Richtige Ebene der Dampfbremse

Diskutiere Richtige Ebene der Dampfbremse im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Einen schönen guten Abend, ich bin ja momentan in der Bauphase und stehe nun vor der Dampfbremse. Unser Bauträger schreibt folgenden...

  1. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Einen schönen guten Abend,

    ich bin ja momentan in der Bauphase und stehe nun vor der Dampfbremse.

    Unser Bauträger schreibt folgenden Aufbau, von aussen nach innen gesehen, vor:

    Aussenisolierung --> Steinwolle WLG040 --> Fermacellplatte --> Dampfbremse --> Gipskartonplatte

    Natürlich möchte ich die Vorgaben des Bauträgers befolgen. Der Wandaufbau steht so in der schriftlichen Ausbauanleitung und wurde so auch vom Bauleiter erklärt.

    Nun hat allerdings jeder, dem ich dies erzählt habe gesagt, das die Dampfbremse nicht zwischen die beiden Platten kommt, sondern zwischen Dämmung und Fermacellplatte. Teilweise kommt diese Meinung sogar von Mitarbeitern aus dem Trockenbaugewerbe.

    Ich bin nun sehr irritiert, da ich denke der Bauträger weiss, als einer der größten deutschen Fertighausanbieter, wovon er redet.

    Andererseits wundere ich mich das außer dem Bauträger ausnahmslos jeder anderer Meinung ist.

    Nun möchte ich fragen ob ich hier vieleicht noch ein paar Meinungen bekommen kann. Vieleicht auch aus welchem Grund die Folie wo hin kommt?

    Ich wäre euch wirklich dankbar.

    Viele schöne Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gut .. ja nicht zu viele informationen ;)

    aus dem wenigen: es ist wurscht, in welche der 2 beiden ebenen die folie hinkommt.
     
  4. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo mls,

    Danke für die Antwort.

    Leider wusste ich nicht, welche Informationen noch wichtig gewesen wären, sonst hätte ich diese hinzugefügt.

    Welche Punkte wären denn noch zu berückrichtigen, bzw. welche Infos fehlen für eine Beurteilung?

    Nochmals vielen Dank.
     
  5. #4 LiBa Hannover, 20. Januar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    ............ich würde vom gefühl her behaupten, die dampfbremse gehört auf die dämmung, also vor die fc - platte, aber man sollte den taupunkt berechnen - glaserverfahren-----
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    als wenn die 12mm fc was ausmachen würden ..
    besser wäre natürlich e. installationsebene.

    ist es besser, ich weiss nicht, dass aussen ps-dämmung und kunstharzputz draufkommen? ;)
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Eben. Und den luftdichten Anschluß an die Wände usw. bekommt er bei

    Fermacellplatte --> Dampfbremse --> Gipskartonplatte

    auch praktisch nicht hin, weil keine ausreichende Klebefläche vorhanden ist. So etwas kann man zur Not bei einer Sanierung machen, aber nicht in einem Neubau. Im Neubau sind für die Dauerhaftigkeit entgegen dem Gerede der " Klebeindustrie " für die Dauerhaftigkeit zusätzliche Anpresslatten angesagt

    http://www.khries.de/dampfbremsen.htm

    und die fügen sich dann in die Installationsebene problemlos ein.
     
  8. #7 Gast943916, 21. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Dämmung - Folie - Fermacell - GK, warum eigentlich Fermacell und GK ???


    Gipser
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gipser, siehst du in diesem heldenwerk irgendwas, das aussteifen könnte?
    ach ja, vermutlich aussen .. spanplatte. ist aber unbekannt.
    oder .. es wird eben der fc angedichtet.

    eric, da gibts unter leuten, die richtige gute luftdichtigkeitswerte erreichen,
    geteilte meinungen. man könnte auch folie auf platte propagieren, weil´s abkleben der
    folienstösse schöner geht.
    mir ist das wurscht - hauptsache, die steckdosen machen alles zunichte :mauer
     
  10. #9 Gast943916, 21. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    so ist es...
    aber das war ja nicht die Frage, ich kann nicht nachvollziehen, warum Fermacell und darauf eine GK Platte?????? Entweder das eine oder das andere, die Aussteifung muss sowieso auf einer ganz anderen Ebene geschehen.


    Gipser
     
  11. rmgnet

    rmgnet

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Busfahrer
    Ort:
    T. an der M.
    Hallo,

    laut Bauträger sollen die Wände doppelt beplankt werden. Nur eine Rigipsplatte wäre mir auch ehrlich gesatz etwas zu dünn. Sonderlich stabil finde ich die nicht.

    Ich denke mal, das die doppelte Beplankung auch dem Schallschutz zugute kommt. Wir hatten die Auswahl zwischen Fermacell und Spanplatten, haben uns aber für Fermacell entschieden bei der ersten Lage.

    Übrigens habe ich jetzt auch den Energiesparnachweis zur Hand, in dem der genaue Wandaufbau beschrieben ist:

    Der Aufbau im Feldbereich von aussen nach innen:

    Kalkzementputz 5,00 mm
    Polystyrolhartschaum 040 40,00 mm
    Gipsfaserplatten 12,50 mm
    Rockwool WLG 040 160,00 mm
    Gipsfaserplatten 12,50 mm
    Dampfbremsfolie sd=100m 0,20 mm
    Gipskarton 12,50 mm
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ich muss mich mal hier raushalten, sonst geh ich ab wie eine Rakete.
    So´n Ding habe ich hinter mir , meine Nicht hat so gebaut.

    selbstbastelhaus - das ergebnis, es pfeift aus allen Ritzen und Steckdosen, der Schimmel an Sockelleisten ist schon 5 mal überstrichen worden, so etwas wie eine Gewährleistung gibt es nicht, iss ja selber gemacht, Risse in den Wänden (Fugen und Anschlüsse ) die schriftliche anbauleitung ist ein trockener Wälzer, den keiner versteht, den Bauleiter konnte man in der Pfeife rauchen, der war wohl mal Metzger , ein zur Hilfe gerufener Trockenbauer hat den restlichen Murks noch besser gemacht , der Keller säuft ab, Türzargen passen nicht, aber alles ist glücklich.
    Den Trockenbauer habe ich bei einen Besuch (ich leider 500 km weg ) rausgeschmissen, der Kellerbauer iss pleite, der Bauträger weist alle mängel von sich, verständlicher weise, rätselhaft ist auch die unmengen an Materialüberschuss, na, da erübrigt sich doch die Frage
    billicher !!!!!

    ich nicht, der iss fein raus !!!




    Peeder
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Mensch Peeder, was hast du blos für ´ne Verwandtschaft????
    ok, dann nimm nur eine 15 mm Fc, ist noch billicher!!!
    Billich aber Murks


    Gipser
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich - unbeschadet der übrigen erwähnten Probleme - OSB und darauf eine Lage Gipsfaserplatte (z.B. Fermacell) nehmen.
    Aber eigentlich bin ich ja mehr der Massivbauten-Typ...
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nicht ohne weiteres :)
     
Thema:

Richtige Ebene der Dampfbremse

Die Seite wird geladen...

Richtige Ebene der Dampfbremse - Ähnliche Themen

  1. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  2. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  3. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  4. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  5. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...