Raumthermostate meiner Räume

Diskutiere Raumthermostate meiner Räume im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bin mir nicht ganz sicher ob das Thema hier oder im Bereich "Elektro" besser aufgenoben ist, aber für eins von beiden musste ich ja...

  1. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    ich bin mir nicht ganz sicher ob das Thema hier oder im Bereich "Elektro" besser aufgenoben ist, aber für eins von beiden musste ich ja entscheiden :)

    Ohne jetzt zu sehr ins Detail ghen zu wollen:
    - 160qm sind mit FBH warm zu machen
    - geregelt wird mit Raumthermostaten (Skala: *; 1 - 6)
    - Heizung läuft seit 3 Tagen, senkt Nachts nicht ab und Kamin ist seit 5 Tagen auch aus um "Störer" zu vermeiden.
    - in jedem Raum ist ein Thermometer um Wunschtemperatur mit realer Temperatur abgleichen zu können

    Was mir im Zuge der Einschaltung an den Thermostaten nun aufgefallen ist:
    Drehe ich das Rädchen auf der Skala schaltet es irgendwann. Hörbar durch ein "klicken". Ist die Einstellung darüber, geht das Stellventil im HKV auf, ist sie darunter, geht es zu. Soweit sogut.

    Nun habe ich festgestellt, dass die "Schwelle" an der klicken bei den Thermostaten auftritt nicht überall die gleiche ist.
    Wir haben 2 Heizkreisverteiler (ein EG, ein OG).

    Es fällt auf, dass die Thermostate im OG eher im Bereich "5" (+/-0,3) der Skala "klicken", um EG im Bereich "4".
    Dazuzusagen ist, dass im EG ausschließlich Fliesen liegen im OG "Klick-Kork". Unverkelbt, allerdings kein billiger. Auf die Wärmeleitfähigkeit und Eignung für FBH wurde beim Kauf geachtet und diese ist sogar besser als bei einigen Laminatsorten.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass der Bodenbeleg erstmal nichts damit zu tun hat, ab welcher Stelle im Stellbereich der "klick" kommt.
    Kann mir jemand sagen, warum also das an den verschiedenen Thermostaten an unterschiedlichen Stellen ist?
    Was hat das Klicken überhaupt auf sich?

    Nach meinem Verständnis von so einem Regeler sollte doch die Einstellung des Rädchens ausschalggebend sein.
    Dann sollte es doch unerhablich sein auf welcher Position es nun "klickt". Oder verstehe ich da was falsch?

    Hintergrund meiner Frage:
    Im EG stehen die Thermostate alle auf 4 - 4,2 und ich habe 23°C - 23,5°C im EG.
    Im OG stehen sie auf 5 - 5,5 und ich habe 21°C - 22°C (auch im Bad, welches ebenfalls Fliesen hat)

    Wenn die Thermostate nun eigentlich nach Temperatur schalten sollten, warum muss ich manche (um die gleiche Temperatur erhalten zu wollen) dann höher stellen als andere?
    Ist auch nicht so, dass die Temperatur schwank. Einmal eingestellt, tut alles seinen Dienst und hält die Tmeperatur im Raum.

    Vielen Dank für die Zeit und Mühe sich meiner Fragen anzunehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Hast du mal überprüft, ob es einen Zusammenhang mit dem Klicken und der aktuellen Raumtemperatur gibt? Könnte ja sein, das das Klicken quasi beim Punkt der Temperaturschwelle der jeweiligen Raumtemperatur erfolgt. Raum hat 22 Grad, Klickpunkt = 22 Grad, gewuenschter Sollwert Raumtemperatur darueber (24 Grad) --Regler hochdrehen, Ventil oeffnet, heizt.
     
  4. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Du hast wahrscheinlich die einfachen Raumthermostate, welche überall verbaut werden...an sich ist da nichts drin außer einem Bimetallschalter den hörst du dann klicken...und da es ja Fertigungstoleranzen gibt klickt der eine früher der andere später




    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  5. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Drehe ich den Regel über den Klickpunkt geht das Ventil kurze Zeit später auf. Drehe ich es drunter, geht es zu. "Mitwandern" tut der Klickpunkt aber nicht. Der ist, je Thermostat, immer an der gleichen Stelle, zumindest gefühlt.

    Um das validieren zu können teste ich mal im Schalfzimmer und kühle es runter.
    Aktuell steht es auf etwas über 5 mit 21°C, wo derzeit auch der Klickpunkt ist.
    Ich hab mal Fenster aufgemacht und auf 2 gestellt, mal schauen ob sich am Klickpunkt was ändert.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dem schließe ich mich an. Die einfache Klick-Klack sind mehr Schätzeisen als präzise Thermometer. Man sollte auch beachten, ob die Thermostate überhaupt die korrekte Raumtemperatur "fühlen" können. Manchmal ist der Montageort so ungeschickt gewählt, dass dort tatsächlich eine andere Temperatur vorherrscht als die Raumtemperatur.

    Auch an die Hysterese denken die bei einfachen Thermostaten sehr hoch sein kann.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das sind halt Fertigungstoleranzen der günstigen Thermostate. Genau deshalb stehen auch keine Temperaturen drauf, sondern nur irgendwelche Hausnummern. Stufe 3 ist halt wärmer als Stufe 1 und kälter als Stufe 5.

    Wenn Du willst, kannst Du ja jedes Thermostat kalibrieren. Normalerweise stellt man aber die Thermostate einmal ein und lässt sie dann dort stehen.
     
  8. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Dann würde sich bei mir die Toleranz ziemlich genau auf 2 Etagen verteilen.

    Genau das möchte ich ja herausfinden und hoffe auf Erfahrungen.

    Ist der KLickpunkt eine refeneztemperator von z.B. 22°C. Stelle ich nun unter den Klickpunkt z.b. 20°C geht dann Ventil bei SOLL 20° auf/zu. Wovür dann aber der Klickpunkt? Wenn nur diese Schwelle für an/aus zuständig ist/wäre, dann hätte ja ein einfacher Kippschalter ausgereicht um die Heizung zu regeln, glaube ich aber kaum...

    Das das nur Daumenwerte sind, sagte mir der Elektiker auch. Mich wundert eben, dass sich das so auf meine beiden Etagen verteilt.
     
  9. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    ok.

    Im Schlafzimmer konnte ich nun herausfinden, das der Klickpunkt doch wandert.
    Von etwas über 5 auf nun zwischen 4,5 und 5.

    Da bin ich ja nun schon einmal einen Schritt weiter :)
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Da kannst Du validieren bis Du schwarz wirst. Der Bimetall klickt dann, wenn die Temperatur am Einbauort erreicht ist. Welcher Strich nun welcher Temperatur zugeordnet ist, kannst Du mit einem Thermometer leicht herausfinden.
    Das sind aber keine Präzisionsschalter. Die streuen schon mal um 1-2 Grad. Hinzu kommt die Temperaturverfälschung durch falsche Einbauorte (neben der Tür) und die Schalthysterese des Thermostaten.
    Zuerst muss ein hydraulischer Abgleich gemacht werden, um sicherzustellen, dass jeder Heizkreis genau soviel Wasser bekommt, wie er braucht.
    Frag jetzt aber nicht, was das ist. Das Thema ist schon 183mal beschrieben und erörtert. Einfach mal die Suche benutzen oder noch besser, den Heizungbauer nerven, dass der das macht.

    Mist, wenn man zwischendurch telefoniert, beantwortet Ralf schon alles... ;)
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kippschalter? Willst Du von Hand "regeln"?

    Schau Dir mal den Aufbau von solche Dingern an und deren Funktion. Die Hysterese kann dabei 0,5K-5K betragen, und die Absolutgenauigkeit kann auch problemlos über 2K liegen, von der Einstellgenauigkeit (Skala x - Y) ganz zu schweigen. Also zuerst in´s Datenblatt schauen was man da überhaupt vor sich hat.

    Ach ja, auch digitale Ausführungen sind nicht zwangsläufig genauer, sie zeigen halt nur genauer an (1 Nachkommastelle), das ist aber eine trügerische Sicherheit. Ich hatte letzte Woche ein paar Raumfühler unter der Kur, bei 5 Stck. aus dem gleichen Produktionslos lag die Abweichung noch bei 0,7-0,9K.
     
  12. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Hydraulischer abgleich ist gemacht worden. Wurde mir zumindest gesagt. Die Unterlagen dazu werde ich mal anfordern.

    Das die Dinger nicht genau sind und ich nicht zuviel davon erwarten darf ist mir beuwusst. Auch Toleranzen. Ich habe vor Allem das mit dem "Kickpunkt" nicht verastanden, das ist mir aber nun klar.

    Ich werde den Heizungsbauer aber noch einmal nerven, denn (von Toleranzen am Thermostat mal abesehen) muss ich es im OG verhältnissmäßig hoch stellen um ähnliche Raumtemperaturen zu erahlten. Bei gleicher Tempelratur macht das im EG die Thermostate auf knapp 4 und im OG 6, dann habe habe ich überall rund 22°. Den unterschied finde ich eben schon recht dolle. Zumal er sich exakt auf die beiden HKV aufteilt.

    Zum Thema der Einbauorte haben wir versucht alle Störer so gut es geht auszuschließen und sie nicht einfach in jedem Raum über den Lichtschalter gepackt.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass die Schaltschwelle bei den beiden Thermostaten so weit auseinander liegt. Vielleicht falsch angeschlossen? (Rückführung nicht aktiv) oder es wurde irgendwie geschafft die Abdeckung auf das Einstellrad falsch aufzusetzen? Aus er Ferne kann man nur spekulieren. Es wäre auch denkbar, dass im OG die FBH deutlich träger ist, Thermostat erst später reagiert, oder was weiß ich.
     
  14. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Der Heizungsanlagen kommt nochmal vorbei und schaut sich das an. Richtig angeschlossen ist. Das hab ich damals bei der Abnahme noch geprüft. Also alle Thermostate zu und eins nach dem anderen dann auf um zu schauen ob der richtige Stellmotor anspringt.
    Vorlauf und Rücklauf sind auch an beiden HKV identisch.

    Er schaut sich das an.

    Danke für eure Hilfe und Beiträge
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und den el. Anschluss hast Du nicht überprüft. :D
    Keine Ahnung was für Thermostate bei Dir eingesetzt wurden, ob die einen Anschluss an N (thermische Rückführung) benötigen oder was weiß ich. Die Tatsache, dass sich die Stellantriebe bewegen, muss nicht bedeuten, dass auch die Thermostate korrekt angeschlossen sind. Dazu müsste man sich das Anschlussdiagramm anschauen, dann wüsste man mehr.

    Mal ein Beispiel. Die Ziffern 1-6 sind abhängig vom Thermostattyp Temperaturen zugeordnet. Stellung 4 entspricht 20°C, 5 wären 25°C, 6 wäre 30°C. Hysterese beispielsweise 2K. Bei Stufe 4 würde er also bei etwa 20°C RT den Stellantrieb aktivieren, sprich wenn die RT UNTER 20°C fällt, und bei 22°C RT wieder deaktivieren.
    Um zu wissen wie das bei DEINEM Raumthermostat ist, müsste man in die Unterlagen schauen, dort finden sich normalerweise alle Angaben.

    Wenn Du oben schreibst, dass Du einen Thermostat auf 6 drehen musst, dann würde das bedeuten, dass dauerhaft geheizt werden muss um die gewünschte RT zu erreichen. Es sollte dann aber egal sein, ob das Einstellrad auf 6 oder 5 steht, ansonsten sieht der Thermostat irgendwie ein zu hohe Temperatur.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Welche Raumtemperaturen stellen sich denn ein, wenn (bei geschlossenen Türen) alle Raumthermostate auf oberem Anschlag stehen?
    Mindestens zwei Tage abwarten, Ergebnis dann bitte mitteilen.
     
  17. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Nachher kommt Heizungsbauer noch einmal. Je nachdem was der dann macht werde ich das das Hauptbad und das leere Kinderzimmer mal ausprobieren.

    Ich denke aber, was er sich sparen kann, ist einfach die Vorlauftemperatur hoch schrauben, denn im EG ist ja alles wunderbar, da brauch nich nicht noch höhere Temperaturen.

    Die Thermostate sind von G*** aus dem S55 Programm.
    Mal schauen was der Heizungsbauer heute sagt. Ich werde zu den Thermostaten aber auch noch nochmal den Eli interviewen. Der kommt nächste Woche eh her wegen einem defekten Rolloschalter.
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK. Die benötigen den N für die Rückführung und erreichen dann eine Hysterese von 0,5K, sind also relativ genau. Wie bei meinem Beispiel oben genannt, entspricht Einstellung 4 (bzw. Punkt) dann 20°C. Für 22°C RT sollte die Einstellung zwischen dem Punkt (4) und 5 liegen. Zur Absolutgenauigkeit habe ich jetzt keine Angaben gefunden, hier könnte man wohl mit +-1K rechnen.
     
  19. familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Problem vermutlich gefunden.
    Die Rolladenschalter befinden sich unter den Thermostaten. Wenn man mit dem Handrücken drüberfühlt sind die schon wärmer als z.b. die Schalter darunter.

    Im EG funktioniert das Ganze wie gesagt einwandfrei, da befinden sich die Thermostate auch "frei" im Raum, höchstens mal mit einem Lichtschalter in der gleichen Leiste.

    Oben scheint diese erzeugte Wärme auszureichen um dem Thermostat vorzugaukeln es sei warm genug im Raum um es schaltet ab.

    Um das auszuprobieren haben wir jetzt mal für einen Raum (Bad) den Stellmotor vom Rücklaufventil geschraubt um durchheizen zu können, also unabhängig vom Thermostat. Sollte die Vermutung stimmen (wovon ich mal ausgehe) wird es schlimmsten Fall halt nun recht warm im Bad.

    Die Rolladenschalter sind aus dem gleichen Programm, warum die Wärme erzeugen und ob das überhaupt sein darf muss ich nun prüfen lassen. Wie gesagt, ist nicht viel, scheint aber auszureichen um die wenigen Grad Wärme aufzustauen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehe #5

    Ich hatte mal einen Thermostat zum Testen der hatte ein integriertes (längsgeregeltes) Netzteil. Die Innentemperatur stieg innerhalb von wenigen Stunden auf > 35°C. Zu Beginn lief der Thermostat einwandfrei, nach ein paat Stunden funktionierte gar nichts mehr.
     
  22. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Sind das reine Schalter oder enthalten die auch aktive Technik, eine Zeitschaltuhr beispielsweise?

    Ein reiner Schalter darf keine Wärme entwickeln so lange kein Strom über ihn fließt.
     
Thema:

Raumthermostate meiner Räume

Die Seite wird geladen...

Raumthermostate meiner Räume - Ähnliche Themen

  1. Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme

    Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme: Hallo zusammen, wir möchten um unsere Gastherme einen Raum (so klein wie möglich, so groß wie nötig :-)) mit seitlicher Tür (vorgeschriebene Zu-...
  2. Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke

    Media-Raum - 2 zusätzliche Stromkreise -> Leitungsdicke: hi, es sollen 2 zusätzliche Stromkreise in den Media-Raum gelegt werden. Dort laufen mehrere PC´s (1000 Watt-Netzteile). Auch ein großer...
  3. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  4. Hohe Wände Trockenbau

    Hohe Wände Trockenbau: Hallo zusammen, wir bauen aktuell gerade den Dachboden aus. Die Zwischenwände sollen mit Rigipsplatten im Trockenbau entstehen. Ich hätte...
  5. Raumthermostat Fußbodenheizung digital

    Raumthermostat Fußbodenheizung digital: Tag zusammen! Vorweg: Ich möchte keine Diskussion lostreten über Sinn oder Unsinn von Raumthermostaten bei Fußbodenheizung. Fakt ist, ich...