Raumaufteilung Einfamilienwohnhaus...

Diskutiere Raumaufteilung Einfamilienwohnhaus... im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Da ich ja als Elektriker schon einige Wohnhäuser installiert habe kenne ich die Vielfalt der Möglichkeiten der...

  1. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Da ich ja als Elektriker schon einige Wohnhäuser installiert habe kenne ich die Vielfalt der Möglichkeiten der
    Raumgestaltung/Zimmeraufteilung schon sehr gut - vielleicht auch zu gut.

    Die grundlegenste Frage "wie" die Leute immer so auf genau exakt diese eben dann gebaute Raumaufteilung kommen ist mir nach wie vor ein Rätsel.

    Du schaust dir 10 Häuser an, 6 davon sind "ähnlich" und 4 davon ganz anders.

    Wie geh ich da am besten vor? Welche Fragen sollte ich mir stellen? Was ist entscheidend z.B. das Erdgeschoss genau so und nicht anders zu machen?
    Am Platz kann´s nicht immer liegen. Am Geld auch nicht.
    Wohnzimmer,Küche, Esszimmer ist ja eigentlich auch immer im Erdgeschoss.
    Meist auch noch ein WC. Weitere Zimmer je nach Bedarf,aber das hilft mir ehrlich gesagt gar nicht.

    Wäre schön von euch zu hören.
    Besten Dank
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus


    Wer sind denn "die Leute"?
     
  4. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Mit "die Leute" meinte ich die Bauherren?

    Kann ja nicht sein, dass sich 80% aller Bauherren einfach einen Plan vom Architekten in die Hand drücken lassen und den als für gut befinden,oder?

    Danke
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nein. der Architekt wexelst 3 Worte mit den Bauherren, glaubt dabei herauszuhören, was die wollen, macht einen Plan, die Bauherren meckern rum, es gibt einen weiteren Plan, die Bauherren meckern rum, der Plan wird geändert .... Der Plan ist fertig und wird gebaut und die Bauherren sind glücklich.


    Szenario 2: die Bauherren sehen auf der Messe einen buten Katalog eines BT/GÜ, scuhen sich rigeneinen Grundriss raus, von dem sie denken, dass er zu ihenn passt. Der Vertrag wird unterschrieben und mehr oder weniger Fehlerfrei gebaut und die Bauherren glauben glücklich zu sein.
     
  6. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Heißt also bei Szenario 1,dass der Architekt sozusagen den ersten Vorschlag macht bzw. ja auch beim zweiten "Szenario" das der Fall ist.
    Wenn die Bauherren immer rummeckern könnten die doch auch dann mal selbst vorher schon einen Vorschlag machen.
    Versteh die Vorgehensweise ehrlich gesagt nicht.
    Kann doch nicht mich über die Arbeit anderer Beschweren, wenn ich selbst dazu keine Idee hab.....
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Du darfst Dir ja spasseshalber die Bauherren-Vorschläge anschauen, die hier regelmäßig im Forum erscheinen. Was glaubst du, was ich als Architekt damit mache?

    Ich such des Pudels Kern in dem Gekritzel und schmiess den Rest in die Tonne ...

    müssen die Bauherren aber ja nicht unbedingt wissen, dass ich von vorne anfange und die dürfen auch gern im Glauben leben, Sie hätten die Hauptarbeit getan und der Architekt nur ein paar Striche hinzugetan ...
     
  8. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Muss ich mal suchen ob ich was finde. Naja..eine lesbare Skizze an sich darf ja trotzdem mit Fehlern behaftet sein.
    Es ist ja dann auch deine Aufgabe aus diesen Vorstellungen etwas zu machen.
    Kann hald nicht jeder seine Gedanken so gut zu Papier bringen wie ein Architekt-ist ja nicht umsonst ein Studiengang.

    Nur vom Grundgedanken her ging es mir darum worauf die Bauherren bzw. die Architekten bei der Raumaufteilung achten. Wie geht ihr da vor?
    Du sprichst von "des Pudels Kern"?
     
  9. AnneB

    AnneB

    Dabei seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Managerin Kleinunternehmen
    Ort:
    München
    Wann immer du in deinem jetzigen, gemieteten Zuhause Gedanken hattest wie
    - "oh, dieser Flur nervt mich, weil zu schmal als dass zwei Leute aneinander vorbeikommen/zu dunkel/zu wenig Platz für Garderobe" oder
    - "wo tu ich nur den Staubsauger/die Skier/das Werkzeug/.. hin, damit ich nicht dauernd drüberstolpere und ich es nicht sehen muss" oder
    - "ich möcht mich mal so richtig ausbreiten können beim Kochen" oder
    - "eigentlich ist das Wohnzimmer viel zu groß, da sitz ich nur alleine oder zu zweit zum Fernsehen" oder
    - "ein großer Esstisch mit genügend Platz für die ganzen Freunde/die Großfamilie wäre toll" oder
    - "ich hätte so gerne größere Fenster, damit mehr Sonne reinscheint und es heller ist",
    dann wirst du das im Eigenheim so umsetzen wollen.
    Dazu muss man sich halt wirklich Gedanken machen, wie man leben möchte, und das dem Architekten sagen. Der setzt das dann - hoffentlich - um.
     
  10. #9 Gast036816, 13. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    80% der bauherren blättern kataloge, stöbern auf homepages, treiben sich auf hausbaumessen rum, suchen sich dann etwas aus und malen das ab. einiges davon landet auch hier oder es wird gefragt, warum ein verlinktes hausangebot auf der homepage der firma bimbelhuber so günstig ist. kreativität ist meistens nicht drin.
     
  11. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo AnneB

    Aja. Damit kann ich zumindest schon ein bisschen mehr anfangen und ist denke ich schon mal eine
    zumindest grundlegende Vorbereitung für den Architekten.
    Naja..informieren an sich ist ja gut,aber ich will doch nicht einfach mir einen Plan abzeichnen von dem ich "glaube",dass mir der gefällt.
    Sorry,dass kann ich vielleicht bei einem Möbelstück machen,aber doch nicht bei einem Haus......

    Danke
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Bei Faust tritt Mephisto in Form eines Pudels und verbirgt sich damit hinter der Fassade des Pudels. Als Faust dies bemerkt kommt der oft Zitierte Satz "dies ist also des Pudels Kern" und umschreibt, dass sich hinter der eigentlichen Fassade etwas ganz anderes verbirgt.
     
  13. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    @Mann1979,
    ich weiß schon wie Architekten so denken, denn jeder hat so seinen eigenen Baustiel den er gerne verwirklicht hätte.
    der eine setzt auf die moderne,offene Bauweise, andere halten sich an althergebrachte solide Grundrisse, es gibt
    welche die das alles zusammenwürfeln, und Ihr persönliches Denkmal damit setzen möchten.
    Ich geb Dir nur den Rat, schau Dir die Häuser an die der jeweilige Architekt so gebaut hat.
    Geh mal durch Neubaugebiete und sieh Dir die Häuser an, wenn Dir ein Baustiel gefällt frag nach den Architekten.
    Du wohnst doch in einer Wohnung mit einer bestimmten Aufteilung.
    was dir daran nicht gefällt sollte man den Architekten sagen damit der mal einige Ideen auf Papier bringt.
    Las Dich nicht zu viel von anderen Meinungen beeinflussen, denn die anderen haben schlichtweg eigene,
    andere Vorstellung vom Wohnen.
    Im eigenen Haus wohnt man nicht nur ein Paar Jahre.
    Die Kleinigkeiten "das hätte man besser machen können" stellt man erst fest wenn man einige Zeit darin gewohnt hat,
    Zum Schluss: mein Haus hatte ich selbst geplant nach meinen Bedürfnissen und auch größtenteils selbst gebaut,
    bis auf die "Kleinigkeiten" war es für uns genau richtig.
     
  14. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Baufix

    Besten Dank. Deine Worte sind geprägt von jahrelanger Erfahrung.
    Das merkt man beim Lesen deiner Sätze.
    Klar wird man immer feststellen, dass man etwas hätte besser machen können, aber um diese "Kleinigkeiten" zu beseitigen müsste man mindestens 2-3 mal bauen.
    Sicherlich will man diese "Kleinigkeiten" so gering wie möglich halten.
    Werde mir jetzt also in nächster Zeit mehr Gedanken darüber machen.
    Einiges weiß ich ja schon - selbst banale Dinge wie ein Podest für Waschmaschine-Trockner kann schon Vorteile haben.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    übanimm di fei ned - hädsd sogar zerscht amoi lesn kinna :p
     
  16. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Anne B :winken
    @TE
    Du erlebst es am eigenen Leib,wenn Du dich beim Aufrichten vom WC und während des Umdrehen zum Waschtisch frei bewegen kannst und zwangsläufig keine Schonhaltung einnimmst .

    Dafür gibt es Richtmaße!(nennt man das so?)

    Prioritäten sind an zweiter,dritter .. Stelle zu befriedigen



    Die "kleinen " Dinge nach den Grundlagen!
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Frage Dich und schreibe die Antworten auf zu Fragen wie:

    Wer soll in drei Jahren in dem Haus leben?
    Wieviel Geld hast Du zur Verfügung? Wieviel Kredit wirst Du bekommen und sicher zurückzahlen können? Undwas passiert, wenn sich Dein Partner von Dir trennt?
    Was willst Du in dem Haus alles tun, wochentags, samstags, sonntags, an Deinem Geburtstag, an einem Winterabend, an einem Sommermorgen?
    Mit wem willst Du das in Deinem Haus tun?
    Willst Du in Deinem Haus etwas für Deinen Beruf tun, darin arbeiten?
    Für welche Deiner Hobbys brauchst Du welchen Platz in Deinem Haus?
    Soll Dein Haus nach außen etwas über die anderen Bewohner und Dich sagen?
    Welche Musik, welche Gerüche, welchen Geschmack magst Du?
    Gibt es Möbel, die unbedingt in das Haus hinein sollen?
    Fotografiere die Ecken / Details Deiner momentanen Wohnung, die Du am liebsten genau so mitnehmen möchtest.
    Erwartest Du Besucher? Wofür, wie lange?
    Wie soll Dein Haus innen auf diese Besucher wirken? Was soll es innen über Dich sagen?
    Wobei fühlst Du Dich am wohlsten?
    Bist Du ein Sammler? Wieviel Platz brauchen Deine bisherigen Sammlungen? Haben diese Anforderungen an ihre Umgebung?
    Wird es Tiere im Haus geben? Welche?
    Wer wird in zehn Jahren in dem Haus leben?
    Was wird dann anders sein als in drei Jahren?
    Bist Du gerne im Garten? Was tust Du dann dort?
    Sammle Fotos von Häusern und Räumen, die Dir sehr gefallen!
    Wie wichtig ist Dir Dein Motorrad, Dein Auto?
    Wer wird in fünfundzwanzig Jahren in dem Haus leben?
    Was wird dann anders sein als in zehn Jahren?
    Wie wichtig ist Dir Dein Haus?

    Es gibt noch viel mehr und ganz andere Fragen. Sie alle dienen aber nur einem Ziel: Herauszufinden, was Du für Dich (und ggf. Deine Familie) wirklich brauchst und willst. Dabei geht es erstmal nicht um Waschmaschinensockel und Videotürsprechanlagen!
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    meistens ist sowas wie eine schaufel dran!
     
  19. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Neue Besen kehren gut!:28:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Norderstedter, 13. August 2014
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    Schade dass es in diesem Forum kein "like" gibt
     
  22. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Skeptiker ,

    Jo!:respekt

    Auf welche Frage wünschst Du dir eine klare Antwort?


    Hab keinen passenden smiley gefunden!
     
Thema:

Raumaufteilung Einfamilienwohnhaus...

Die Seite wird geladen...

Raumaufteilung Einfamilienwohnhaus... - Ähnliche Themen

  1. Umbau Raumaufteilung, Feuchteschäden, altes Schwimmbad als Wohnraum

    Umbau Raumaufteilung, Feuchteschäden, altes Schwimmbad als Wohnraum: Hallo, wir überlegen ein freistehendes Haus zu kaufen allerdings wären hier einige Umbauarbeiten nötig. Das Haus liegt praktisch an einem...
  2. Galerie schließen / Raumaufteilung

    Galerie schließen / Raumaufteilung: Hallo zusammen, ich überlege aus Platzgründen meine geliebte Galerie zu schließen. Das wird auch zu einer neuen Raumaufteilung /...
  3. Umbau Werkstatt zu Wohngebäude -> Raumaufteilung/Grundrisse

    Umbau Werkstatt zu Wohngebäude -> Raumaufteilung/Grundrisse: Guten Tag zusammen, mein Name ist Michael, ich komme aus dem nördlichen Großraum München und bin neu hier im Forum. Demnächst möchte ich ein...
  4. DG - Raumaufteilung

    DG - Raumaufteilung: Ich hoff es passt hier so rein..... Auch wenns eine Grundrissdebatte geben kann. ;) So, Grundsätztlich gehts um einen Sanierungsfall. Ergo...
  5. Wo sollen die Schlafzimmer hin?

    Wo sollen die Schlafzimmer hin?: Hallo! Es geht um ein Haus mit insgesamt 3 Etagen, wenn es fertig ist. Die 3. Etage soll nämlich neu dazugebaut (aufgestockt) werden. Ganz unten...