg6hr6gbl&index=2[/video][video=youtube;Mw8DsF6eyZw]https://www.youtube.com/watch?v=Mw8DsF6eyZw[/video]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Warum schleifen ? Spachtelansätze oder die Fläche ?

    Fläche ist Unsinn, da man nur Hohlräume produziert, und Easyputz ist genau so anspruchsvoll, wie eine gute Verspachtelung.

    Ob etwas zu reklamieren ist, kann ich so nicht sehen, bei mir würdest du auf Granit beißen. :konfusius

    Peeder
     
  22. #20 berlinerbauer, 10. Dezember 2014
    berlinerbauer

    berlinerbauer

    Dabei seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Berlin
    Wenn das Fugenband ersichtlich und erfühlbar ist, ist es doch kein Q2 beim Trockenbau.

    Bei einem stufenlosen Übergang zur Platte, der bei Q2 gefordert ist, erfühlt man kein Fugenband mehr.

    Bei uns wurde so etwas nachgearbeitet und ich würde da auch kleinlich sein, sonst meckert der Maler später.
     
Thema: Qualitätsstufe bei Verspachtelung von Rigips / Einsatz von Bewehrungsstreifen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vob trockenbau mit vlies bekleben

    ,
  2. bewehrungsstreifen

Die Seite wird geladen...

Qualitätsstufe bei Verspachtelung von Rigips / Einsatz von Bewehrungsstreifen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...
  3. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  4. Holsteindecke mit Rigips verkleiden

    Holsteindecke mit Rigips verkleiden: Hallo wir möchten eine Holsteindecke Bj. 1963 mit Gipskartonplatten verkleiden. Nun stellt sich die mir die Frage ob ich die Unterkonstruktion...
  5. Rigips Wand über 3,5 Meter

    Rigips Wand über 3,5 Meter: Hallo, Ich Saniere gerade eine Altbau Wohnung mit einer Deckenhöhe von 3,42 Meter. Da ich auch einen neuen Boden mit FBH mache, müsste ich 11...