rechtliche Frage zur Gewährleistung

Diskutiere rechtliche Frage zur Gewährleistung im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich weiß nicht wo ich dieses Thema platzieren soll, deshalb versuch ichs einfach hier: Wir haben im Januar 2006 unseren Neubau bezogen....

  1. Uwe M

    Uwe M

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner
    Ort:
    Mendig
    Hallo,
    ich weiß nicht wo ich dieses Thema platzieren soll, deshalb versuch ichs einfach hier:

    Wir haben im Januar 2006 unseren Neubau bezogen. Mit dem Bau haben wir ein Planungsbüro beauftragt welches auch die Bauleitung übernommen hat.

    Im Sommer 2009 stellte ich unter dem hinteren Balkon fest, das bei Regen Wasser unter dem Estrich läuft.
    Der Bauleiter meinte ich solle doch hier und da mit Silikon abdichten:motz

    Anfang November teilte ich Ihm dann schriftlich mit das er sich um die Reparatur kümmern soll. Daraufhin hatte er die Fa. angeschrieben und eine Frist gesetzt.

    Als diese nicht eingehalten wurde und die Fa. sich noch nicht einmal gemeldet hatte schrieb ich dem Bauleiter nochmals.

    Nun, bis Ende Dezember keinerlei Reaktion.

    Es wurde damals ein Bauvertrag nach VOB abgeschlossen, Gewährleistung nach BGB

    Welche Möglickeite hab ich nun damit mein Schaden schnellstmöglich behoben wird.

    Im Anhang 2 Fotos des Schadens

    Vielen Dank,

    Uwe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo, ich glaube zuerst muß man feststellen obs ein Planungs-/Bauleitungsfehler ist
    oder ob "nur" der Handwerker geschlampt hat. Nicht jeden Pfusch kann man glaube ich auf den Bauleiter abwälzen.... Wenn eindeutig ersteres der Fall ist mußt natürlich gegen das Planungsbüro vorgehen... vermutlich mit mehr Druck als bisher... Wenn zweiteres der Fall ist kommts rechtlich auf den Vertrag mit dem Planungsbüro an.. ob die Phase 9
    "Objektbetreuung" mit vereinbart wurde.. Wenn dann muß das Planungsbüro dafür sorgen... wenn nicht selber gegen die Fa. vorgehen..aber ein gutes Planungsbüro macht das oft kulanzhalber...
    Notlösung mit viel Ärger und Kosten natürlich Gutachter...evtl. nach Androhung von rechtlichen Schritten wenn nix passiert ein Brief vom Anwalt, wirkt manchmal Wunder....
    Gruß
    J.
     
  4. Uwe M

    Uwe M

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner
    Ort:
    Mendig
    Da der Bauleiter die Kohle für die Baubetreuung und Planung kassiert hat, ist dieser für mich doch jetzt auch der Ansprechpartner, oder sehe ich das falsch??

    Rechtliche Schritte möchte ich nach Möglichkeit vermeiden.


    MfG Uwe
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    da bleibt doch erst mal die Frage: mit wem hast du den Vertrag abgeschlossen? Doch sicher nicht mit dem Bauleiter.....
     
  6. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    soviel ich weiß muss der Bauleiter nicht 8 Std täglich auf der Baustele sein...wenn z.B jetzt eine Naht an der Abdichtung undicht ist, die man kaum mit bloßem Auge erkennen kann ist meiner Meinung nach der Handwerker schuld.. nicht der Bauleiter.. anders stellt sich das natürlich dar wenn das Detail nicht stimmt..... aber das zu beurteilen ist schwer... ich hab auch Androhung von rechtlichen Schritten geschrieben :-)
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich lese Estrich und ich lese Silifuge.
    Der Estrich lebt und die Silifuge ist ne Wartungsfuge und keine ernstzunehmende Abdichtung.

    Gruß Lukas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Uwe M

    Uwe M

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner
    Ort:
    Mendig
    O.K,
    dann werde ich der ausführenden Firma selbst einen netten Brief schreiben und abwarten was passiert.

    @Lukas,
    die Silikon Fuge hatte nichts mit dem Estrich zu tun. Das Zeugs sollte ich an den Übergang Treppe zum Balkon verschmieren.

    @ Spirit 64,
    ich sehe die Schuld auch nicht beim Bauleiter/Planer, er war halt für mich der erste Ansprechpartner. Und das ein bauleiter nicht 8 Std. vor Ort rumturnt ist eh klar.

    @Gipser

    Klar habe ich den Vertrag mit dem Dachdecker abgeschlossen.


    Vielen Dank für Eure Antworten :28:

    MfG Uwe
     
  10. Gast943916

    Gast943916 Gast

    eben darum:
     
Thema:

rechtliche Frage zur Gewährleistung

Die Seite wird geladen...

rechtliche Frage zur Gewährleistung - Ähnliche Themen

  1. Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung

    Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung: Hi, kann mir hier einer im Forum sagen "Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung " mein Fensterbauer / Schreiner will es mir nicht sagen -auf...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...