Qualitätsunterschiede Parkett A vs. B

Diskutiere Qualitätsunterschiede Parkett A vs. B im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Liebes Expertenteam, inzwischen schreitet unser Bauvorhaben gut voran und wir sind bei den Bodenbelägen angekommen. Wir wollen teils Fliesen,...

  1. #1 stoffel, 11. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2010
    stoffel

    stoffel

    Dabei seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Bayern
    Liebes Expertenteam,

    inzwischen schreitet unser Bauvorhaben gut voran und wir sind bei den Bodenbelägen angekommen. Wir wollen teils Fliesen, teils Fertigparkett verlegen lassen, da wir überall FBH haben.
    Wir haben uns nun mit diversen Anbietern unterhalten und sind mal wieder etwas verwirrt. Unser Schreiner empfiehlt den A-Parkett und sieht diesen als sehr hochwertig an (er bedient sich bzgl. der Verlegung eines ortsansässigen Parkettlegemeisters). Ein anderer uns empfohlener Parkettlegemeister rät von A ab, da es nach seiner Meinung nur Baumarkt-Qualität ist. Er verlegt und schwört auf B-Parkett. Vorteil von dem B-Parkett ist, dass es diesen auch als 2-Schicht-Parkett gibt, der nur 10 mm hoch ist (gibt es hier auch Nachteile hinsichtlich der "Formstabilität?). So hatten wir es in unserem OG bei dem Bodenaufbau auch vorgesehen, wobei auch der 3-Schicht-Parkett von A mit 15 mm Aufbau kein Problem wäre. Auch hinsichtlich der Hölzer gibt es etwas unterschiedliche Aussagen. Der Schreiner sieht beim kanad. Ahorn kein Problem im Zusammenhang mit Fugenbildung, der Parkettlegemeister meint, dass sich bei Ahorn und bei Birke stärker Fugen bilden und auch deutlicher zu sehen sind.

    Nun ist guter Rat teuer. Ist der B-Parkett wirklich besser als der A. Wir wollen beide verkleben lassen, auch den A mit seinem XYZ-System.

    Wäre für Ihre Meinung dankbar.

    P.S. Der Parkettlegemeister hat noch etwas von "....-Verleimung" und speziellen Kleber gesprochen.

    G.B.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 steffi0077, 25. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2010
    steffi0077

    steffi0077

    Dabei seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzfachfrau
    Ort:
    Schrobenhausen
    Also, A kenne ich, vertreiben tu ich ihn zwar nicht aber er gehört schon zu einer akzeptablen Qualität, es ist aber auch richtig dass dieser mittlerweile in vielen ... Baumärkten zu finden ist und wir Fachhändler sehen das halt dann nicht mehr als "Fachhandelsmarke"! Zu B-Parkett kann ich nichts dazu sagen, kenne ich nicht.
    Ob man als Kunde zu 2-Schicht oder 3-Schicht greift das ist Ihre entscheidung...
    Zu den Holzarten: mir selber ist aufgefallen dass manche Hersteller unterschiedliche Holzarten auf Fußbodenheizung empfehlen oder nicht empfehlen. Ich arbeite aber mit einem Sachverständigen zusammen und der sagt grundsätzlich ist es besser auf BUCHE und KANADISCHES Ahorn zu verzichten, weil bei diesen Holzarten auf Fußbodenheizung immer Probleme auftreten können. Warum? Weil jede Holzart anders auf Temperaturschwankungen reagieren! d H das eine Holz "arbeitet" stärker das andere schwächer!
    ......., schönen Tag noch
     
  4. #3 memotec, 1. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2010
    memotec

    memotec

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Niederlassungsleiter
    Ort:
    Mindelheim
    Sehr interessant. Ich lese hier viele Beiträge und ab und zu tippe ich auch mal was.
    Wir haben uns heute auch einen A-fachmarkt angesehen. Fast alle Böden waren soweit großflächig verlegt. Unser Wunschparkett ist "Dunkler Kaffee", weil wir einen dunklen Boden wollen. Obwohl meiner Frau nie ein 3 Stab gefallen hat, fand Sie gleich diesen Boden schön, weil der von der Struktur Ihr gefällt und weil der Boden trotz den 3 Stäben relativ ruhig wird. Zumindest haben wir uns davon selbst überzeugen lassen.
    Ich persönlich finde aber immer noch einzelne Dielen schöner. Mein Traumparkett kommt von C, den man in 20cm Breite und auch bis zu 4 Meter lang haben kann. Nur leider liegt der nicht in meinem Preisrahmen.

    Grüße Demirel
     
  5. #4 Olaf (†), 1. Juni 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ihr...

    seit doch alle keine Neulinge hier!

    Warum muss da erst wieder jemand einschreiten, weil Produktbesprechungen vom Zaune gebrochen werden?

    Is hier nicht!
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 1. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    So - nachdem die Namen und die Werbung nun weg sind, dürft Ihr gerne debattieren ob A oder B oder C oder D das beste Parkett liefert.
    Und auch noch, ob E der bessere Verleger ist

    :p

    Wer hier Namen wieder ins Spiel bringt, erlebt den Kurani :p
     
Thema:

Qualitätsunterschiede Parkett A vs. B

Die Seite wird geladen...

Qualitätsunterschiede Parkett A vs. B - Ähnliche Themen

  1. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...
  2. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  3. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...
  4. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...
  5. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...