Regenrisiko bemi Aufbau / Errichtung von Holzständerwerken

Diskutiere Regenrisiko bemi Aufbau / Errichtung von Holzständerwerken im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, da unser Bauvorhaben nun immer konkreter wird war ich in der letzten Woche zu Gesprächen mit Zimmereifirmen die infrage kommen...

  1. #1 kleineMade, 24. Juni 2012
    kleineMade

    kleineMade

    Dabei seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordfriesland
    Hallo Zusammen,

    da unser Bauvorhaben nun immer konkreter wird war ich in der letzten Woche zu Gesprächen mit Zimmereifirmen die infrage kommen würden für unser Holzständerwerk. Es geht im Prinzip um die Errichtung der Wände/Ständerwerk in folgender Zusammensetzung:

    16 mm DWD
    240mm KVH Dämmung mit Mineralwolle
    15mm OSB

    Wie es scheint, gibt es zwei Unterschiedliche Ansätze:

    Firma 1 würde die Wände usw. zum Größen Teil in der Halle vorfertigen und dann mit zur Baustelle transportieren um Sie dann mit Kran aufzustellen.

    Firma 2 würde den Zuschnitt und den Zusammenbau auf der Baustelle machen und dann ebenfalls die Komponenten mit Unterstützung eines Kranes aufstellen.

    Da wir hier bei uns im hohen Norden ja immer sehr Wechsel williges Wetter haben kann man ja nie sicher sein ob und wie lange es trocken bleibt. Bei Variante 1 dauert der Aufbau ja in der Regel 1 – 2 Tage dann ist das Haus erst mal soweit Dicht bzw. Witterungsbeständig für einen gewissen Zeitraum.

    Bei Variante 2 dauert es ja etwas länger und das Risiko, das es regnet vergrößert sich somit.

    Nun zu meiner Frage, wie problematisch wäre so ein Regenschauer bzw. anhaltender für die Komponenten wenn wir mal davon ausgehen, dass bei Variante 2 die Dämmung erst im Nachhinein eingebracht werden würde d.h. sobald das Ständerwerk aus DWD und KVH steht ?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß

    kleinemade
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Wände mit Dämmung ist eigentlich immer Mist, gerade, wenn es so ein Aufbau ist. OSB, da kommts drauf an, welche, da gibts Unterschiede. Ansonsten, wenn die Jungs fit sind, reden wir vielleicht von 2-3 Tagen Differenz.

    Und falls es wirklich regnen sollte, tja, Pech gehabt. Dann muß halt ein Trockner ran, sobald die Kiste dicht ist (wobei, das sollte er eigentlich sowieso, aber das ist ein völlig anderes Thema)
     
  4. #3 kleineMade, 24. Juni 2012
    kleineMade

    kleineMade

    Dabei seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordfriesland
    Hmm OK, d.h. es wäre evtl. sinnvoll Firma 1 zu fragen ob Sie nur die ersten beiden Ebenen ( 16mm DWD + 240mm KVH ) vorfertigen und aufstellen und dann die Dämmung hintereinbringen wie bei Variante 2

    Ich dachte eigentlich das ist genormt ? Wenn ich dich richtig verstehe, gibt es da bei den verschiedenen Herstellern von OSB/3 Unterschiede

    So ist es leider, Alles kann man eben auch nicht beeinflussen ;)

    Könntest du diesen Punkt aus deiner Sicht bitte etwas erläutern ?
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    zur ersten Frage: weil OSB/3 Mist ist. Ist halt billiger. Wegen der paar cent tu ich mir die nicht an. Aber wenns regnet, dann merkste den Unterschied

    Ganz einfach: zu einem guten HRB gehört auch eine Trocknung, selbst im Sommer! Bei uns laufen die Dinger sobald die Hütte zu ist und nix mehr Wasser kommt. Muß man halt was von kennen ;)
     
  6. #5 kleineMade, 26. Juni 2012
    kleineMade

    kleineMade

    Dabei seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordfriesland
    Hmm Ok , zu was würdest du raten ?

    Vielen Dank für den Hinweis, werde dies gleich bei meiner nächsten Besprechung mit den Firmen ansprechen und mal abwarten was diese Herren dazusagen. ;)
     
  7. #6 Alfons Fischer, 4. Juli 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ...das würde mich interessieren: Was ist denn der Hintergrund für die Trocknung, die Ihr durchführt? Zu welchem Zeitpunkt soll welche Feuchtigkeit abgetrocknet werden?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 4. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zu dem selben Zeitpunkt und aus dem gleichen Grund wie bei Massivhäusern - nur mit anderer Wassermenge:

    Um das Wasser, was mit Schwedenbodenplatte/KG Decke/EG Estrich und Estrich OG/DG und ggf aus Kellerwänden sowie als Niederschlagswasser im Bau vorhanden ist, schnellstens rauszuschaffen!
    Die Luftfeuchte ist nämlich viel schlimmer als das bissel Wasser, was nach einem Schauer oder Gewitterguss ins Holz einzieht!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 kleineMade, 6. Juli 2012
    kleineMade

    kleineMade

    Dabei seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordfriesland
    Also wenn ich MoRüBe richtig verstanden habe sobald das Haus dicht ist, d.h. im Grunde genommen vor dem Estrich.

    Er würde also im ganzen zweimal trocknen. Denn nach einbringen des Estrichs muss natürlich ebenfalls getrocknet werden.

    Gruss

    Made
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Der Clou ist, nicht zuviel auf einmal zu wollen. Gerade beim HRB. Da ist es wichtig leicht und kontinuierlich zu trocknen. Wenn Du da mit schwerem Gerät kommst, dann hauts Dir die Nägel raus. Und nein, ich trockne nicht 2 Mal. Nur einmal, und das richtig :D
     
Thema: Regenrisiko bemi Aufbau / Errichtung von Holzständerwerken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Regen beim Holzrahmenbau

Die Seite wird geladen...

Regenrisiko bemi Aufbau / Errichtung von Holzständerwerken - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  3. Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl

    Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl: Hallo zusammen, ich muss leider nochmal zu meinem leidigen Fußboden-Thema nerven. Wir haben nun einen Teil vom Raum ausgeglichen (wir mussten...
  4. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  5. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...