rauchmelder - lithium oder alkaline?

Diskutiere rauchmelder - lithium oder alkaline? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; lt. stiftung warentest (2013-01) gibt´s sowohl in der gruppe der "10-jahres-rauchmelder" (mit festeingebauter lithium-batterie) wie auch bei den...

  1. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    lt. stiftung warentest (2013-01) gibt´s sowohl in der gruppe der
    "10-jahres-rauchmelder" (mit festeingebauter lithium-batterie)
    wie auch bei den geräten mit wechselbarer alkaline-batterie
    (soll wohl rd. 2 jahre funktionieren) bzgl. alarmqualität und
    robustheit gleichermassen geeignete geräte - die alle eine
    zulässige nutzungsdauer von rd. 10 jahren (herstellerangabe)
    haben.

    jenseits weitaus naheliegenderer gedanken: wie und wo wird
    wohl in 10 jahren der elektroschrott verklappt/"recycled"?
    welches system
    . festverschlossene geräte mit lithium-batterien
    . zu öffnende geräte mit alkaline-batterien
    . zu öffnende geräte mit lithium-batterien
    ist "besser"?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schon aus praktischen Erwägungen halte ich für Rauchmelder den Einsatz von Li-Batterien für sinnvoll.
    Ob man dann einen Festeinbau wählt oder eine Bestückung mit wechselbarer Li-Batterie, ist abzuwägen.
    Der Festeinbau sorgt halt dafür, daß das Gerät turnusmäßig erneuert wird. Ob das unbedingt nötig ist, sei dahingestellt

    Ich persönlich benutze nur Geräte mit wechselbaren Batterien.
    Übrigens kann man auch nahezu jeden "Alkali"-Melder mit 9V-Block auf Li-Basis ausstatten!
    Wenn man diese Batterien günstig bezieht, ist das i.d.R. deutlich billiger als Li-Festeinbau-Geräte.
     
  4. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Im Prinzip ist ein Rauchmelder nach 10Jahren zu erneuern. Dann ist er erwartungsgemäß derart Verschmutzt, das ein sicherer Betrieb nicht mehr gewährleistet ist.

    Bleibt das Problem der Mülltrennung bei fest montierter Batterie. Ein echtes Manko.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wofür gibts die Fürther Stiftung...?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich tendiere auch zu den auswechselbaren Batterien, vorzugsweise Li.

    Bei den fest eingebauten Batterien habe ich immer Bauchschmerzen, weil ich schon mehrfach erlebt habe, dass die Zellen nach der Produktion (Löttemperatur etc.) nur noch eine eingeschränkte Lebensdauer hatten. Die oftmals propagierten 10 Jahre wurden dann nicht erreicht. Dann kann man die Melder schon deutlich früher entsorgen als ursprünglich geplant.

    Daher ist mein Favorit: Auswechselbar

    Gruß
    Ralf
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    fürth??

    ansonsten: hq-antworten! danke. auch für die
    bestätigung meines bauchgefühls :)
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
Thema:

rauchmelder - lithium oder alkaline?

Die Seite wird geladen...

rauchmelder - lithium oder alkaline? - Ähnliche Themen

  1. Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus?

    Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus?: Hallo, wir ziehen demnächst in unser neues Haus und wollen das ganze noch ein wenig sicherer machen. Wie sieht es beu euch mit Feuerlöschern und...
  2. Rauchmelder bei Lüftungsanlage

    Rauchmelder bei Lüftungsanlage: Hallo, wollte mal nachfragen ob es irgendwas zu beachten gibt, wenn ich Rauchmelder in meinem Haus montiere und ich eine Lüftungsanlage habe....
  3. Mieter will keinen neuen Rauchmelder

    Mieter will keinen neuen Rauchmelder: Hi, der Mieter in der Wohnung meiner Eltern will keinen Neuen Rauchmelder. Beim Termin an dem die Hausverwaltung mit den Besitzern die neuen...
  4. Montageort, Rauchmelder an schrägen Decken, DIN 14676

    Montageort, Rauchmelder an schrägen Decken, DIN 14676: Hallo, kann mir jemand sagen, wo Rauchmelder an schrägen Decken (8°, Raumhöhen von 2,50-4m) laut der DIN 14676 anzubringen sind? Gruß, Gwenny
  5. Rauchmelder vernetzen

    Rauchmelder vernetzen: Hallo Leute, es ist ja immer zu lesen, dass Rauchmelder vernetzt werden sollten, wenn es möglich ist. Wie kann ich mir denn eine Vernetzung...