Reichen 180.000 Euro?

Diskutiere Reichen 180.000 Euro? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich möchte auf einem Grundstück in der Stadt (430 qm) ein Einfamilienhaus bauen und dafür nicht mehr als 180.000 Euro ausgeben (das...

  1. pstark

    pstark

    Dabei seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo, ich möchte auf einem Grundstück in der Stadt (430 qm) ein Einfamilienhaus bauen und dafür nicht mehr als 180.000 Euro ausgeben (das Grundstück geht extra!), wobei Notar, Grunderwerbssteuer, Bodenbeläge und Anstrich nicht mit in die Finanzierungskosten einfließen.
    für die 180.000 Euro möchte ich ein Architektenhaus ohne Schnick-Schnack, ohne Keller, zirka 115 bis 130 Qadratmeter groß, zweigeschossig mit Pult- oder Flachdach. Das Neubaugebiet ist voll erschlossen, die Anschlusskosten halten sich im Rahmen. Außenanlagen bleiben auch erst mal außen vor, es geht hier ums reine Haus mit Fenstern, Türen, Treppe, Elektroinstallationen, Heizung und Badezimmer + Gästebad.
    Arichitektonisch gerne mit viel sichtbarem Beton und Bauhaus-like.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie definierst du 115-130 m2?
    ich denfiniere die anders - dann gehts ;)
    ausser:
    [d]Arichitektonisch gerne mit viel sichtbarem Beton und Bauhaus-like [/d]
     
  4. pstark

    pstark

    Dabei seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich möchte halt so um die 120 qm reine Wohnfläche haben.

    Vielen Dank schon mal.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 9. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist für den Bauherren und den Planer schon Hochreck.
    Beide müssen strenge Disziplin walten lassen, dann kann es mit Müh gelingen.
    Will einer Schnick und Schnack, dann macht der Traum Pooof
     
  6. pstark

    pstark

    Dabei seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Neue Option

    Hab jetzt noch eine Option auf ein anderes Grundstück, die mir zirka 40.000 Euro mehr Spielraum erlauben würde. Für 220.000 Euro sollte ich dann aber doch was Schönes hinbekommen, oder?

    Wie gesagt, Anstrich, Böden, Notar und Grunderwerbssteuer gehen nicht mit in die Finanzierung und eine neue Küche brauch ich auch nicht.
     
  7. Kluesic

    Kluesic

    Dabei seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Rm Hannover
    Moin,
    also wir bauen auch gerade unser Haus in der Region Hannover. Es hat 136qm Grundfläche (128qm nach DIN) mit einem Zwerchgiebel nach Süden hin. Wir haben eine konventionelle Gasheizung, Solar 300l WW, FBH komplett, 2 bodengleiche Duschen, 3-fach Verglasung und noch ein paar kleine Zugaben.
    Insgesamt kommen wir auf einen Hauspreis inkl. aller Zusatzausstattungen die sich mit der Zeit ergeben von ~145000€. Hierbei handelt es sich nur um das Haus ohne Nebenkosten und Grundstück.

    Meiner Meinung nach sollte dein Wusch mit 180000€ für ~130qm Wohnfläche gut darstellbar sein, es hängt aber auch davon ab, wo du wohnst.

    Gruß
     
  8. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Irgend etwas machen wir hier im Süden wohl falsch. Für 145.000€ ein Haus..... Ich habe jetzt meines mal ungefähr durchgerechnet, ohne Keller.
    ca. 500cbm x 280€ Netto = 140.000€ Netto. Ohne Heizung, Ohne Nebenkosten, ohne Grundstück, mit mittlerer Ausstattung.
     
  9. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Bei uns im Osten läufts auch nicht mit 145T

    2 Vollgeschosse + Dach nicht ausgebaut
    140 m2 = 210 T - mittlere Austattung ohne Nebenkosten. Aber auch keine Eigenleistung eingebracht.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das man für 145 T ein "Architektenhaus" bekommt. Hätten wir vielleciht besser verhandeln sollen, wa ? :respekt
     
  10. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Er sagt ja auch "Wir bauen auch gerade". Ich lese den Post daher so, dass er GLAUBT, mit 145T dabei zu sein. Ohne ihn und sein BV zu kennen, ist diese Aussage eher nicht hilfreich. Vielleicht meldet er sich ja mal wieder, wenn er durch ist - wenn's dann immer noch 145T sind, umso besser.
     
  11. #10 passivbauer, 10. Februar 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Pi Daumen Werte sind wirklich stark regional abhängig...

    Raum 79xxx mind. + 15% gegenüber Gelsenkirchen - oftmals gibts im Süden aber auch standardmässig bessere Ausführungen (Wärmeschutz etc.)
     
  12. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Das mag ja schon zutreffen, aber wir reden da über ca. 100tsd Euro
    Unterschied, wenn ich das mit meinen 135qm vergleiche.
    Mit den wenigen Angaben, kann man nur pauschale Aussagen treffen......
     
  13. #12 Unterfranken, 10. Februar 2011
    Unterfranken

    Unterfranken

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterfranken
    Ist eine Frage der Disziplin

    Wir haben 2010 für etwa 165.000€ ein Architektenhaus gebaut (reines Bauwerk, ohne Nebenkosten, Planung etc.) Die Eigenleistung beschränkte sich auf die Malerarbeiten und tw. die Elektrik. Es ist ein sehr schönes aber auch schlichtes Haus, 2 Vollgeschosse, einfacher rechteckiger Baukörper, keine Gauben etc. . Wir haben dem Archtekten unser Budget vorgegeben und er hat das maximal machbare rausgeholt. Vergleichbare Angebote diverser Fertighaushersteller, Bauträger etc. lagen deutlich über unserem Budget, das wir eingeplant haben. Das Bauvorhaben ist auch finanziell exakt im eingeplantem Rahmen geblieben, da unser Architekt immer klar gesagt hat, wenn einer unserer Vorschläge den Etat sprengen würde. Allerdings bedarf es einer gewissen Disziplin der Bauherren (vor allem auch der Bauherrin) und Extrawünsche (Industrieparkett, anthrazitfarbene Fenster, hochwertige Badfliesen) gab es nur wenn sie durch andere Einsparungen finanzierbar waren. Im Rückblick muss ich sagen, dass die Entscheidung mit einem Architekten zu bauen, für uns die richtige war.
     
  14. alfredino

    alfredino

    Dabei seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ehemann
    Ort:
    Schwabach
    Natürlich spielt die Disziplin der Bauherren immer eine entscheidende Rolle. Es kommt aber meiner Meinung nach vor allem auf die Dimensionen und die Ausstattung des Hauses an. Mich würde deshalb einfach mal interessieren, wieviel Wohnfläche du bei diesem Preis tatsächlich erhalten hast und ob dein Architektenhaus auch mit einem Keller ausgestattet ist. Ein mit einer weißen Wanne ausgestatteter Keller eines EFH kostet üblicherweise alleine schon mindestens 40.000 Euronen... :yikes

    Natürlich sollte man auch die nicht gerade unerheblichen Zusatzkosten für die Außenanlagen berücksichtigen: Anlegen einer Terrasse, Carport bzw. Garage, Begrünung und Einzäunung des Gartens, Bepflasterung der Zugangswege und der Einfahrt. Gerade hier - auch wenn man die eigenen Ansprüche runterschraubt - erreicht man ganz schnell einen zusätzlichen Betrag von etwa 20.000-25.000 €...
     
  15. #14 Unterfranken, 10. Februar 2011
    Unterfranken

    Unterfranken

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterfranken
    Die Wohnfläche liegt bei knapp 120qm. Auf einen Keller haben wir bewusst verzichtet, einen Keller hätten wir eh nur "zugemüllt". Die Außenanlagen beschränken sich vorerst auf Rasen, einen großen Sandkasten und eine Holzterrasse. Das reicht uns vollauf. Die Haustechnik ist ebenfalls so einfach wie möglich gehalten. Wir bezeizen das Haus komplett über einen wasserführenden Pelletsofen der im Wohnzimmer steht (ohne Pufferspeicher, Pelletssilo o.ä.), die Pellets füllen wir sackweise nach. Es ist sicher keine Lösung für jedermann, aber für uns perfekt zugeschnitten. Für die wärmere Jahreszeit gibt es noch zwei Solarfelder auf dem Dach. Auch andere Dinge haben wir bewusst verzichtet (Lüftungsanlage, Zisterne, elektrische Rollos etc.), da sie sich für uns nicht gerechnet hätten oder wir diese Bequemlichkeiten nicht brauchen. Alles was wir nicht haben, müssen wir nicht bezahlen und auch nicht unterhalten. Bei den Materialien wurde aber qualitativ nicht gespart (in allen Räumen Eiche Parkett, solides Kalksandsteinmauerwerk, hochwertige Fliesen und Armaturen in Bad+WC, hochwertige Fenster), da haben wir Wert auf Langlebigkeit gelegt.
    Das größte Einsparpotential ergab sich durch die geschickte Planung des Architekten, der den Grundriss auf des Wesentliche und für unsere Bedürfnisse Notwendige reduziert hat. Es ist halt eine Mischung aus Bauhaus, Amish-Style und Industrial-Design geworden. Wir sind mit dem Resultat glücklich und lieben unser Haus. Bisher haben wir auch noch nichts gefunden was wir ändern wollten.
     
  16. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Der BR bringt immer wieder sehr gute Architektursendungen. Unter der Reihe Traumhäuser gab es auch ein kleines Haus für wenig Geld.

    Marion :)
     
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    würd mal behaupten im Raum 79 gibts schon die 15% unterschied. Und bei den Grundstückspreisen noch viel mehr.
     
  18. BCRH

    BCRH

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    27356
    Wir bauen zwischen HB und HH ein Kfw70 EFH, liegen bei über 1500€/m² Baukosten mit Erdwärme, zentraler Be-und Entlüftung, 3fach Verglasung, elektrische Rolläden, ohne Keller, dazu noch Architekt (der das Ganze deutich zu gering kalkuliert hat)+ Außenanlagen, Eigenleistung ist davon abzuziehen
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. alfredino

    alfredino

    Dabei seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ehemann
    Ort:
    Schwabach
    O.K., somit kann ich den genannten Preis für euer Architektenpreis wieder nachvollziehen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ihr euch für ein richtig hübsches Haus entschieden habt, dass durch die Einfachheit und Klarheit seiner Form besticht.:28:

    Allerdings könnte ich persönlich mit meinen zwei Kindern niemals auf unseren Keller inklusive Hobbyraum verzichten, da dort neben den zahlreichen alltäglichen Dingen (Essensvorräte, Getränkekästen, Wein, Werkzeug, Sportutensilien) auch die nicht benötigte Wintergarderobe (Mäntel, Pullover, Stiefel) und diverse Gartenmöbel (Tisch, Stühle samt Auflagen, Grill) gelagert werden können. Den benötigten Stau-, Technik- und Waschraum musst du ja dann irgendwo in deinen 120 qm Wfl unterbringen... ;)

    Wenn ich jedoch die von mir bereits genannten 40.000€ für einen Keller und etwa 25.000€ - allein eine vernünftige Garage kostet schlappe 12.000€ - für die Außenanlagen veranschlage, würde euer Haus auch schon wieder 230.000€ kosten, natürlich ohne Grundstück! Und wie du ja erwähnt hast, fehlen bei deinem Preis neben den Grundstückskosten ja auch noch die wahrscheinlich nicht gerade unerheblichen Kosten für die Mühen des Architekten und die üblichen Baunebenkosten...
     
  21. anette81

    anette81

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiterin
    Ort:
    Düsseldorf
    Wir bauen auch zurzeit mit einem Architekten und haben eine mittlere Ausstattung und 135qm Wohnfläche, ohne Keller, als Effizienzhaus 85 in NRW. Wir sind fast fertig und landen bei ca. 200.000,-.
     
Thema: Reichen 180.000 Euro?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus bauen koszen 180 000 euro

    ,
  2. haus für 180.000 euro

    ,
  3. fertighaus 180.000

    ,
  4. haus bauen für 180000 möglich?,
  5. fachwerkhaus bauen 180000
Die Seite wird geladen...

Reichen 180.000 Euro? - Ähnliche Themen

  1. Muttererde 18 Euro der qm?

    Muttererde 18 Euro der qm?: Hallo zusammen, wir bauen mit einem Bauträger eine Doppelhaushälfte und nun stehen die Außenanlagen an. Wie der Titel es schon vermuten lässt,...
  2. Schalterdose für Steckdose etc - reichen 8mm zum eingipsen?

    Schalterdose für Steckdose etc - reichen 8mm zum eingipsen?: Hallo zusammen, die Schalterdosen haben ja einen Durchmesser von 60mm. Wenn ich nun meine Dosen bohre, verwende ich einen Hohlkranzbohrer mit...
  3. Fenster mit U-Wert 1,3 reichen?

    Fenster mit U-Wert 1,3 reichen?: Hallo, es geht darum, das wir unsere Fenster in der Eigentumswohnung austauschen wollen. Sind zwar Winddicht aber vom U-Wert her anscheinend...
  4. Finazierung 220.000 Euro

    Finazierung 220.000 Euro: Hallo zusammen, wollen zeitnah unsern Bankkredit festmachen. Mein Favorit zurzeit ist. EK: 58.000 Euro Bankkredit 1: 42.000 Euro, 1,8...
  5. Komplettsanierung für 140000 Euro

    Komplettsanierung für 140000 Euro: Hallo zusammen, tagelang habe ich mich jetzt durchs Forum gelesen, teils bin ich schlauer geworden teils habe ich noch viele Fragen. Zu meinem...