Restfeuchte nach 8 Wochen zu hoch?

Diskutiere Restfeuchte nach 8 Wochen zu hoch? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich brauch dringend und ganz schnell Hilfe. wollten heute auf unseren Anhydritestrich (kein Fliessestrich) unseren Laminatboden...

  1. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    Hallo,

    ich brauch dringend und ganz schnell Hilfe.

    wollten heute auf unseren Anhydritestrich (kein Fliessestrich) unseren Laminatboden verlegen. Habe dabei die FBH-Heizung angehabt und habe dann beim verlegen gemerkt das an die Dampfbremse unter der Trittschalldämmung feucht geworden ist (in den nicht beheizten Räumen war dies nicht so!).
    Jetzt die Frage: Kann das sein das die Restfeuchte nach 8 Wochen immer noch zu hoch ist?
    Oder ist das irgendwelches "Schwitzwasser" durch die Heizung?

    Ist das überhaupt richtig unter den laminat bei FBH ein Vlies mit Dampfbremse als Trittschall zu legen?

    Bräuchte heir schnellstens Antworten da eigentlich morgen die Küche kommen soll und bis dahin der Boden gelegt sein sollte!!!

    Danke & grüsse
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Keine Feuchtigkeitsmessung? Kann natürlich sein ...
     
  4. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    angeschliffen?
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wer lesen kann? Das ist kein CAF :shades
     
  6. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Muß man doch ein Anhydirt nicht?
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Um die Frage zu beantworten: höchstwahrscheinlich ist der Estrich noch zu feucht. CM-Messung machen lassen.
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bei eienem konventionellen CA hat das schleifen nichts mit dem Trocknungsverhalten zu tuen
     
  9. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Wieder was

    gelernt!
    Gruß
    Erdferkel
     
  10. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    Hallo,

    ich bins nochmal...

    nun sind es schon 12 Wochen her seit der gute Anhydritestrich in meinem haus liegt und noch immer bildet sich Wasser unter der Trittschalldämmung ---> somit zu feucht!

    Auch der Estrichverleger misst immer noch eine zu hohe Feuchte.......(keine CM-Messung)
    In den letzten 4 WOchen hatte ich im Haus immer eine ziemlich konstante Temp von 30° (bodentemp noch höher, VL ca 50°) (was das arbeiten nicht gerade erleichtert hat) und eine Luftfeuchte von 20-30%!!! und vorher den Aufheizplan eingehalten!!
    ...un der Estrichmensch will mir immer noch erzählen ich wäre schuld und würde was falsch machen...

    Jetzt mal eure Meinung hierzu, das kanns doch nicht sein, kann ich die Firma irgendwie belangen?

    Im letzten Gespräch letzte woche meinte er dann nach langer diskussion das sie öfter probleme bei diesem estrich hätten.....sowas ist doch ein verschwiegener Mangel oder keine ahnung wie man das ausdrückt!!!!

    Eigentlich muß ich dieses Jahr noch einziehen...nur ohne Boden ziemlich sch....

    Bitte um Hilfe was ich hier noch tun kann!!!
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Gibt mir zu denken...

    Und das ohne CM Messung ebenso

    Die raumklimatischen Bedingungen hören sich doch ordentlich an
     
  12. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    versteh den satz "und das ohne cm messung ebenso" nicht wirklich!!!

    mit Trittschalldämmung meine ich wie oben beschrieben die des Laminats!!!

    ...leider hilft mir das alles immer noch nicht wirklich weiter ob das sein kann das es nach sooooo langer zeit noch feucht und wer hier schuld trägt und wie ich das ganze schnellstens beheben kann!!!!
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi!

    Wie kann sich Wasser unter der Trittschalldämmung sammeln? Ist die schon verlegt?
    Das Funktionsheizen hat nix mit der Belegreife zu tun.
    Wie wird gelüftet?

    Gruß Lukas
     
  14. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    nein natürlich nicht, ich leg nur 30x30 große stücke ab und an aus un verklebe sie um zu sehen ob sich darunter über nacht noch feuchtigkeit bildet....lt. estrichleger grobe richtlinie wann der estrich trocken ist....und bisher immer noch leicht nasse stellen an anderen stellen aber auch schon trocken...

    ...kurze zwischenfrage, wenn jemand nun meinen estrich hätte aber keine fbh, würde er dann 1 jahr warten müssen bis er trocken ist?

    funktionsheizen ist nach meinem wissen für die ausdehnung gut, wie ist die belegreife definiert bzw. gibt es hier auch noch eine heizrichtlinie bzw. ein "heizprogramm"?

    gelüftet wird alle 3-4h für 10 minuten im ganzen haus und das von frühs um 7 bis abends um 9...bzw. wie das wetter halt grad ist...
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    In #1 schreibst Du von nicht beheizten Räumen. Wie ist das zu verstehen?

    Zur Zwischenfrage: Nein, da gelten andere Werte.

    Belegreife = ausreichende Trocknung. Da hilft nur heizen und lüften.

    8Wochen ist aber auch noch nicht dramatisch.

    Gibts eigentlich auch Messpunkte?

    Gruß Lukas
     
  16. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    wo ich das erste mal geschrieben habe waren es 8 Wochen, mittlerweile sind es fast 12!!! und wenn ich vorher gesagt bekomme nach 4-6 wochen ist alles trocken und belegreif dann ist das für mich verarsche! siehe #9

    nicht beheizt sind bei mir die speisekammer und der gang im OG

    wenn ich nun angenommen die belegreife erreicht habe und endlich im bad fliesen kann, dann fällt doch hier auch wieder feuchtigkeit auf dem boden an, somit wärs doch wieder zu feucht oder macht dann das bißchen nix mehr aus??

    messpunkte gibt es keine, der estrichleger legt immer so ein messgerät auf den estrich und dann halt noch die variante mit den 30x30 plastikfolienstücken verkleben!
     
  17. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    hab mal nachgeschaut Bezeichnung Estrich ist CA-C25-F4 vllt. bringt das ja erkenntnis für mein Problem!
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das Messen mit dem Schätzeisen bringt nix. Eine CM-Messung ist definitiv notwendig. Dazu sind aber auch die Messpunkte notwendig. Frag doch mal den Bauleiter, den Heizungsbauer/planer und den Estrichleger danach. Die Antworten würden mich interessieren. Die blöden Gesichter würde ich auch gern sehen.:bounce:
    Solltense sagen "brauchma nich, hamwa noch nie gemacht" zeigste ihnen das hier. Dann glotzense noch blöder.:mega_lol::motz:mauer

    Die lange Trockenzeit kann z.B. auch an zu feuchtem Einbau oder zu großen Dicken liegen.

    Gruß Lukas
     
  19. Schmittle

    Schmittle

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selfmade Häuslebauer
    Ort:
    Daheim
    da sein "schätzeisen" defekt war hat er mir dann doch ne CM-Messung gemacht. 0,4%!
    Hört sich ja jetzt nach 13 wochen alles schön und gut an, nur ganz trauen tue ich dem braten noch nicht!
    Wie lange dauert so eine CM-Messung normalerweise bis der Manometer seinen Endwert erreicht hat?

    Ist der Wert normalerweise auf gleichem Stock in unbeheizten und beheizten ungefähr gleich? Gemessen wurde übrigens im unbeheizten und logischerweise müsste es in den beheizten ja noch trockener sein!!! Oder?

    Fliesen schon ab Restfeuchte 1,0? AUf dem Laminat steht 0,5% somit kann ich ja loslegen!!!!!


    ....wie schon öfter gesagt....am besten man macht halt doch alles selbst, dann ist man wenigstens auch selbst schuld!!!!!!!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mal dem Link vom Luki folgen! DA steht Dampfdichte Beläge bei Fbhzg. 0,3 %

    CM gerät steigt nach einer Zeit nicht mehr :) dann ist gut ;) eventuell mal kurz "nachschütteln"
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi,

    wenn auf dem Laminat 0,5% steht, dann meint das die Restfeuchte ohne FBH. Bei FBH sinds 0,3% für alle Beläge.
    Die CM-Messung ist abgeschlossen, wenn keine Druckerhöhung mehr feststellbar ist. Das ist meist nach 10-15 Minuten.
    Das Wasser verhält sich im beheizten Bereich anders, als im unbeheizten. Die Spielregeln stehen im obigen Link.

    Gruß Lukas
     
Thema:

Restfeuchte nach 8 Wochen zu hoch?

Die Seite wird geladen...

Restfeuchte nach 8 Wochen zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. CM-Messung (restfeuchte Balkon )

    CM-Messung (restfeuchte Balkon ): Hallo , bräuchte mal wieder eure hilfe . Komischerweisse verringert sich die Restfeuchte vom Estrich kaum. Zum Estrich . Es ist eine gefälle...
  4. Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch

    Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch: Hallo, ich habe kürzlich das Grundstück neben meinem Bauplatz gekauft. Auf diesem befindet sich eine Zisterne mit 40m³ Volumen und...
  5. Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand

    Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand: Hallo, mein Installateur hat die Wandscheibe vermutlich zu hoch befestigt. Jetzt steht das Gewinde der Wandscheibe aus den Fliesen heraus. Die...