Restfeuchtemessung nach Wasserschaden

Diskutiere Restfeuchtemessung nach Wasserschaden im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Liebes Expertenforum, wie ziehen demnächst in eine Neubau-Wohnung ein (Fertigstellung 11/2015). Vor ein paar Wochen kam es zu einem...

  1. jand110

    jand110

    Dabei seit:
    6. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Liebes Expertenforum,

    wie ziehen demnächst in eine Neubau-Wohnung ein (Fertigstellung 11/2015). Vor ein paar Wochen kam es zu einem Wasserschaden in der Wohnung über uns durch einen Küchenbauer. Es soll sich um ca. 5-10 L gehandelt haben??? Bei uns sei es durch die Decke getropft. Ein Wasserschaden konnten wir als solches nicht erkennen.
    Es wurde daraufhin eine Firma für "Trocknungsservice" mit der Sanierung beauftragt.

    Anschließend wurde eine Feuchtemessung im Boden und Decke in unserer Wohnung durchgeführt.

    Luftentfeuchter DST50
    Messgerät T2000S
    Dauer der Trocknung 16 Tage

    Materialfeuchte:
    Boden: vorher 80 Digits -> nachher 50-70 Digits
    Decke: vorher 80 Digits -> nachher 70 Digits

    Meine Laien-Recherche ergab das Werte über 70 Digits als (stark) feucht gelten. Sollten wir da nochmal nachhaken oder sind die Werte in einem Neubau zu akzeptieren?
    Wenn es aus der Ferne möglich ist, würde ich mich über eine Einschätzung und Empfehlung sehr freuen.

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die Messwerte sind materialabhängig zu interpretieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Deine Einschätzung "stark feucht" aber wahrscheinlich zutreffend. Genau kann man dies nur nach eigenen Messungen und Bewertung sagen. Ich würde empfehlen "nachzuhaken" bzw. gleich eine weitergehende Trocknung zu verlangen.

    Von wem wurde das Trocknungsunternehmen beauftragt, der Versicherung? Gab es einen externen Kontrolleur? Wieviel Zeit verging zwischen Wassereintritt und Trocknungsbeginn.
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    5 - 10 l erscheinen mir bei der Trocknungsdauer und der vermeintlichen Restfeuchte auch ein bisschen knapp angegeben.
     
  5. jand110

    jand110

    Dabei seit:
    6. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Auftraggeber sei wohl die Wohnungs-Verwaltung (der Wohnungseigentümer) gewesen. Einen externen Kontrolleur gab es nicht.

    Ich habe heute mit der Firma gesprochen, die die Messungen durchgeführt hat und habe Sie mit den Messdaten konfrontiert. Die Werte 50 - 70 wurden weiterhin als trocken eingeschätzt. Zudem wurden an verschiedenen Orten der Wohnung Referenzmessungen durchgeführt. Er wies auch nochmal daraufhin, dass die Werte vom Typ des Mauerwerks abhängt.

    Ich werde mir am Wochenende eine Feuchtigkeitmessgerät ausleihen (vergleichbar mit T2000S) und Messungen an verschiedenen Bereichen der Wohnung durchführen, um die Messwerte besser einschätzen zu können.

    Freu mich über weitere Tips der Experten.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Restfeuchtemessung nach Wasserschaden

Die Seite wird geladen...

Restfeuchtemessung nach Wasserschaden - Ähnliche Themen

  1. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  2. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  3. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  4. Wasserschaden kurz nach Estricheinbau

    Wasserschaden kurz nach Estricheinbau: Hallo, ich saniere momentan meinen Altbau von 1976. Im Zuge der Sanierung wurde der alte Estrich entfernt, mit PUR gedämmt und eine...
  5. Wasser in der Wand

    Wasser in der Wand: Hallo, wir haben 06/2015 eine DHH gekauft, Baujahr 2005. Wir hatten einen Bausachverständigen da zwecks Angemessenheit des Kaufpreises. War...