Rechnung wesentlich teuerer als das Angebot

Diskutiere Rechnung wesentlich teuerer als das Angebot im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo ! Wir haben dieses Jahr im Frühjahr unseren Neubau abgeschlossen. Soweit ist alles ok. Jetzt ist gerade der Landschaftsgärtner mit...

  1. Astrid

    Astrid

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Ammerthal
    Hallo !

    Wir haben dieses Jahr im Frühjahr unseren Neubau abgeschlossen.
    Soweit ist alles ok. Jetzt ist gerade der Landschaftsgärtner mit ausbaggern,
    Pflastern usw. beschäftigt.
    Wir hatten 2 Angebote, wobei die von uns beauftragte Firma etwas günstiger war, nicht sehr viel. Aber sie machten auf uns einen besseren Eindruck, bessere Ideen usw.
    Jetzt stellt sich nach und nach heraus, dass die Mengenangaben in dem Angebot dieser Firma in vielen Punkten viel zu gering sind.
    Obwohl der Chef der Firma 2 x bei uns war und auch unsere Pläne zur Verfügung hatte.
    Bei unserer Trockenmauer steht im Angebot 6 qm und jetzt sind es 13 qm.
    Das ist eine Mehrung von fast 120 %.
    Auch bei dem Kiesstreifen rund ums Haus waren im Angebot 16 Meter.
    Gemacht wurden aber 25 Meter.
    Das sind doch alles Sachen, die genau gemessen werden können.
    Im Angebot steht natürlich, es wird nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet.
    Aber das ist doch Bauernfängerei. Erst ein günstiges Angebot anbieten und dann mit den Mehrpreisen voll abkassieren.
    Ist das den erlaubt ?
    Ich hoffe, mir kann jemand eine Antwort auf unser Problem geben.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Astrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wieviel Trockenmauer und wieviel Kiesstreifen waren denn im anderen teureren Angebot?
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Den gleichen Thread hatten wir erst vor einigen Tagen.

    Ob das erlaubt ist ?

    Ich wüßte nicht, daß Dummheit jetzt auch schon strafbar ist. Also ruhig bleiben. Dafür wird Sie niemand belangen.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 27. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Eric ...

    ... :28:
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  7. #6 Jürgen Jung, 27. Mai 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover

    der war hart :e_smiley_brille02:
     
  8. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich fands gemein.

    weil mangelnde erfahrung heißt nicht dummheit.
     
  9. #8 wasweissich, 27. Mai 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wer lesen kann ist klar im vorteil ,und zollstöcke (gliedermassstäbe) werden beim baustöffhändler teilweise verschenkt , im baumarkt kann.muss man-frau sie kaufen..............
     
  10. #9 wasweissich, 27. Mai 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das nicht , aber wenn es beim galabauer noch nicht geklingelt hat , muss man mindestens von seeeeehr blauäugig sprechen .
    trotzdem sind solche diskrepanzen zwischen angebot und realität nicht in ordnung , es sei denn änderungen während der bauphase nach dem motto:

    das sieht aber gut aus ,können wir auf der seite nicht auchnoch mal...........
     
  11. Astrid

    Astrid

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Ammerthal
    Die Konkurrenzfirma hatte 24 Meter Kiesstreifen in ihrem Angebot. Das kommt ziemlich genau hin.
    Und bei der Trockenmauer hatte sie 15 qm. Das würde auch ziemlich stimmen.
    Die Firma, die wir jetzt genommen haben, hat ein anderes System, hat keine
    Trockenmauer aus Granitsteinen, sondern "Allan-Blöcke" verwendet.
    Das sind Steine, die man auch bepflanzen kann.
    Mir ist da aber nicht aufgefallen, dass diese Firma nur 6 qm in ihrem Angebot hat, weil ich mir das alles gar nicht vorstellen konnte, wie das in der Praxis aussieht.
    Aber die 13 qm zur Hangabstützung sind absolut notwendig.
    Die Konkurrenzfirma hatte auch leider ein sehr unübersichtliches und umfangreiches Angebot, das ich erst jetzt so nach und nach überblicke.
    Aber wie es aussieht, ist in diesem Angebot so ziemlich alles enthalten.
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also

    Hat die Konkurrenzfirma den Auftrag nicht bekommen weil???

    Angeblich waren die doch nicht viel teurer?

    Also Äpfel mit Birnen verglichen...

    Da hilft kein jammern und kein klagen
     
  13. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich weiß schon wie das sich anhört wenn ich das jetzt schreibe, aber ich mach's dennoch.
    Wenn das Angebot nicht so ohne Weiteres durchschaubar war, hätte vermutlich ein Termin mit dem Anbieter zur Erläuterung desselben geholfen.

    Aber der andere war eh billiger, war's das?
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    es tut "soooo" weh ... der der am meisten vergisst bekommt wie
    immer den Auftrag (!) ... ein Bauleiter o. Architekt hätte anhand der
    Angebote daß wirtschaftlichste Angebot für Sie erkannt ... Sie kennen
    das "nun" auch bzw. haben das am eigenen Laib erfahren ... schad
    iss´es nur um die andere Firma die zu ehrlich war mit ihrem Angebot
    und damit den Auftrag verloren hat (!)
    .
    Nachtrag:
    ---------
    .
    vor langer Zeit mal verfasst:
    .
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=872
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nur nochmal so zum klarweden


    So ist das nunmal
     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    :respekt :respekt :respekt


    genau so isses, josef und dann kommen solche threads im forum zustande,
    aber bauen kann ja jeder.

    liebe grüße operis
     
  17. #16 Christ 32, 29. Mai 2007
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    das ist unseriös, wozu lass ich mir ein Angebot machen wenn ich damit nix anfangen kann ?

    immer dieses blöde vonoberherab Geschwaffel mit der ständigen unterschwelligen Geiz is geil- Unterstellung.

    mein Erdbauer kam mit der selben Masche, er machte mir ein Angebot mit bewußt zu geringen Mengen die ich nicht alle nachgerechnet habe. Er war auch nicht der billigste und trotzdem hatte ich in der Rechnung Mengenüberschreitungen von über 80 %. zb. Baustraße im Angebot 4 x 5 m ausgeführt wurden 5,5 x 7,5 m usw.

    ich habe Ihm nur 50 % der Mehrmengen bezahlt mit der Bemerkung das eine Angebotsmengenüberschreitung von max. 30 % zulässig ist. Zur Angebotserstellung hatte er aller erforderlichen Unterlagen womit die erforderlichen Mengen klar berechenbar sind.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 29. Mai 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das hat nichts...

    aber auch gar nichts mit vonobenherab zu tun.
    Ein Laie kann (meist) diese Angebote nicht vergleichen - das fällt Fachleuten oft schon schwer, weil die Grundlagen nicht erkennbar oder meilenweit weg voneinander sind.
    Ausserdem erwartet der Laie (ich sage z.T. schon fast unverschämter Weise), daß sich X Personen hinsetzen und jeder für sich ausklamüsert, welche Massen notwendig sind, statt ALLE mit einer einheitlichen Kalkulationsbasis auszustatten.
    Diese - kostenpflichtige - Leistung wird eingespart oder besser kostenfrei auf Dritte verlagert. Und wenn dieses Russisch-Roulette schief geht, weil der AN aus Überlastung, Faulheit oder sonstewas (auch mit Absicht -ja) zu tief gestapelt hat und der eigene "Sachverstand" nicht ausreichte, dies zu merken, wird noch laut Betrug geschrieen.
    Es ist mir - mal ganz deutlich gesagt - egal ob es Betrug war oder Dämlichkeit. Wer so etwas macht, hat kein Recht, zu maulen - es ist die gerechte Strafe!!!!!
    Ja ich weiß jetzt schon, wer wieder wie Kistenteufelchen hochkommen und mir eins wischen wollen wird - juckt mich nicht.
    MfG
     
  19. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Sie schreiben es sei unseriös.
    Leider aber traurige Realität.

    Wenn ich eine Angebotsanfrage erhalte, setzte ich mich meistens hin und gebe das Projekt in meine CAD Software ein als ob ich schon einen Auftrag ausführen wolle. Kleine details bleiben vielleicht aussen vor, aber im Prinzip erhalte ich so den genauesten Mengen.

    Aber auch ich mache die Erfahrung, der Bieter mit dem geringsten Endpreis erhält den Auftrag. Ab und an kommt schon einmal die Rückfrage, warum ich in dieser und jener Position Mehrmengen im Angebot hätte und ob man das alles brauche.
    Leider kommen diese Rückfragen aber zu selten um die Notwendigkeit auch wirklich darlegen zu können.

    In einem anderen Post schreiben Sie, das Angebot des nichtberücksichtigten Unternehmers sein etwas unübersichtlich gewesen. Vielleicht wars ja auch einfach nur ausführlich.
    Wenn ich schreibe 1 Stck Dach dann ist dies auch übersichticher als wenn man 25 Positionen aufzählt.

    Viele der hier Schreibenden haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Vielleicht liegt in den Posts welche sie als von oben herab ansehen auch etwas Resignation wenn denn der nächste schon wieder kommt mit dem gleichen Kummer.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das hier

    trifft es doch:
    Genauso läuft es.
    Da macht einer ein ausführliches Angebot, mit dem man sich, weil "umfangreich/unübersichtlich" und wohl auch mit höherem Endpreis versehen, nicht vor Auftragserteilung auseinandersetzt.

    Im nachhinein erkennt man dann "war wohl ziemlich alles enthalten".
    Und damit eigentlich das preiswertere Angebot.
     
  22. #20 wasweissich, 29. Mai 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    leider

    werden wir die bauherren nicht ändern können , aber durch solche beiträge gelingt es uns vielleicht einige wenige , je mehr es werden , um so besser, vor groben fehlern zu bewahren , und ,ich bin ein hoffnungsloser optimist , irgendwann wird ein ehrlicher handwerker , der alle positionen im angebot aufführt den auftrag gerade deswegen bekommen.................AUFWACHEN!!!!!!!!!!!!

    :sleeping war aber ein schöner traum:p

    aber aufgeben werde ich auch nicht , und ........irgendwie glaube ich.....alles wird gut


    gruss j.p.
     
Thema:

Rechnung wesentlich teuerer als das Angebot

Die Seite wird geladen...

Rechnung wesentlich teuerer als das Angebot - Ähnliche Themen

  1. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  2. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  3. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  4. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  5. Architekten Angebot

    Architekten Angebot: [ATTACH] Hallo, ich habe so in etwa ein Schreiben(Siehe Anhang) von dem Architekten bekommen und daraufhin erst mal das Amt angerufen. Da hat...