Regen- und Schmutzwasser selbst verlegen?

Diskutiere Regen- und Schmutzwasser selbst verlegen? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wie der Threadtitel schon sagt. Kann man/ darf man vom Hausanschluß das Regen- und Schmutzwasserrohr (beide natürlich getrennt) selbst...

  1. Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiter
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo,

    wie der Threadtitel schon sagt. Kann man/ darf man vom Hausanschluß das Regen- und Schmutzwasserrohr (beide natürlich getrennt) selbst verlegen, oder muss man dafür extra eine Tiefbaufirma kommen lassen. Ich habe mir nämlich gedacht genannte Sachen wenigstens bis zum Kontrollschacht selbst zu verlegen. Den Kontrollschacht (an der Grundstücksgrenze) mit Anschluß an die städtische Entsorgung kann dann meinetwegen die Tiefbaufirma ausführen... Wir haben ein langes Grundstück und was die Firmen da teilweise für bisl KG Rohr mit Graben abrufen, hat mich zutiefst erschrocken :-( Mit den Bagger umgehen kann ich und DN100 mit 1cm/m Gefälle legen werden wir wohl auch meistern können...

    Über Erfahrung in diesem Bereich würde ich mich sehr freuen.
    Grüße
    Siro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pruefhammer, 11. November 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Hallo,
    Dürfen darfst du, es kann aber sein, dass deine Gemeinde jetzt oder in Zukunft eine Dichtheitsprüfung verlangt, die müssten deine Rohre dann bestehen. Falls Rohre unterhalb der späteren Bodenplatte verlegt werden sollen/müssen wäre ich vorsichtig, wenn es hier zu Problemen kommt Undichtigkeit, Absenkung weil nicht richtig verdichtet oder was weiß ich, dann könnte das ein Streitpunkt mit der Hausbaufirma werden, auch die Durchführung durch die Bodenplatte verlangt entsprechende Fachkenntnisse.
    Ansonsten Schacht ausheben, Sand rein, Rohr mit Gefälle verlegen, Sand drauf bis das Rohr gut überdeckt ist.
    90Grad Winkel mit zwei 45Grad Stücken auflösen, auf richtigen Sitz der Dichtungen achten, zum probeweisen verlegen die Dichtungen vorab zeitweise aus dem Rohr nehmen, beim endgültigen verlegen aber nicht vergessen!
    Um das Zusammenschieben der Rohre zu erleichtern Gleitmittel benutzen.
    Falls die Rohre später größeren Belastungen ausgesetzt sind oder z.B. auch unter der Bopla würde ich KG2000 empfehlen, schon einiges teurer aber auch deutlich haltbarer und belastbarer.
     
  4. Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiter
    Ort:
    Neubrandenburg
    Morgen, hört sich gut an.

    Also unter der Bodenplatte muss nichts. Bauseitige wurde die alles schon vom Generalunternehmer ausgeführt. Ich will quasi nur den Schmutzwasseransvhluss der aus der Bodenplatte schaut 25m gerade übers Grundstück führen. Nichts kompliziertes.... Regenwasser ist ja auch nicht so schwierig von der Regenrinne gerade Richtung Anschlüsse der städtischen Versorgung. Bei uns wollen die werten Herren für 24m gerade KG Rohr verlegen f. Regen- und Schmutzwasser ~ 4.300€ und dies ist mir zu teuer. Hingegen ~ 1000€ für 2 Kontrollschächte setzen und an die städtische Versorgung anschließen könnte ich mir noch vorstellen. F. Material und 2 Tage Bagger inkl. Verdichter müsste ich rund 900€ einplanen und diese Zahlen sind doch ganz andere...
     
  5. ms2012

    ms2012

    Dabei seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugzeugbauing.
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schmutzwasser dürfen bei uns nur zertifizierte Unternehmen legen, es wird jeweils im offenen und geschlossenen Graben eine Dichtigkeitsprüfung gemacht-
    Regenwasseranschluß dagegen ist egal.
     
  6. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Also wenn man's so macht, wird's Pfusch....

    - Oberboden abtragen
    - Leitungsgraben ausheben
    - Rohrgrabensohle profilgerecht (im Gefälle des Rohrs) herstellen
    - Rohrauflager (mind. 10 cm) herstellen
    - Rohre im erforderlichen Gefälle verlegen
    - an den Muffen Auflager vertiefen
    - Rohr nach dem Einstecken wieder ca. 1 cm rausziehen (Ausdehnung!)
    - Leitungszone verfüllen und verdichten (besonders Zwickel!) bis 30 cm über OK Rohr
    - Lagenweises Verfüllen+Verdichten des Leitungsgrabens

    Die Rohrhersteller haben meist eine Verlegeanleitung für ihre Produkte zum nachlesen.
     
Thema: Regen- und Schmutzwasser selbst verlegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schmutzwasser verlegen

    ,
  2. schmutzwasserrohr legen

    ,
  3. schmutzwasserleitung selbst verlegen

    ,
  4. kontrollschacht setzen kosten
Die Seite wird geladen...

Regen- und Schmutzwasser selbst verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  4. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  5. KS Mauern bei regen?

    KS Mauern bei regen?: Tach zusammen, hab leider diesbezüglich nichts konkretes gefunden. Es heißt immer nur "kein Frost" und "keine zu starke Hitze". Bei uns wird...