Richtiges Verfugen von BetonFertigteilen

Diskutiere Richtiges Verfugen von BetonFertigteilen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Kennt sich wer betreffs Verfugung von Fertigteilen aus, da diese Bauweise im EFHBau in Ö nicht sehr verbreitet ist, konnte ich bis jetzt...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. leageorg

    leageorg Gast

    Hallo

    Kennt sich wer betreffs Verfugung von Fertigteilen aus, da diese Bauweise im EFHBau in Ö nicht sehr verbreitet ist, konnte ich bis jetzt keine Person finden die mir weiterhelfen konnte.
    Es geht um ein EFH in Betonfertigteiltechnik, welches den Passivhausstandard erfüllen soll(natürlich mit der nötigen Dämmung rundherum)
    Die Wände sind aus Ziegelitgroßtafeln mit 5 - 7 m Breite, die Flachdachdecke besteht aus normalen Betonfertigteilen( so um die 10qm pro Teil).
    Meine Fragen wären.
    1. Wie verfugt man die Ziegelitwände(tiefe ist 20cm)
    2. Der echte Knackpunkt ist aber wie verfugt man die Flachdachelemente(Tiefe 20cm) ?
    Ein so genannter Experte(der hat die Attika als Wärmebrücke bereits vergurkt), will mir beibringen, es reicht die Fuge von unten mit 2-3 cm Epoxydharz auszufüllen, der 17cm Spalt auf der Aussenseite soll nicht störend sein.
    Das kann ich persönlich nicht glauben, sind meine Zweifel berechtigt ? Ausserdem verliere ich doch so auch die Luftdichtheit bei den Installationsleitungen(Deckenlampe)
    Wenn ich weiter ausführe, auf die Fertigteile soll dann der EPS Vollwärmeschutz draufkommen und oben eine Folie mit Schotter.
    Meiner Meinung nach riskiere ich, daß sich dieser Spalt mit Feuchtigkeit, von außen, oder auch innen bei Dampfdiffusion füllen kann.
    Des Weiteren sollte meiner Meinung nach ein dauerelastischer Dämmstreifen in die Fuge kommen, dann sollte Verspachtelung auf beiden Deckenseiten erfolgen und drüber noch ein Dämmband kommen ?
    3. Brauche ich für so eine Konstruktion auch so was wie einen Gleitlager.
    4. Man will mir auch erzählen eine Dampfbremse/Sperre auf der Deckenaussenseite und eine Druckausgleichsfolie seien nicht nötig, was ist davon zu halten ?

    Ich hoffe mit meinen Leienfragen zu sehr gequält zu haben, aber das ist leider mein Haus

    Gruß
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Thema doppelt -> es wird in Bauphysik behandelt.

    Bitte nicht mehrfach einstellen, davon wird es auch nicht besser beantwortet. Es müllt alles nur zu.
     
Thema: Richtiges Verfugen von BetonFertigteilen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonfertigteile verfugen

Die Seite wird geladen...

Richtiges Verfugen von BetonFertigteilen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Eingangspodest verfugen

    Eingangspodest verfugen: Hallo, unser Eingangspodest besteht aus einem Betonfundament (Bodenplatte) und darauf wurde nun mit Natursteinmörtel ein Belag aus Granitplatten...
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.