Regenwasserzisterne Beton a vs b

Diskutiere Regenwasserzisterne Beton a vs b im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nach einigem Lesen, SuFu-nutzen und Abwägen haben wir uns (aus mehr ideellen Gründen) für den Einbau einer Regenwasserzisterne in...

  1. #1 PimpMyHome, 14. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2011
    PimpMyHome

    PimpMyHome

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    79211
    Hallo zusammen,
    nach einigem Lesen, SuFu-nutzen und Abwägen haben wir uns (aus mehr ideellen Gründen) für den Einbau einer Regenwasserzisterne in unseren DHH-Neubau entschieden. Zunächst soll das gesammelte Wasser nur dem Garten, bzw. den Kindern zum Spielen dienen.
    Nach weiteren Überlegungen ist die Entscheidung auf eine (monolithische) Beton Lösung gefallen. Nun stellt sich die Frage welche. Die Fa. ... kann man wohl als Marktführer bezeichen?! Der örtliche Baustoffhändler bietet den ..... 3200 Liter zu einem Preis von 1.366,- € brutto inkl. Fracht und Entladen (in die vorbereitete Grube) an.
    Bei meiner weiteren Recherche finde ich noch den Hersteller ..... Ein Baustoffhändler bietet .... mit 3.390 Liter für 785,00 € Frachtfrei, inkl. 30 min Entladen an.
    Kann jemand vielleicht seine Erfahrungen zu den Beton Zisternen von Aquaroc kundtun? Was haltet ihr davon? Gibt's vielleicht auch was zu besagtem Händler zu sagen?
    Den Unterschied von fast 600,- € kann man nicht als marginal bezeichnen.

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Fröhliche Grüße :winken
    Simon
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du weisst es doch ganz genau - KEINE Produktvergleiche hier.

    :closed:
     
  4. #3 PimpMyHome, 14. April 2011
    PimpMyHome

    PimpMyHome

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    79211
    Sorry. Und nein: das wusste ich nicht ganz genau.
    In den "Nutzungsbedingungen" finde ich nur etwas darüber, dass ich meinen eigenen Firmennamen nicht nenne darf. Ich arbeite aber weder für M... noch für A... Oder hab' ich da was übersehen? :confused:
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    5. Haftungsausschluss
    Obwohl die Administratoren und Moderatoren vom "Bauexpertenforum" versuchen, alle unerwünschten Beiträge/Nachrichten von diesem Forum fernzuhalten, ist es für uns unmöglich, alle Beiträge/Nachrichten zu überprüfen. Alle Beiträge/Nachrichten drücken ausschließlich die Ansichten des Autors aus und die Betreiber vom "Bauexpertenforum" oder Jelsoft Enterprises Limited (Entwickler von vBulletin) können nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden, die nicht eindeutig von diesen selbst verfasst wurden. Jeder Teilnehmer unseres Forums ist für alles von ihm veröffentlichte selbst und allein verantwortlich und haftbar! Ausgenommen hiervon sind Bilder und Fotos, welche nach dem Absenden des Beitrages in der Datenbank gespeichert werden und damit ein Anspruch des Beitragsschreibers auf diese erlischt. Das gilt insbesondere auch für Links zu externen Internetinhalten, die nicht der Verantwortung des Betreibers vom "Bauexpertenforum" unterliegen. Die Nutzung unserer Services erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Der Betreiber gewährleistet insbesondere nicht, dass die Services jederzeit ohne Unterbrechung zeitgerecht, sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen.

    Rechtlicher Hinweis und Nutzungsregelung
    Dies ist ein Meinungs- und Informationsforum von und für Baubeteiligte auf freiwilliger und unentgeltlicher Basis. Soweit auf eingestellte Fragen Rat, Auskunft oder Empfehlung erteilt wird, versichern Fragesteller und Antwortgeber sich wechselseitig, daß dies ohne rechtlichen Bindungswillen erfolgt und insofern nicht zum Gegenstand einer vertraglichen Haftung für die inhaltliche Richtigkeit gemacht werden kann. Zwischen dem Fragesteller und dem Betreiber/den Moderatoren dieses Forums sowie dem jeweiligen Antwortgeber kommt insbesondere kein stillschweigender Auskunfts- oder Beratungsvertrag zustand. Es werden alle direkten Anfragen und Kommentare mit namentlicher Benennung zu Dienstleistern, Produzenten oder andere geschäftlich tätige Gesellschaften, kommentarlos gelöscht
     
  6. #5 PimpMyHome, 14. April 2011
    PimpMyHome

    PimpMyHome

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. ET
    Ort:
    79211
    Aha. Danke für die Aufklärung.
    Na dann werde ich meine Frage mal so formulieren: kann mir jemand seine Erfahrungen zu (monolithischen) Beton Zisternen zur Regenwassersammlung kundtun? Welche Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern? Gibt es Erfahrungen zur Langzeit-Dichtheit? Sonstige Probleme?
     
  7. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Dichtheit ist kein Problem ob monolithisch oder ob aus Ringen zusammengesetzt.
    Zumindestens so lange man nicht nachträglich Öffnungen für andere Rohrführungen reinstümpert.

    Aber Wo sehr viel Leichtsinn beim Einbau der Zisternen betrieben wird ist die Sicherung der Baugrube entsprechend den Anforderungen der Berufsgenossenschaft.

    Entweder ist die Grube komplett zu verbauen. Das passende Verbaumaterial haben i.d.R. aber nur auf Kanalbau spezialisierte Firmen
    oder die Baugrube ist entsprechend abzuböschen. I.d.R. ist die Böschungsneigung dann 45° bzw. 1:1 d.h. Aushubtiefe = Böschungsbreite
    Für so einen Bombentrichter muß dann aber erst mal genügend Platz sein.

    Oder es muß garantiert niemand die Grube betreten. Wie das in der Praxis funktioniert ist mir allerdings schleierhaft.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Regenwasserzisterne Beton a vs b

Die Seite wird geladen...

Regenwasserzisterne Beton a vs b - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  5. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...