Reicht einfach Siliconharzfarbe bei EPS WDVS?

Diskutiere Reicht einfach Siliconharzfarbe bei EPS WDVS? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, jetzt habe ich mal wieder eine Frage die unsere Altbausanierung (DHH) betrifft. Wir haben uns bei dem WDVS für EPS WLG 32...

  1. Chrissy79

    Chrissy79

    Dabei seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikerin
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich mal wieder eine Frage die unsere Altbausanierung (DHH) betrifft.

    Wir haben uns bei dem WDVS für EPS WLG 32 vom großen Gelben aus BW entschieden bzw. eigentlich der Bauunternehmer und Architekt.
    Soweit so gut, eigentlich ist außer dem Sockel noch nicht viel gedämmt, die neuen Fenster und Rolläden fehlen auch noch aber heute kam eine Lieferung Dämmmaterial und da war schon der erste 5l Eimer Farbe Lotusan G dabei. :wow :mega_lol: Ich weiß nicht, ob das ein Witz, Versehen oder doch ernst sein soll, dass der für unsere Sanierung gedacht ist.
    Jedenfalls ist mir dadurch heute erst aufgefallen, dass wir es bisher versäumt haben über den genauen aufbau und Farbe zu sprechen. Mist, trotz Architekt. Es ist lediglich festgehalten, dass auf die 160 mm EPS mineralischer Aufbau mit Kratzputz 3mm kommt. :(

    Da ich davon ausgehe, dass die Fassade am Ende gestrichen werden muss, reicht da eine normale Siliconharzfarbe nicht aus?
    Vor allem weil eigentlich die gesamte Südfassade und große Teile der Ostfassade höchstens Nebel aber keinen Regen abbekommen.

    Falls Ihr mehr Infos braucht für eine Antwort - bitte fragen.

    Die Suche habe ich bemüht und habe mir eine Meinung gebildet, würde aber von den erfahrenen Fachmännern hier eine Antwort erhoffen ob ich richtig liege. Ich hoffe Ihr verzeiht mir. :konfusius

    Viele Grüße
    Chrissy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 evilthommy, 17. August 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    bei einem mineralischen aufbau wird meist eine silikat farbe genommen... aber das solltest du mit dem ausführenden firmen besprechen, die können dich dort eigentlich beraten..
    vorallem was geplant ist, ein wechsel ist evtl mit einem mehrpreis zusammenhängend.
     
  4. Chrissy79

    Chrissy79

    Dabei seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikerin
    Ort:
    Bayern
    Tja, was ist geplant? Gute Frage, ich befürchte der Posten ist noch überhaupt nicht geplant. Zumindest ist weder im Schreiben des Archi noch im Angebot irgendwo das Thema Farbe ausdrücklich erwähnt. Ich befürchte da haben wir alle geschlafen. Denn ehrlich gesagt war die spätere Fassadenfarbe bisher sagen wir mal nicht meine oberste Priorität.

    Aber das Eimerchen Farbe ist weg und die Platten die bisher oberhalb des Sockels kleben immer noch erwartungsgemäß unverputzt und grau. Morgen kommt der Bauunternehmer hoffentlich vorbei und wir können alles besprechen. Auch ob er in seiner Kalkulation evtl. schon eine Farbe drin hatte, aber ich glaube unter WDVS mit 16cm Polystyrol incl. sämtlicher Detailausbildungen fällt der Punkt nicht und auch im Protokoll des Architekten was genau auszuführen ist wurde es nicht dokumentiert. Da steht nur Dämmmaterial, Stärke, Dübel, Putz und so drin. Daher lasse ich mich mal überraschen was da auf mich zukommt und werde den Architekten nächste Woche telefonisch nerven mit meinen Fragen bzgl. Farbwahl.

    Zumindest eins habe auch ich endlich verstanden, die EPS scheint egal zu sein, der vereinbarte mineralische Aufbau ist hier die relevante Information um eine Farbe auszuwählen. Danke!

    Was die Beratung durch die Firma angeht....."Habe ich schon mit dem Archi drüber gesprochen ...."; "Hat mir der XXX-Berater so empfohlen weil...." Dabei steht XXX für die Herstellerfirma, wobei er laut seiner Aussage auch immer nur mit deren Material arbeitet, wenn er WDVS macht daher glaube ich ihm eigentlich, dass die Aussagen so korrekt sind. Allerdings ist er von der Ausbildung Maurer und Betonbauer und auch wenn der Archi ihn empfohlen hat weil er schon öfters mit ihm zusammengearbeitet hat (auch WDVS) und ich soweit zufrieden bin und auch der Archi bei seinen Besichtigungen der bisher erfolgten Arbeiten zufrieden war und nur kleinere Kritikpunkte hatte die schnell und problemlos zur Archi-Zufriedenheit korrigiert wurden. Irgendwie habe ich doch das Bedürfnis selbst mehr zu hinterfragen. Vielleicht typisch Frau - weil ich es verstehen will oder weil ich manchmal glaube, dass der Handwerker selbst noch lernt. Manchmal möchte man vielleicht auch nur von einem erfahrenen Baumenschen hören: "So ist es richtig und funktioniert in (Theorie und) Praxis, daher ist es die optimale Lösung." Anstatt immer Vor- und Nachteile erklärt zu bekommen und selbst entscheiden zu dürfen. Denn ich will doch nur eine Fassade die ohne besondere Pflegebehandlung auskommt und halbwegs gleichmäßig altert/verdreckt oder was auch immer, jedenfalls nicht nach kurzer Zeit fleckig aussieht.

    Sorry für den langen Text, aber das musste mal raus.
     
  5. #4 evilthommy, 18. August 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    aus der ferne ohne die örtlichen gegebenheiten zu kennen ist es halt schwer eine richtige wahl des materials zu entscheiden, kommt immer auf die gegebenheiten an..

    es gibt halt immer mehrere möglichkeiten.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Reicht einfach Siliconharzfarbe bei EPS WDVS?

Die Seite wird geladen...

Reicht einfach Siliconharzfarbe bei EPS WDVS? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Reicht meine Deckendicke?

    Reicht meine Deckendicke?: Guten Abend, Ich hoffe, ich bin hier richtig, weiß mir einfach nicht zu helfen :lock Ich würde gerne eine Poledancestange in meinem Zimmer...
  4. Iso Schalungssteine wirklich so einfach?

    Iso Schalungssteine wirklich so einfach?: Hallo, wir planen unser Haus mittels Schalungssteinen aus "Styropor" (ja, ich weiß dass es nicht einfach Styropor ist) zu bauen. Hat jemand schon...
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...