Raffstore: Mit oder ohne Schiene/Bördelung?

Diskutiere Raffstore: Mit oder ohne Schiene/Bördelung? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Wir stehen vor der schwierigen Wahl der richtigen Raffstores: mit oder ohne Schiene, mit oder ohne Börderlung. Der Raffstore-Vertriebler...

  1. #1 PHausBauherr, 24. November 2009
    PHausBauherr

    PHausBauherr

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Karlsruhe
    Wir stehen vor der schwierigen Wahl der richtigen Raffstores: mit oder ohne Schiene, mit oder ohne Börderlung.

    Der Raffstore-Vertriebler unseres Archi hat uns erzählt und durchaus glaubhaft an zwei Mustern vorgeführt, dass eine gebördelte Lamelle zwar deutlich stabiler ist, sich aber bei mechanischer Belastung schnell plastisch/dauerhaft verformt, während die flexible Lamelle ohne Bördelung mühelos in ihre alte Form zurückspringt.
    Ist es also einer fernöstlichen Weisheit folgend tatsächlich klüger, dem Wind wie das Schilff auszuweichen und hinterher wieder aufzustehen, anstatt wie ein Baum versuchen zu widerstehen, bis man bricht? :konfusius

    Schienen: Interessanterweise unterscheiden sich in der Tabelle der maximalen Windstärken für W*****-Raffstores die Lamellen mit und ohne Schienen kaum, für flexible Lamellen macht es sogar gar keinen Unterschied!
    Im Forum wurde immer wieder berichtet, dass Raffstore mit Schienen wesentlich robuster sind - das passt auch nicht ganz zusammen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romeo Toscani, 24. November 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Die gebördelte Lamelle ist höher, was zur Folge hat dass das Lamellen-Paket bei hochgezogener Raffstore höher ist als bei den ungebördelten.
    Dies ist ein Nachteil, wenn man dann diese Pakethöhe von innen sieht.

    Aus diesem Grund gibt es eben diese "ungebördelten" Lamellen, sprich Flachlamellen, weil das Paket dadurch niedriger wird.

    Raffstoren mit Bördelung können auch mit Dichtungslippe (Gummidichtung die im Bereich der Bördelung ist) ausgestattet werden, was den Vorteil hat, dass nicht Aluminium auf Aluminium trifft und daher bei Wind die ganze Anlage etwas ruhiger wird.

    Stimmt schon, dass Lamellen mit Bördelung (bei grober Gewalt) knicken können und nicht in ihren Ursprungszustand zurückkehren. Bei so einer Beschädigung haben aber auch die anderen Lamellen zumindest einen optischen Schaden.

    Zum Thema Führungsschienen vs. Seilabspannung:
    Das ist eher eine optische/preisliche Entscheidung.
    Führungsschienen sind teurer, können aber farblich an die Fensterrahmen-Farbe angepasst werden. Außerdem gibts zB bei Balkontüren keine störenden Seile, wo zB Kinder beim Spielen gerne mal hängenbleiben.

    Robuster gegen Wind ist die Ausführung mit Führungsschienen auch, aber ich spreche hier von Wind und nicht von Sturm.

    Wenn bei dir die Windwiderstandsklasse eine große Rolle spielt, dann empfehle ich Z-förmige Lamellen.
    Die haben durch ihre Form eine höhere Stabilität und auch noch den Vorteil, dass die Stanzungen für die Aufzugsbänder so platziert sind, dass kaum bis keine Lichtschlitze entstehen und somit diese Art von Raffstore effektiver abdunkelt als die 08/15 Version.
    Licht würde dann nur noch im seitlichen Bereich des Fensters eintreten. Auch das kann man im Bedarfsfall verhindern in dem man eingeputzte Führungsschienen nimmt, die bündig mit der äußeren Mauerspalette abschließen.
    Ist allerdings preislich gesehen natürlich das teuerste das man nehmen kann.

    So sieht diese Z-förmige Lamelle aus:

    [​IMG]
     
  4. #3 PHausBauherr, 25. November 2009
    PHausBauherr

    PHausBauherr

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke für die ausführlichen Infos! Stimmt, die Packungshöhe wäre für mich ein weiterer Grund, die ungebördelten Flachlamellen zu wählen.

    Die Z-Lamelle hatten wir auch in Betracht gezogen, sowohl wegen höherer Windfestigkeit als auch wegen besserer Verdunkelung. Mit angeblich 10% teurer halte ich den Preisaufschlag für akzeptabel. Allerdings finden wir die Optik der kantigen Z-Lamellen zumindest von innen bei weitem nicht so schön wie bei der viel ebenmäßigeren Flachlamelle, sieht einfach ziemlich technisch aus ... deshalb haben wir davon wieder Abstand genommen.

    Wir tendieren derzeit zu flach ohne Bördelung, mit Schienen. Wahrscheinlich auch mit Ösen, sollte sich positiv auf die Lebenszeit von Lamelle und Seil auswirken? Erhöht allerdings leider auch die Pakethöhe ...
     
  5. #4 KlausDieter, 25. November 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Mit Bördelung sieht aber besser aus und ist stabiler. Finde ich.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    mit lamellen ohne bördelung haste keine lange freude!
     
  7. #6 PHausBauherr, 26. November 2009
    PHausBauherr

    PHausBauherr

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Karlsruhe
    Unbestritten, mit Bördelung ist es stabiler. Aber wenn mal ein Knick rein kommt, kriegt man den nicht mehr restlos raus. Die Lamelle ohne Bördelung schien mir dagegen so elastisch, dass man schon ziemlich wilde Verrenkung mit ihr anstellen müsste, um eine Knick oder plastische Verformung zu verursachen. Aber was dann in der Praxis wichtiger ist, kann ich auch nur schwer beurteilen...

    Was wird denn passieren, das mir die Freude nimmt?

    Wie ist es denn mit der Geräuschentwicklung: Gibt es da Unterschiede?
     
  8. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mich...

    würde ja mal interessieren, was Ihr so mit Euren Lamellen vorhabt....:e_smiley_brille02:
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja, wer in einer windreichen Gegend wohnt, möchte evtl. nicht jeden 2. Abend die Jalousien hochfahren sehen, weil mal wieder ein Lüftchen weht.

    Ohne Bördelung ist die Lamelle der limitierende Faktor, da nützt die Schiene auch nix mehr (auf dem 2CV brauchst Du auch keine Reifen mit Geschwindigkeitsindex W).
    Mit Bördelung und Schiene kommt man doch meist auf 2 Windstärken mehr.
     
  10. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wie...

    wärs denn, wenn erstmal jemand die Windlastzone für PHausBauherr definiert, um dann bei den Anbietern zu gucken, was er braucht, anstatt irgendwas an den Mann bringen zu wollen?
    @PH, dass sollte auch Dein Anbieter leisten können, wenns der Archi nicht feststellen kann:cool:
     
  11. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
  12. #11 PHausBauherr, 26. November 2009
    PHausBauherr

    PHausBauherr

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Karlsruhe
    Guter Punkt - Archi sagt ganz allgemein, in dieser Lage reichen die einfachen flachen Lamellen. Bzw. letztlich geht es ja darum, wie oft die Raffstores hochgefahen werden müssen, und das sei ok...

    Wie ist denn die Windlastzone definiert? Maximale Windstärke? Ist wohl schwer in eine Zahl zu fassen, man müsste wohl eher von einem Profil reden, Windstärke 7 in x% der Zeit, Windstärke 6 in y% usw. [Ok, eine Antwort wurde bereits parallel im vorherigen Posting gegeben... generell Zone 1 für Baden-Würrtemberg. Ziemlich grobe Klassifizierung, es müsste doch große Unterschiede z.B. zwischen Bergrücken und Waldlandschaft geben...]

    Die Hausgeometrie wird er beurteilen können (es geht um EG und OG, Fenster nicht sehr exponiert da tiefe Laibung wegen 28cm Dämmung). Aber die im Vorort auftretenden Windstärken? Gibt es irgendwelche Stellen die solche Daten erheben? Selber messen macht ja wohl nicht viel Sinn, da dies über ziemlich lange Zeiträume erfolgen müsste ... aber ich werde ihn mal fragen.
     
  13. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich...

    hab noch mal nachgelesen:

    Ein Hersteller gibt für gebördelte an:
    Breite bis 150 cm WS 8 (-73 km/h)
    bis 300 cm WS 7 (-62 km/h)
    darüber WS 6 (- 48 km/h)

    Flachlamelle: EINE WS weniger (WS 5 bis 37 km/h)
     
  14. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja, und bei gebördelten kann man mit Schiene je nach Breite oft noch eine WS rausholen.
     
  15. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Gibst...

    Du das Deinem Bauherrn schriftlich?
    Die Hersteller tuns nicht.
     
  16. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
  17. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Musste...

    rumdrehen:
    Hier ists mit Seil eine weniger:winken
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    :mega_lol:
     
  20. #18 PHausBauherr, 31. August 2015
    PHausBauherr

    PHausBauherr

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Karlsruhe
    Erfahrungen mit Flachlamellen nach 5 Jahren

    Aufgrund einer Nutzeranfrage fasse ich hier meine Erfahrungen zusammen. Wir hatten uns damals für ungebördelte Flachlamellen entschieden. Heute, nach knapp 5 Jahren, bin ich ziemlich sicher, dass es die richtige Entscheidung war und immer noch sehr zufrieden damit:

    - Quer gestellt ermöglichen die Flachlamellen fast freie Durchsicht von innen, und halten trotzdem die Sonne draussen. Und die flach geschwungene Biegung sieht elegant aus. Beide dieser Vorteile sind mit gekanteten Lamellen vermutlich nicht in diesem Umfang zu haben. In wie weit man eine Bördelung von innen sehen würde, kann ich nicht beurteilen.

    - Als ich mich vor einem Jahr zu ersten Mal an die Reinigung der Lamellen gemacht hatte, war ich heilfroh, einfache Flachlamellen zu haben. Mit gekanteten und vielleicht auch mit gebördelten Lamellen wäre der auch so schon hohe Aufwand vermutlich noch deutlich größer geworden.

    - Wir haben recht tiefe Laibungen und wohl deshalb mit Wind praktisch keine Probleme. Selbst bei stärkerem Wind entsteht nicht mehr als ein leichtes Rascheln der Lamellen. Ich habe den Windschutz inzwischen 2 Stufen über die offizielle Grenze nach oben verstellt (:shades ja, ich weiss, eigenes Risiko... ). Damit werden die Lamellen dann noch so ca. 1-2 mal pro Jahr automatisch hochgefahren.

    - Flachlamellen haben die kleineste Packungshöhe, und sind, last but not least, am preisgünstigsten.
     
Thema:

Raffstore: Mit oder ohne Schiene/Bördelung?

Die Seite wird geladen...

Raffstore: Mit oder ohne Schiene/Bördelung? - Ähnliche Themen

  1. Raffstores uwert

    Raffstores uwert: Verbessern raffstores auch den uwert zumindest geringfügig? Mir ist schon klar. Dass sie ziemlich offen sind- aber dennoch bremsen sie doch etwas...
  2. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  3. Alu-Schiene gesucht

    Alu-Schiene gesucht: Hallo, ich bin gerade dabei die Terrasse zu erweitern. Weitere bodentiefe Fenster sollen nun auch auf die Terrasse führen. Bei dem vorhandenen...
  4. Raffstore zentral steuern?

    Raffstore zentral steuern?: Hallo, wir haben in unserem Wohn- Eßbereich 5 Fenster mit Raffstore. Es gibt an den Wänden allerdings nur eine Stelle wo man sinnvoll die Schalter...
  5. Hersteller hat falschen Kleber für Putzplatten genommen: Risse in Fassade

    Hersteller hat falschen Kleber für Putzplatten genommen: Risse in Fassade: Bei allen unseren Rafftstorekästen (Jalousiekästen) haben sich bereits im ersten Jahr die Putzplatten gelöst. Der Hersteller hat uns mitgeteilt,...