Rauschende Thermostatventile - Junkers Gastherme

Diskutiere Rauschende Thermostatventile - Junkers Gastherme im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich habe dieses Thema schon mal so in einem anderen Forum gepostet. An alle, die das jetzt doppelt lesen (müssen): Entschuldigung. :)...

  1. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo!

    Ich habe dieses Thema schon mal so in einem anderen Forum gepostet. An alle, die das jetzt doppelt lesen (müssen): Entschuldigung. :)

    Ich habe ein Problem mit meiner neuen Heizungsanlage: Rauschende Thermostatventile.

    Wir haben bei einer Altbausanierung (Etagenwohnung) eine neue Heizungsanlage einbauen lassen. Die im Bestand vorhandene Gastherme Junkers Cerastar ZWR (der Monteur sprach immer von der "5er-Serie") haben wir auf Anraten unseres Heizungsbauers behalten.

    Nun haben wir ein Problem mit rauschenden Thermostatventilen. In unserem Führungsraum haben wir einen HK mit Ventil. Dieses ist immer auf "Offen" sprich "5" eingestellt, was dem Maximum entspricht. Das Ventil dieses Hks rauscht / plätschert dummerweise in dieser Stellung in einer Art, die mich wahnsinnig macht.

    Der Effekt ist ab einer Thermostat-Stellung von ca. 3,5 (da ist auf den T-Köpfen so ein roter Punkt) zu hören.

    Die anderen HKs sind von diesem Problem nicht so stark betroffen, wie der HK im Führungsraum, aber die sind auch nicht immer geöffnet. Dort beobachte ich eher ein Gluckern, welches auf Luft in der Anlage hindeutet. Entlüftet habe ich allerdings auch schon mehrfach (inkl. Nachfüllen von Wasser in kaltem Zustand auf ca. 1,5 bar). Wenn ich abend nach Hause komme läuft die Heizung i.d.R. bereits ein halbe Stunde - eine Stunde. Da kommt beim Entlüften auch immer wieder Luft, hauptsächlich aber Wasser.

    Wenn ich alle anderen HKs ebenfalls auf 5 stelle, wird das Geräusch leiser bzw. ist irgendwann ganz weg.

    Als der Monteur das letzte mal da war (vor ca. 5 Wochen) meinte er, dass ich noch ab und zu entlüften sollte. Das mache ich nun seit dieser Zeit jeden Tag...:mauer

    Im Internet habe ich viele Artikel zum Thema "hydraulischer Abgleich" gefunden, die mich aber irgendwie auch nicht wirklich weiter gebracht haben. Könnte das ein Problem mit der Einstellung des Pumpendrucks sein? Kann man den an unserer Junkers-Therme einstellen oder wie kann ich dieses Rauschen sonst wegbekommen? Die Bedienungsanleitung schweigt sich leider dazu aus.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Sören
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PTausMG

    PTausMG

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    Mönchenglabach
    Hallo!!!
    Ja tippe in erster Linie auf Luft wenn es nur dieses Gluckern und Plätschern ist.

    Richtiges entlüften wenn die Luft hartneckig ist:

    Gerät mal für 1/2Stunde abschalten, damit sich die Luftbläschen absetzen können.
    (Wasserluftemulsion) dann Schlauch anschliessen darauf achten das der Schlauch vor dem befüllen schon mit Wasser gefüllt ist. Danach Entlüften einmal mit offenen Ventil und geschlossenen Ventil und ruhig etwas großzügig der Schlauch ist ja sowieso dran 1,5bar hört sich schon mal gut an. Danach Anlage in Betrieb nehmen eventl wiederholen.

    Der Druck sollte beim Aufheizen jetzt nicht bedeutend ansteigen, da das Ausdehnungsgefäß das ausgedehnte Wasser aufnehmen sollte.
    sollte der Druck über 2,2bar ansteiigen eventl. Ausdehnungsgefäß defekt aber das läßt sich so noch nicht entgültig feststellen dann nochmal melden

    Danach 1-2 Tage warten Druck beobachten und nicht mehr entlüften
    ist der Druck gefallen kann es auch sein das etwas undicht ist oder der Schnellentlüfter offen bzw. defekt ist und hier Luft eingesogen wird.
    Geräusche beobachten und notfalls nochmal melden.

    mfg PTausMG
     
  4. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo!

    Bin vorhin nach Hause gekommen, da lief die Heizung schon ca. eine Stunde - und was soll ich sagen: Es war still :).
    Es waren relativ viele HKs in der Wohnung bis auf das Maximum aufgedreht. Die Druckanzeige stand bei ca. 2,6 Bar. Ist das jetzt schlimm? :confused:

    Ich habe trotzdem den Tip von PTausMG ausprobiert, habe die Anlage eine halbe Stunde ausgeschaltet, danach bei geschlossenem und später bei geöffenetem Ventil nochmal richtig entlüftet (viel Wasser - bei ausgeschalteter Pumpe).

    Danach die Therme wieder angemacht: Es rauscht wieder. Sch.... :cry:mauer

    Was bedeutet das jetzt für mein Problem?

    Viele Grüße,
    Sören
     
  5. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Gerade die Nachricht geschickt, da höre ich: Nach ca. 20 Minuten, die die Therme wieder läuft, ist jetzt wieder Ruhe. :confused:

    Bin echt verwirrt,
    Sören
     
  6. PTausMG

    PTausMG

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    Mönchenglabach
    Kurz und schmerzlos

    dein Ausdehnungsgefäß ist defekt,

    vordruck vom AD entweicht (LUFT) in dein Heizungssystem was daen Druck durch die Ausdehnung aufnehmen soll. Membrane defekt.

    Sollte also in naher Zukunft erneuert werden

    Gruss Peter
     
  7. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Danke für die Diagnose :konfusius

    Ist das gefährlich? Was kann schlimmstenfalls passieren? Was kostet das (ungefähr)?

    Danle und gruß,
    Sören
     
  8. PTausMG

    PTausMG

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    Mönchenglabach
    Es kann kalt werden weil wenn die Anlage abkühlt und der Druck unter 0,5bar fällt und wenn man mehr Wasser einfüllt das Wasser ab 3bar aus dem Sicherheitventil kommt

    Gruß Peter

    Kosten sind variabel von 130-300€ jenachdem wie gut das Gerät verbaut ist, kommt man gut dran ist die Sache in einer halben Stunde erledigt kommt man sehr schlecht dran und hat Platz außerhalb vom Gerät für ein AD sollte man das aus Kostenansicht vorziehen.
    Aber der Installateur wird sich auch auf einen Festpreis einlassen der die Anlage erstellt hat weil der kann den Zeitaufwand besser einschätzen.
     
  9. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo!

    Ich muss leider nochmal hier einhaken, weil unsere Heizungsanlage immer noch nicht hundertprozentig in Ordnung ist. Zwischenzeitlich war es mal für ein paar Wochen besser, jetzt ist wieder leider alles beim Alten. Wie oft ich mittlerweile entlüftet habe, weiss ich nicht mehr. Wasser hab ich bestimmt schon 5 -6 Mal nachgefüllt. War ja nach den ganzen Entlüftungsaktionen keines mehr drin...:D

    Nix hat geholfen. Mir kommt es so vor, dass immer neue Luft irgendwie in den Kreislauf gezogen wird?! Aber wo? Am Ausdehnungsgefäß ist oben so eine schwarze Stellschraube, die ist offen. Stimmt das so? Es waren ja mehrere Monteure bei uns, der letzte hat diese Schraube jetzt offen gelassen, der davor hat sie glaube ich zugedreht. Wie ist's richtig?

    Oder kann mein Problem damit zu tun haben, dass ich fast jeden Morgen (bei kalter Heizungsanlage) dusche und viel heißes Wasser brauche. Ich kann es jetzt nicht besser erklären, aber irgenwohin muss ja (wenn ich aufhöre mit Duschen) sie Hitze aus der Therme hin, kann da was schiefgehen?

    Bin -wie immer- für jeden Tipp offen :28:

    Viele Grüße,
    Sören
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also ist das Ausdehnungsgefäß noch immer nicht erneuert worden?
    Warum nicht?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und wie sieht´s mit automatischen Entlüftern aus?
    Vorhanden?

    Gruß
    Ralf
     
  13. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Doch, na klar. Hatte ich vergessen zu schreiben, sorry. Das Ausdehnungsgefäß wurde ausgetauscht, das hat aber keine Besserung gebracht.

    Einen automatischen Entlüfter hielt der Monteur für nicht unbedingt nötig. Ich hab ja auch jeden Tag entlüftet (sonlange, bis ich wegen des zu geringen Drucks mal wieder Wasser einfüllen musste).

    Jetzt habe ich am Samstag mal wieder Wasser nachgefüllt, bis jetzt ist es ok. Das letzte Mal ist es genau 1 1/2 Wochen gut gegangen...

    Viele Grüße,
    Sören
     
Thema:

Rauschende Thermostatventile - Junkers Gastherme

Die Seite wird geladen...

Rauschende Thermostatventile - Junkers Gastherme - Ähnliche Themen

  1. Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme

    Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme: Hallo zusammen, wir möchten um unsere Gastherme einen Raum (so klein wie möglich, so groß wie nötig :-)) mit seitlicher Tür (vorgeschriebene Zu-...
  2. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...
  3. Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?

    Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?: Hallo, habe lange rumprobiert und verfüge auch nicht über eine Bedienungsanleitung, deshalb diese wohl eher ungewöhnliche Frage hier im Forum:...
  4. Empfehlung Schlammabscheider für Junkers ZBS22 ?

    Empfehlung Schlammabscheider für Junkers ZBS22 ?: möchte meine Anlage mit einem Schlammabscheider 3/4 zoll nachrüsten. Hab einen Junkers ZBS22-100 Liter Kombigerät. Habe mir zwei rausgesucht,...
  5. Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm

    Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In unserem Neubau (2013) ist der Hausstechnikraum dauerhaft über 30 °C warm. Wir haben eine...