Realistischer Preis für Dachtritte?

Diskutiere Realistischer Preis für Dachtritte? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bitte um kurze Einschätzung des Angebotes (bereits inkl. MwSt.) vom BT (Mit Pfannen zu deckendes Satteldach, 33°, Arbeiten würden...

  1. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen, bitte um kurze Einschätzung des Angebotes (bereits inkl. MwSt.) vom BT (Mit Pfannen zu deckendes Satteldach, 33°, Arbeiten würden im Zuge der Eindeckung erfolgen).

    Alternative: Nachträglich die Tritte (Dach fertig, Kein Gerüst mehr vorhanden, 3 Geschosse, also EG/OG/DG) von einem Dachdecker machen zu lassen (kein MH!).

    Ich kann es leider überhaupt nicht einschätzen, mein Gefühl sagt mir aber von letzterem haben beide Parteien mehr, ich lasse mich aber auch vom Gegenteil überzeugen...
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst mal einen Dachdecker finden, und dann fragen was der für die Arbeit möchte.

    Bessere Arbeitsbedingungen für die Montage der Trittstufen, als während der Eindeckung, gibt es wohl kaum. Rechnet man das Material ab, dann verbleibt noch ein stolzer Betrag für die Montage. Logisch rechtfertigen kann man den Preis nicht. Die Frage ist halt, ob ein DD diesen Preis unterbieten kann, wenn er später extra wegen der Trittstufen anfahren muss, das Dach öffnen, sich sichern muss usw. Ich befürchte, dass dieser Mehraufwand den Preis wieder in die gleiche Größenordnung treibt wie wenn das jetzt gleich mit erledigt wird.
     
  4. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Das hatte ich als Antwort befürchtet. Bei vielen Preisen der BT ist es gefühlsmäßig genau so ausgeklügelt dass exakt diese unbefriedigende Situation entsteht...
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mit Fenster und einem Laufweg wäre der Preis annähernd gerechtfertigt, wenn hier nicht Uni-Zeugs verwendet wird sondern Formteile vom Hersteller! Wie oft muss man eine Satanlage warten? Maximal nach dem Sturm/ Hagelschaden oder? Also vermutlich ein Posten der Gebäudeversicherung. Das kostengünstigste wäre wohl ein Leiterhaken verbunden mit dem Anleitern an der Traufe und Dachleiter. Bleibt die Frage ob die "Wartung" der Satschüssel unbedingt der Elektriker machen muss oder ob der DD das im Falle des Schadens mitmachen kann.
     
  6. #5 Ralf Wortmann, 18. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Für alle anderen, die hier und in ähnlich gelagerten Beiträgen mitlesen und noch nicht ihren Bauvertrag unterschrieben haben, deshalb der dringende Rat:

    Seid euch genau klar darüber, was ihr an Extras und Zusatzleistungen haben möchtet. Schreibt alle Zusatzleistungen und Bemusterungen in den Bauvertrag hinein und vereinbart dafür einen für euch akzeptablen, realistischen Preis, denn zu jenem Zeitpunkt ist das noch möglich.

    Hört nicht auf die Versprechungen der Baufirma oder des Bauträgers, "die Einzelheiten, welche Fliesen genau, welcher Garagetyp, welche Türgriffe, was für Sanitärelemente, u.s.w., das können wir ja hinterher alles noch klären", sondern besteht darauf, alle Details schön so weit wie irgend möglich vorher im Vertrag zu vereinbaren.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp, denn mit der Unterschrift knallen beim BT die Sektkorken. ;)
     
  8. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Ja, der ist deutlich billiger :-D

    LH.jpg
     
  9. Minttt

    Minttt

    Dabei seit:
    16. Mai 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Magdeburg
    Besteht die Möglichkeit, am Bauträger vorbei direkt den ausführenden Handwerker um diese Zusatzleistung zu bitten?
     
  10. #9 Ralf Wortmann, 18. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Das wäre unter dem Gesichtspunkt von Problemen bei der Gewährleistung und von Problemen bei der Erfüllung des werkvertraglichen Leistungssolls nicht sehr ratsam, es sei denn, die Hausbaufirma stimmt schriftlich zu und die Schnittstellenprobleme werden gelöst.

    Wenn es sich wirklich um einen "Bauträger" handelt, der auf eigenem Grundstück baut, erst recht nicht.
     
  11. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Da hake ich mich ein ...
    Und wie schaut das aus ( rechtlich ) wenn man mit einem GÜ / GU baut ?

    Vertrag ist Vertrag ( mit dem " G ") ..soweit bekannt

    Dann haftet doch ,bei "Sonderleistungen außerhalb des Leistungsumfang " ... Wer ???

    Der zuletzt Hand angelegt hat ! ?
     
  12. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Na da wird jeder auf den anderen zeigen, deshalb schon verständlich dass der BT keine "Fremden" an seinen Bau lassen will...
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Der BT hat das Hausrecht, du bist lediglich Gast bis zur Fertigstellung. Einfach ein anderes Gewerk auf den Grund und Boden des BT zu lassen ist nicht und Leute die dort tätig sind um einen "Gefallen" zu bitten kommt der Schwarzarbeit gleich.
     
  14. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Spätestens wenn der Bauleiter des BT den "Gefallen" entdeckt, könnte der ausführende Handwerker außerdem in Erklärungsnot geraten. Die oben beschriebenen Dachtritte wird er dem Bauleiter sicher nicht als "Ich war wohl abgelenkt und habe die dann aus Versehen eingebaut." verkaufen können :mega_lol:
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Kläre für dich persönlich die Frage ob ein Ausstieg Not tut und ob die Tritte die Dachansicht am Ende nicht verschandeln. Dass er dir den Leiterhaken in Rechnung stellt - seperat - ist ein Unding. Er sollte mal in die LBO sehen, da steht nämlich drin, dass Einrichtungen zu erstellen sind wenn Teile vom Dach aus zu warten sind. Das gilt für Kehlen, Grate, Masten, Schornsteine, Anschlüssen, Gauben usw.
     
  16. Inkognito

    Inkognito Gast

    @Ralf Wortmann:

    War da nicht was nach VOB, dass der AN nicht einfach irgendwelche Mondpreise aufrufen darf?
     
  17. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Aber rein rechtlich gesehen ist es nicht verboten dafür Geld zu verlangen oder? Das ist doch das Problem, alle ärgern sich, doch man kann nur annehmen oder ablehnen. Ich werde halt in den sauren Apfel beißen, 60€ für einen Leiterhaken bezahlen und gut ist. Sollte sich nachträglich herausstellen dass ich ständig aufs Dach muss, lasse ich mir halt ein paar Tritte montieren, schlimmer als zu dem Preis im Angebot kann es ja kaum noch werden.

    Die 1.666€ kann ich dann immerhin in 10,6 Leerdosen inkl. 2-fach-Cat7-Verkabelung (kein Auflegen, keine Doseneinsätze) investieren, Estrich rauskloppen (mit FBH) dürfte aufwändiger sein als ne Hand voll Pfannen anzuheben...
    Ich könnte sie aber auch als 83%-Anzahlung für ein zusätzliches Dachfenster (r8, 11/14, 3-f. bl.T. 9G, Uw 1,0) nehmen. Möglichkeiten gibt es viele...

    Danke an alle...
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ähm, was hat die VOB mit einem Bauträger-Kaufvertrag zu tun...?
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich sage mal nein. Zeigt dir aber die Absicht die dein Vertragspartner hat. Nämlich zu Verkaufen und weniger eine Dienstleistung anzubieten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Ein Anruf beim lokalen Dachdecker brachte mir zusätzlich noch die Erkenntnis dass für die ganzen Tritte das halbe Dach aufgenommen werden müsse um zwischen den Sparren spezielle "Querlatten"? anzubringen, die Konterlattung reiche für Tritte nicht aus. Durch diesen Aufwand konnte (oder wollte) der Kollege mir das auch nicht günstiger anbieten.

    Der BT und ich haben uns nun auf einen 1,20m-Tritt direkt unter dem Fenster geeinigt für 155€ brutto. Selbst wenn ich billigste Preiskategorie g**gle, frage ich mich ob er hier seinen BT-Aufschlag vergessen hat, der Preis dürfte marktüblich absolut i.o. sein mit Montage, oder?
     
  22. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das geht okay. Was der Kollege gesagt hat versteh ich zwar nicht, muss ich aber auch nicht.
     
Thema: Realistischer Preis für Dachtritte?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachtritte nachträglich

Die Seite wird geladen...

Realistischer Preis für Dachtritte? - Ähnliche Themen

  1. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...
  2. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  3. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...
  4. Preise der Baubranche

    Preise der Baubranche: Hey, ist für Baufirmen oder auch Einzelunternehmer irgendwo einsehbar welche Preise für diverse Leistungen gilt? Es gibt ja für einige Dinge...
  5. Innenabdichtung mit Köster Kellerdicht - Preis zu hoch?

    Innenabdichtung mit Köster Kellerdicht - Preis zu hoch?: Hallo, da ein aufgraben leider nicht möglich ist, wollen wir einen Kellerraum (Bj.1971, Porenbeton Hohlblocksteine mit Bitumendickschichtung)...