Relevanz der Innentemperatur für das Funktionsheizen?

Diskutiere Relevanz der Innentemperatur für das Funktionsheizen? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, hab in nem anderen Forum dazu gerade eine Diskussion, wo einer behauptet, dass die laufende Messung der Innentemperatur für das...

  1. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hallo,

    hab in nem anderen Forum dazu gerade eine Diskussion, wo einer behauptet, dass die laufende Messung der Innentemperatur für das Funktionsheizen von großer Bedeutung wäre, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.
    Leider bleibt er jegliche Begründung schuldig....

    Ich kann beim besten Willen keinen direkten Zusammenhang erkennen. Klar kann ich nciht auf 20° abheizen, wenn der Raum eh 25° hat. Wenn's Frost hat sollte ich am Ende nicht ganz ausschalten. Wenn's schon 30° im Raum hat, muss ich nicht mit 20° VL anfangen.

    Aber ist euch eine Steuerung bekannt, die für das Funktionsheizen die Innentemperatur in die Logik mit einbezieht?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    das Dokument hab ich schon durch! Die 1264-4 auch.
     
  5. #4 Achim Kaiser, 1. Juli 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Innenraumtemperatur ist für das Funktionsheizen von untergeordneterer Bedeutung.
    Sie kann nur in sofern relevant werden, dass die max. Temperatur der Heizungsanlage nicht erreicht werden kann, wenn die Raumtemperaturen zu nieder sind und deswegen die Heizleistung (direkter Bezug zur erreichbaren VL-Temperatur) nicht ausreicht.

    Funktionsheizen ist ein Belastungstest der Estrichkonstruktion.
    Heisst hier ist entweder die max. mögliche Vorlauftemperatur der Anlage und/oder die max. zulässige Vorlauftemperatur des Estrichs herbeizuführen um die max. Ausdehnung der Estrichscheibe zu erreichen.

    Die beim Funktionsheizen erreichte Innenraumtemperatur ist daher nebensächlich. Sie wird vermutlich beim Normalbetrieb nie erreicht werden (wenn alle Dämmungen an den Aussenwänden zum Zeitpunkt des Funktionsheizens vorhanden sind).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Klar! Das merke ich (die Steuerung) aber anhand VL/RL, dazu muss ich keine Raumtemp messen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meint er tatsächlich Funktionsheizen, oder evtl. Belegreifheizen?

    Beim Belegreifheizen könnte ich mir vorstellen, dass die Belegreife je nach Raumtemperatur (Aufnahmefähigkeit Feuchte) einmal früher und einmal später erreicht wird.

    Im Zusammenhang mit dem Funktionsheizen wüßte ich jetzt nicht, warum eine laufende Messung der Raumtemperatur von "großer" Bedeutung wäre. Die Oberflächentemperatur des Estrich wird sich geringfügig verändern, damit auch das dT zwischen Heizwasser und Estrich, aber das ist wohl eher von akademischer Natur.

    Was die Regelung damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Beim Funktions-/Belegreifheizen werden die Regelmechnismen so weit außer Kraft gesetzt, dass nur die Heizwassertemperatur zählt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Aber dann müsste man auch die Luftfeuchte messen, nur mit der Temp alleine kann man da doch auch nichts anfangen

    Eigentlich ging es ursprünglich um das Funktionsheizen, hat sich dann aber mit dem Belegreifheizen vermischt. Ich seh hier aber in Bezug auf die Fragestellung keinen echten Unterschied.

    was so ein bischen seine "Natur" ist...
    Ok, Danke jedenfalls!

    Er bleibt dabei das es wichtig ist und ich bleib dabei das es Quatsch ist....
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da stimme ich Dir zu, sein Kommentar ist völlig unbrauchbar. Da könnte man auch gleich über´s Wetter diskutieren.

    An sich richtig. Ich hatte nur versucht mir vorzustellen, was er meinen könnte.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hat er sich mal zu seinen Vorstellungen der Optimaltemperaturen geäußert?

    Ich stell mir grad das Scheitern des Funktionsheizens vor, weil seine optimalen Raumtemperaturen überschritten wurden.:D

    Gruß Lukas
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    nö....

    Er ist eigentlich ein schlauer Kopf, aber manchmal etwas "sperrig"...
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann hat er sich aber hiermit große Mühe gegeben, seine Schläue zu verbergen:

    "...Unterschied zwischen gutem und katastrophalen Unterschied, aber eben zwischen optimal und sub-optimal.... "

    Raumlufttemperatur und rel. Luftfeuchte können allenfalls Anhaltspunkte für eine erfolgversprechende Estrichfeuchtemessung sein. Weitergehende Aussagen lassen sich damit nicht treffen.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Ja, darin ist er gut!:mega_lol:
     
  15. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Hallo zusammen.

    Bei mir stellt sich das Problem, dass der Innenausbau im Dezember stattfinden wird. Bei uns in Nordost-Oberfranken (respektive Klein-Sibirien) kann man in dieser Zeit schon mit längeranhaltenden Minusgraten rechnen.

    Zum Einsatz kommt eine FuBo-Heizung mit Sole-WP.

    Könnt ihr mir Tips geben, bevor ich den Heizungs-Inst. drauf ansprechen und mir als Laie vielleicht ein "x" vor ein "u" vormachen lassen muss?

    Ich sehe die Problematik u.U. an einer Überlastung der WP und der Wärmequelle.

    Gibts offiziell Vorschriften über die Austrocknung vom Estrich?
    Wie lange dauert sowas i.d.R.?

    Ach ja, eine KWL/WRG ist noch vorhanden. Die hilft ja u. U. beim Abtransport der Feuchtigkeit.

    Vielen Dank für eure Comments.
     
Thema:

Relevanz der Innentemperatur für das Funktionsheizen?

Die Seite wird geladen...

Relevanz der Innentemperatur für das Funktionsheizen? - Ähnliche Themen

  1. Funktionsheizen noch notwendig?

    Funktionsheizen noch notwendig?: Hallo, Mein Neubau hat am 15.09.14 Trockenestrich bekommen. Die Heizung ist jetzt seit 1 Eoche drin und läuft auf 20 Grad Vorlauftemperatur....
  2. Fließenlegen vor Funktionsheizen

    Fließenlegen vor Funktionsheizen: Hallo Bauexperten! In unserem Neubau wurde Ende Juli der Zementestrich gelegt, unser Bauleiter hat heute eine Restfeuchtigkeit von 2,5% im...
  3. Funktionsheizen

    Funktionsheizen: Hallo ich bin Nic und neu hier im Forum :winken ich habe eine dringende Frage habe aber mit der Suchfunktion keine Antwort gefunden. Wie...
  4. FBH..Funktionsheizen..Belagreifheizen..bei neuem Fließestrich

    FBH..Funktionsheizen..Belagreifheizen..bei neuem Fließestrich: Hallo hoffe ich bin hier im richtigen Thema da es mehr ums Heizen als um den Estrich geht :-) wir haben einen Anbau machen lassen (1x40m²...
  5. Funktionsheizen ohne Therme

    Funktionsheizen ohne Therme: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch, bei der ich mir unsicher bin. Ich hoffe, ihr habt ein paar Vorschläge für mich, wie ich diese...