Richtige Dämmung Decke Eigenleistung

Diskutiere Richtige Dämmung Decke Eigenleistung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte gerne die Zimmerdecke zum Dachboden dämmen. Eigentlich hatte ich vor, die alten Fussbodenbretter zu entfernen, die alte...

  1. stem06

    stem06

    Dabei seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    ich möchte gerne die Zimmerdecke zum Dachboden dämmen.
    Eigentlich hatte ich vor, die alten Fussbodenbretter zu entfernen, die alte Glaswolle herauszunehmen, Dampfsperre, Auflattung etc. anzubringen und eine Zwischendämmung zu machen.
    Jetzt sagte mir ein Händler, dass ich mir diese Arbeit nicht machen müsste und auf dem vorhanden Boden eine PU-Dämmung legen soll. Das ist natürlich deutlich einfacher. Aber funktioniert das auch mit Taupunkt, etc.?

    Ich habe mal eine Zeichnung vom Aufbau erstellt.

    Danke
    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Hm, daür gibt es doch Online-Rechner die einem das rechnen. Da kann man dann sehen ob kritisch oder nicht. Für´n Lehrer eigentlich ein klacks. Oder rechnen lassen.
     
  4. stem06

    stem06

    Dabei seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    danke für den Rechner. Leider verstehe ich da nur Bahnhof.
    Mir geht es darum, ob sich in dem verbleibenen Hohlraum Feuchtigkeit bilden kann. Die alte Decke (Baujahr 1956) hat keine Dampfsperre.
    Ich möchte vermeiden, dass es später zu Problemen kommt, nur weil ich jetzt vielleicht "ein paar" Arbeitsstunden sparen würde.

    Danke
    Holger
     
  5. #4 BauherrHilflos, 21. Januar 2010
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo Holger

    Geb doch einfach mal Deine Dachkonstruktion in dem Rechner ein. Jeweils die Einzelnen Schichten. Dann siehst Du doch schon ein Ergebnis, ob es zu Tauwasser kommt.
     
  6. nielex

    nielex

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Lübeck
    Vielen Dank für den Tipp mit dem Rechner; das Ding ist ja richtig genial.
    Ich könnte mich die halbe Nacht mit dem Ding beschäftigen....meine Außenwand ist, zumindest im Rechner, auch bald 2 Meter dick :D
     
Thema:

Richtige Dämmung Decke Eigenleistung

Die Seite wird geladen...

Richtige Dämmung Decke Eigenleistung - Ähnliche Themen

  1. GKP oder GFP Decke abhängen

    GKP oder GFP Decke abhängen: hallo zusammen, Ich plane gerade meinen Innenausbau. Ausgangslage: Zweifamilienhaus (Baujahr 1875, immerwieder an-und umgebaut, das letzte mal...
  2. LED-Spots in abgehängter Decke Küche, Wohnzimmer, Flur, Bad

    LED-Spots in abgehängter Decke Küche, Wohnzimmer, Flur, Bad: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unser Haus etwas umzugestalten. Dazu wollten wir auch in der vorhandenen abgehängten Rigipsdecke LED-Spots...
  3. Dämmung Verbindungsleitungen FBH?

    Dämmung Verbindungsleitungen FBH?: Guten Abend, derzeit stellt sich mir die Frage, ob Verbindungsleitungen beim Verlegen der Fußbodenheizung extra gedämmt werden müssen? Für...
  4. Vorwand Badewanne Einbaukosten / Eigenleistung?

    Vorwand Badewanne Einbaukosten / Eigenleistung?: Hallo zusammen, wir möchten in unserem Neubau eine Vorbaubadewanne mit weißer Schürze einbauen, ähnlich wie auf diesem Link: Link Badewanne Der...
  5. Badfußboden mit Dämmung im Altbau mit Holzbalkendecke

    Badfußboden mit Dämmung im Altbau mit Holzbalkendecke: Hallo Forumisten, mir ist bewusst, dass das Thema Fußboden im Bad eines Altbaus in diversen Foren bereits behandelt wird. Allerdings finde ich...