Reihenfolge der Gewerke

Diskutiere Reihenfolge der Gewerke im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo ihr Lieben, ich hätte gern mal euren Rat. Es geht um die Reihenfolge der Gewerbe Türen Tapeten und Böden bei einem Neubau Laut...

  1. #1 kruemelchen2121, 4. Oktober 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte gern mal euren Rat.

    Es geht um die Reihenfolge der Gewerbe Türen Tapeten und Böden bei einem Neubau

    Laut Malerin sieht es schöner aus, wenn die Türen VOR den Tapeten und Böden eingebaut werden.

    Da die Übergänge dann von ihr sauber bearbeitet werden und kein Spalt zwischen Tür und Tapete entsteht.

    Wie würdet ihr das handhaben? Meine Eltern haben das zu Haus auch und es sieht wirklich super sauber gearbeitet aus. Bei meinem Freund sind die Türen nach den Tapeten reingekommen ( ist allerdings auch ein Altbau ) und da sind echt riesige Spalte zwischen Tür uns Tapete.

    Und wie sieht das auch mit den Böden. Ist es ein Problem diese quasi um die Zarge herumzulegen?
    Bin auf eure Meinung gespannt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  4. #3 kruemelchen2121, 4. Oktober 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Das Thema hab ich mir schon zu Gemüte gezogen.

    Meine Frage bezieht sich aber mehr auf den Spalt zwischen Tapete und Tür, wenn man die Tür Nach den Tapeten einbaut.

    Geht nicht um einen übergang zwischen Fliesen / Tapeten und Tür wie in dem Beitrag.

    Danke trotzdem. :-)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Vorgehensweise ist doch klar, weiter unten im Thema nachzulesen. Zuerst Tapeten und dann die Tür. Wenn sauber gearbeitet wird, und die Wände gerade sind, gibt´s da keinen "Spalt". Oder willst Du später die Tapete auf die Zargenblende kleben?

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 kruemelchen2121, 4. Oktober 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Ne bei uns zu Hause wurde aber der Übergang mit Farbe bearbeitet...
    Sieht sehr, sehr toll und sauber aus.

    Hat zufällig jemand ein Foto davon wie es aussieht, wenn die Türen nach den Tapeten reinkommen? Also wies am Übergang ausschaut?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie "bearbeitet"? Acryl reingespitzt und angepinselt?

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 kruemelchen2121, 4. Oktober 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Ne. Einfach einmal mit dem Pinsel an dem "Spalt" entlang. So sieht es zumindest aus.

    Aber wie ich das jetzt verstehe, ist das anscheinend Standard die Tür als letztes einzubringen. Dann wird es wohl nicht blöd aussehen.
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Da Du ja selbst die Malerin bist, dürftest Du wissen, wie dankbar Deine Gilde ist, nicht auf neue Türen Rücksicht nehmen zu müssen.
    Auch den Bodenleger freuts, wenn er glatt durchverlegen kann.
    Dem Tischler wiederum ist durchaus zuzumuten, hinterher mit der Acrylspritze die Fugen zu verschließen, die im Altbau unvermeidbar sind.
    Wir lassen zum Schluss den Elektriker die Fussleisten setzen, so muß der Bodenleger nicht nochmal ran.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    also ich mach keine Fussleisten. :confused:
    höchstens Sockelleistenkanäle. :D

    Grüsse
    Jonny
     
  12. #10 kruemelchen2121, 4. Oktober 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Lieben Dank, für die Anworten.

    Ich denke ich werde die Türen zum Schluss einbringen lassen.

    Grüße.
     
Thema:

Reihenfolge der Gewerke

Die Seite wird geladen...

Reihenfolge der Gewerke - Ähnliche Themen

  1. Reihenfolge Trockenbau / Innenputz

    Reihenfolge Trockenbau / Innenputz: X
  2. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...
  3. Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?

    Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?: Hallo, unser Rohbauer hat sich wieder einmal etwas neues einfallen lassen... Nun stellt er eine "Teil-Rechnung" über ein Gewerk (Verblender)...
  4. Reihenfolge Bodenaufbau

    Reihenfolge Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage. Ich möchte den Kellerboden mit Dämmung und Trockenestrich versehen. Nun liegen auf dem Boden Kabel....
  5. Luftdichter Einbau Fenster Gewerk Fenstereinbau oder Luftdichtebene?

    Luftdichter Einbau Fenster Gewerk Fenstereinbau oder Luftdichtebene?: Hallo, wir streiten uns schon lange mit unseren Hausbaufirmen über den korrekten Fenstereinbau. Der gerichtliche Gutachter hat bereits...