Regelung von Kränen im Baugebiet...

Diskutiere Regelung von Kränen im Baugebiet... im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo! Ich werde bald anfangen zu bauen und übernehme den Kran von meinem Nachbar. Er steht direkt an meinem Grundstück. Nun ist aber an dem...

  1. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich werde bald anfangen zu bauen und übernehme den Kran von meinem Nachbar. Er steht direkt an meinem Grundstück. Nun ist aber an dem Grundstück gegenüber ein weitere Nahcbar angefangen zu bauen.
    Die Firma mit der er baut möchte nun einen Kran an sein Grundstück stellen. Das Problem ist das er eigentlich im weg steht und nicht über meinen schwingen kann da er kleiner ist.
    Nun meinte der Unternehmer das man diese beiden Kräne (Meiner und seiner...) mit Betonklötzen sichern muss.

    Stimmt es das ich es machen muss und die Kosten dafür trage?!

    Gibt es eine Regelung (BG...etc.) in der Sache?! Nach dem Motto "Wer zuletzt kommt..."

    Gruss Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hab ich gesehen

    der Kran...

    eigentlich gilt wer zu spät kommt...
     
  4. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Würde ich auch sagen. Dann muss ich mir mal den Herrn von der BG schnappen wenn er wieder durchs Baugebiet kurvt...
    Der wird es ja wissen...
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Meist läßt sich auch

    einer ein bisschen tiefer stellen im Turm, sodass beide übereinander Drehen können wenn der höhere den Ausleger noch steiler stellt.
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ham die nicht am Podsdaimlerplatz sogar Kranballett gemacht?
     
  7. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Also mit höher oder tiefer ist eh schlecht...
    Ausleger 25m der ander evtl. nur 20. Stehen
    aber ca. 10-12m auseinander.

    Ist also mehr der Turm der im weg ist...
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Und?
    Gips nen Grund, daß die immer Vollkreise machen müssen?
     
  9. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Ne, es wurde aber gesagt das die frei drehen müssen bei Wind usw...
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Son Kran dreht sich doch wohl nicht allein in den Wind, wies Fähnchen.
     
  11. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Doch

    Lukas, das machen die !
     
  12. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Sollte er, ansonsten würde er ja umkippen...
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wieder was gelernt.
    Die, die ich kenne werden händisch nach Hauptwindrichtung gedreht.

    Als Bodenleger braucht man zum Glück selten nen Kran.:)
     
  14. Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Und dann steht da einer die ganze Nacht und dreht den Kran immer in die aktuelle Windrichtung?! :respekt

    Gruss Stefan ;)
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Man kann den auch von Hand

    feststellen aber wenns kippt gibts Ärger...

    aber bei 20 und 25 m seh ich schon eine Möglichkeit mit der Turmhöhe...
     
  16. #15 wasweissich, 4. März 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    doch die drehen sich nach feierabend wie sie wollen...
     
  17. #16 Torsten Stodenb, 5. März 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Meine Güte, baut doch modern - Fertigteilhäuser! 5-6 Stunden Mobilkran 25-40 t und gut issses, tztztz!:p
     
  18. #17 VolkerKugel (†), 5. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Es gibt die ...

    ... Baustellenverordnung, nach der der Bauherr für die Sicherheit auf seiner Baustelle verantwortlich ist.
    Er kann dafür einen Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator (SiGeKo) beauftragen, der hier - wenn ich das Alles richtig gelesen habe - den anderen Kran an der Stelle nicht zulassen würde.
    Die BG wäre hier schon der richtige Ansprechpartner, das Amt für Arbeitsschutz würde mit Sicherheit einen SiGeKo fordern :konfusius .
     
  19. #18 MLiebler, 6. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2007
    MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Servus,

    - Krane müssen sich in Feierabendstellung frei in den Wind drehen können.
    - wenn der neu dazugekommene Kran niedriger ist als der bestehende und mit seinem Schwenkbereich in den Mast des bestehenden kommt, ist wohl der neue so im Schwenkbereich zu blockieren, das keine Kollisionsgefahr besteht.
    - diese Blockierung oder auch eine Abspannung des Auslegers mit Betongewichten ist aber nach Maßgabe des Kranherstellers auszuführen.

    Ansonsten gilt, wer zuerst.....
    Daher würde ich mich vom Nachzügler zu nichts knödeln lassen. Eigenmächtig eine Abspannung vorzunehmen, ohne OK des Kranherstellers oder eines Sachkundigen, sowieso nicht.
    By the way: Schon einmal das "Kranbuch" gesehen und kontrolliert?
    Oder die Auftsellvorschriften der BG dazu angeschaut?

    Zum Berliner Kranballett:
    da sind die Krane meist über einen PC vernetzt.
    Da werden während der Arbeitszeit die Schwenkbereiche gegeneinander blockiert, wie sich halt gerade die Ausleger bewegen. Die Kranhersteller haben dafür passende Software.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ist das jetzt schlimm, daß ich da nen Widerspruch sehe?

    :winken
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö...

    Zwei Möglichkeiten:
    Entweder der Kran kann a´la Wetterhahn in den Wind drehen. Dann reicht sein normales Gestell.
    Oder er kann es nicht (weils sonst Kransalat gibt). Dann muss er gegen Windlast anders (meist durch Zusatzgewichte auf den Füßen) gesichert werden. DAS muss aber für den Einzalfall berechnet werden.
    MfG
     
Thema:

Regelung von Kränen im Baugebiet...

Die Seite wird geladen...

Regelung von Kränen im Baugebiet... - Ähnliche Themen

  1. Fensterdichtung nach Ausbau von Regel Air

    Fensterdichtung nach Ausbau von Regel Air: Hallo liebes Forum, wir haben ein Neubau aus 2016. Dort wurde in ALLEN Fenstern (wir haben sehr viele davon), diese sogannten Regel Air...
  2. Fertiggarage stellen - Kran oder nicht Kran? Das ist hier die Frage!

    Fertiggarage stellen - Kran oder nicht Kran? Das ist hier die Frage!: Hi zusammen. habe for mir eine ca. 16t schwere Beton-Fertiggarage stellen zu lassen. Dabei müsste der Spezial-4-Achser mit der 16t schweren...
  3. Hohe Feuchtigkeit in Fensterfalz bei Einsatz von Regel-Air Falzlüfter

    Hohe Feuchtigkeit in Fensterfalz bei Einsatz von Regel-Air Falzlüfter: Hallo, ich habe im Jahr 2014 eine neu gebaute ETW (KFW 70) gekauft, welche ich vermiete. Bisher hatte ich 2 Mieter in der Wohnung. Jeder...
  4. Schlußrechnung Mauerwerk nachprüfen und messen, gibt es da versteckte Regelungen?

    Schlußrechnung Mauerwerk nachprüfen und messen, gibt es da versteckte Regelungen?: Hallo liebe Nutzer, ich habe das Thema schon gesucht, aber nichts gefunden, was mir konkret weitergeholfen hat. Ich weiß auch nicht, wo ich das...
  5. Abstand Kran zu Baugrube

    Abstand Kran zu Baugrube: Hallo zusammen, nebenan wird momentan ein Mehrfamilienhaus gebaut. Nachdem von dort ein Großteil der Folie im Sturm weggeflogen ist, habe...