Rahmen von G*** waagerecht vs. senkrecht

Diskutiere Rahmen von G*** waagerecht vs. senkrecht im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wri wollen die Serie Sta*****55 von G*** einsetzen. Nun habe ich gesehen, dass bei den 3-fach Abdeckrahmen zwischen waagerecht und...

  1. #1 petermueller, 28. Oktober 2015
    petermueller

    petermueller

    Dabei seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    NRW, Ostwestfalen
    Hallo,

    wri wollen die Serie Sta*****55 von G*** einsetzen.
    Nun habe ich gesehen, dass bei den 3-fach Abdeckrahmen zwischen waagerecht und senkrecht unterschieden wird.
    Das wundert mich: Was ist denn da anders?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Das gibts bei mehreren System. Da sind wohl die Flächeneinsätze eben nicht quadratisch.
    Deswegen ist das ja wichtig,sonst ärgerst du dich bei der Montage.

    Gruß
    Stefan
     
  4. #3 buzz01, 28. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Oktober 2015
    buzz01

    buzz01

    Dabei seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nürnberg
    Falls es sich bei dem verschlüsselt beschriebenen Schalterprogramm um das Sxxxxxxx 55 von Gxxxxx handeln sollte, gibt es da bei den "normalen" Mehrfachrahmen keine verschiedenen Typen für waagrechte und senkrechte Kombinationsmontage.
    Bei diesem Schalterprogramm gibt's jedoch auch Rahmen mit Beschriftungsfeld. Hierbei wird dann logischerweise zwischen waagrechter und senkrechter Montage unterschieden.
     
  5. #4 petermueller, 28. Oktober 2015
    petermueller

    petermueller

    Dabei seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    NRW, Ostwestfalen
    Danke, Du hast Recht mit Deiner Vermutung. Ich dachte die Nennung von konkreten Produkten ist hier unerwünscht. Ich muss noch einmal nachsehen, ob das tatsächlich die Varianten mit Beschriftung waren... .
     
  6. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Werbung ist natürlich unerwünscht. Wenn Du aber eine spezielle Frage zu genau einem Produkt hast, ist die Nennung des Produktes natürlich erlaubt und auch sinnvoll.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da haben die Moderatoren einen Ermessensspielraum, den aber jeder etwas anders nutzt. An sich ist die Art der Fragestellung entscheidend, und ob man ohne Produktnennung die Frage auch beantworten kann. Weiterhin gibt es "Namen" die sich quasi eingebürgert haben. Wenn wir jeden Beitrag in dem Ytong, Poroton oder Rigips erscheint korrigieren wollten, dann hätten wir viel zu tun.

    Werden Namen in Zusammenhang mit Werbung und/oder links genutzt die in Richtung Werbung gehen, dann ist das das K.O. für einen Beitrag, und manchmal auch für denjenigen der diesen Beitrag verfasst hat.

    Es gibt aber auch genügend Fälle die sich ohne Namensnennung nicht sinnvoll beantworten lassen, und die weit entfernt von Werbung oder Produktbesprechungen sind. Solche Beiträge werden eher selten korrigiert, sondern man lässt sie laufen und beobachtet die Entwicklung.

    Noch zur Ergänzung: Es gibt immer eine Grauzone und Fälle über die man diskutieren könnte. Solche Diskussionen bringen aber nichts. Da sollte man die Entscheidung einfach akzeptieren.
     
  8. buzz01

    buzz01

    Dabei seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nürnberg
    Seid Ihr Euch da im Team alle einig..? Ich fürchte nicht... :(
    Ich sehe jedenfalls ein echtes Problem darin, eine Produktspezifikation, die für die Beantwortung der Frage essentiell ist, bis auf die Anfangsbuchstaben auszuXen, wie der (fachlich von mir sehr geschätzte) Herr Wortmann das in meinem Beitrag getan hat!
    Der Fragesteller hat wenigstend die korrekte Anzahl an Buchstaben durch *** ersetzt, dass man sich grob etwas einbilden konnte, aber so?!? Ihr wollte keine Herstellernamen? OK, dann kann man den Herstellernamen ja ausXen, aber wenn Ihr das überall so handhabt, wie in meinem Beitrag, dann könnt Ihr zukünftig nahzu jeden zweiten oder dritten Thread schließen bzw. löschen, denn eine sinnvolle Antwort ist nicht mehr möglich.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 petermueller, 28. Oktober 2015
    petermueller

    petermueller

    Dabei seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    NRW, Ostwestfalen
    Noch einmal zu dem eigentlichen Thema: Ich habe hier einen GIRA Taster mit Doppelwippe (=4 Tastpunkte / 230V 10A) und wundere mich über den nicht vorhandenen Druckpunkt. Die Kontakte sprechen zwar aus elektrischer Sicht toll/zügig an, jedoch fehlt mir als Bediener ein mechanisches Feedback.

    Kann das jemand bestätigen? Stört Euch das im Alltag? Hat die Einfach-Wippe das auch? Haben Doppelwippen anderer Hersteller einen besseren Druckpunkt?

    Im Prinzip würde ich gerne bei Standard 55 bleiben, da schon von der Regierung abgesegnet... aber gut anfühlen ist anders... .
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte je geschrieben, dass es hier einen Ermessensspielraum gibt, und den nutzt jeder anders. Ich hatte aber auch geschrieben, dass wir über solche Entscheidungen nicht diskutieren. Wenn es wirklich mal einen Härtefall geben sollte, dann wird das vielleicht noch intern diskutiert, aber mit Sicherheit nicht öffentlich.
     
Thema:

Rahmen von G*** waagerecht vs. senkrecht

Die Seite wird geladen...

Rahmen von G*** waagerecht vs. senkrecht - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  5. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...