Reparatur flügelgeglätteten Betonboden

Diskutiere Reparatur flügelgeglätteten Betonboden im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, bei mir wurde vorigen Monat ein Flügelgeglätteter Betonestrich mit Hartkorneinstreuung in der Garage verlegt. Leider ist dieser...

  1. kts2015

    kts2015

    Dabei seit:
    20. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwickler
    Ort:
    Linz
    Hallo Zusammen,

    bei mir wurde vorigen Monat ein Flügelgeglätteter Betonestrich mit Hartkorneinstreuung in der Garage verlegt. Leider ist dieser etwas zu hoch geraten und es wurde ein Schachtdeckel bzw. der Abschlusswinkel zur Auffahrt um 5mm überdeckt.

    Zum Schachtdeckel (Hago 80x60cm), mein Hauptproblem:
    Dieser (Bild vor dem Verschwinden) war anfangs nicht mehr zu sehen und ortbar. Wir haben jetzt 3 Wochen gewartet, bis sich die ersten Risse gebildet haben. Hier wurde dann probeweise bis zum Deckelrahmen runtergebohrt, um die Überdeckungshöhe zu ermitteln (5mm). Jetzt gab es die Problembesprechnung (mit Estrichfirma und Bauleiter), mit folgenden Lösungsvarianten:
    1. Boden zum Deckelrahmen aufflexen (wird nicht durchgeführt, da die Risse tlw. 1cm neben dem Rahmen sind, darum kein Anhaltspunkt bzw. würde unkontrolliert ausbrechen; Beschädigung des verzinkten Deckels unvermeidbar)
    2. Boden im Bereich des Deckelrahmens abschleifen und Oberfläche in diesem Bereich mit Epoxidbeschichtung wieder herstellen. Das ist jetzt die favorisierte Lösung der Estrichfirma, demnach ist Harz anscheinend beinahe gleichwertig zum Hartkorn und der Unterschied ist optisch kaum erkennbar.
    3. Schachtdeckel großzügig ausschneiden, neuen Deckel setzen, neu auffüllen und händisch mit Hartkorn glätten (soll anscheinend auch problematisch und optisch nicht schön sein)
    Habe hier leider keine Erfahrung, gefühlt ist für mich Variante 2 die billige Lösung, zum gleichwertig und optisch kaum erkennbar vom Harz bin ich auch skeptisch (hier ist ja dann auch eine 5mm Senkung im Rahmenbereich). Variante 3 finde ich sauberer. Hat jemand Erfahrung mit dem Thema ? Nachgebessert wird, aber kann ich hier rechtlich überhaupt eine Lösungvariante fordern (optisch wurde zur Bodenoberfläche nichts vereinbart, gleichwertig sollte aber ja doch sein) ?

    Zur Abschlussleiste:
    Diese ist beim Abschalen schon ausgebrochen (Bild, der Hohlraum unter der Leiste wurde schon ausgebessert). Lt. Estrichfirma kann ich diese nicht beanstanden, liegt in der Bautoleranz. Ich soll sie einfach mit einer Phase abschleifen. Habe mich damit jetzt schon abgefunden, mich hätte es nur interessiert, ob das wirklich so ist.

    Besten Dank im Voraus ! Schachtdeckel.jpg Abschlussleiste.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    bei der "Schachtabdeckung mit wählbarer Oberfläche" fehlt der dazugehörige Einbaurahmen, das ist wie wenn du einen Kanaldeckel lose auf einen Schacht legst
    das kann so nicht funktionieren
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Ja. der geht freiwillig nie raus.

    Auf Bild 2 kann ich nix erkennen.

    3 und maschinell Glätten ist das einzige, was ok ist. Es gibt 60 cm Randglätter, bei 5 mm sollte auch etwa so viel geschnitten werden. Dann kann auch der Rahmen zum Deckel eingebaut werden.
     
  5. kts2015

    kts2015

    Dabei seit:
    20. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwickler
    Ort:
    Linz
    Erst mal danke. Habe leider kein besseres Bild des Einbaus, der Einbaurahmen des Deckels wurde aber schon mit eingebaut. Am Bild sind die Betonpratzen nur noch nicht ausgebogen, der Rahmen ist außen rundum auch nur ein 2mm Blech. Das Problem ist halt, dass der Deckel und Rahmen mit 5mm Beton überdeckt sind und aktuell die genauen Positionen der 6 Hebeschraublöcher bzw. der Rahmenkante nicht sichtbar sind.

    Bild2 ist die Abschlussleiste unter dem Garagentor im 10cm Betonestrich, ev. unten besser zu erkennen. Aus meiner Sicht hätte diese bis an die Estrichoberfläche gehen müssen, damit sie nicht ausbricht, was im ersten Bild beim Ausschalen auch schon geschehen ist.

    Abschlussleiste2.jpg
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Wenn das Bild eine Rechteckrohr für/vom Garagentor als überfahrbare Schwelle darstellt, ist es :not_w1:

    Das liegt aber dann daran, dass nicht verdichtet würde und der Estrichbeton dem Rohr keine vollflächige Auflage bietet. Kann man mit Quellmörtel beheben.
     
Thema:

Reparatur flügelgeglätteten Betonboden

Die Seite wird geladen...

Reparatur flügelgeglätteten Betonboden - Ähnliche Themen

  1. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...
  2. Estrich oder geglätter Betonboden?

    Estrich oder geglätter Betonboden?: Hallo, unser Estrichbauer hat uns für die Garage einen geglätteten Betonboden vom Rohbauer empfohlen. Er meinte da liegt der m² deutlich...
  3. Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?

    Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?: Hallo Wir haben einen relativ großen Balkon mit einem glatten Betonboden (s. Foto). [ATTACH] Es handelt sich um eine Neubau-Eigentumswohnung....
  4. Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden

    Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden: Hallo Community, wir sind gerade dabei mit einem Bauträger eine DHH zu planen und ich bräuchte bei einer Frage einen Rat. Es geht um den...
  5. Versehentlich WBS70 Spannbetodecke geschlitzt, was nun?

    Versehentlich WBS70 Spannbetodecke geschlitzt, was nun?: Hallo, beim Verlegen der Elektroleitungen im Zuge der Sanierung einer WBS70 Plattenbauwohnung, wurde versehentlich die Spannbetondecke von...