Rigips spachteln: Übergang Drempel - Dachschräge - Decke

Diskutiere Rigips spachteln: Übergang Drempel - Dachschräge - Decke im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo werte Foristen, wahrscheinlich ist dies das x-te Mal, dass die Frage nach dem richtigen Fugenschluss beim Spachteln von Übergängen...

  1. Kiekemal

    Kiekemal

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elekroingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo werte Foristen,

    wahrscheinlich ist dies das x-te Mal, dass die Frage nach dem richtigen Fugenschluss beim Spachteln von Übergängen zwischen Drempel - Dachschräge und Dachschräge - Decke gestellt wird. Hier mal in meiner Version. Über hilfreiche Antworten oder Verweise auf andere Foreneinträge bin ich sehr dankbar.

    Bausituation:

    - Holzrahmenbau
    - Drempel: 15 mm OSB-Platte + 50 mm Holzfaserinstallationsplatte (Gutex) + 12,5 mm GKP
    - Dachschräge: 15 mm OSB-Platte + 12,5 mm GKP
    - Decke: 12,5 mm OSB-Platte + 12,5 mm GKP

    Fragen:

    - Wie stellt man fachgerecht die Übergänge in den Fugen her, wenn die Kanten in den Fugen angeschnitten sind und zwischen 2 - 10 mm klaffen?
    - Müssen an beiden Kanten Dehnungsfugen her? Oder sollte man die Fugen (eine oder beide) lieber risshemmend anschließen - z.B. durch Fugendeckstreifen?
    - Gibt es Profile, die helfen die etwas "ausgefranste" Kante der Platten zu einer geraden, wagerechten Fuge auzubilden?

    Achso... noch eine Praxisfrage: In den schönen bunten Herstellerblättchen zum Spachteln findet man die Benutzung der Fugendeckstreifen immer nur für die abgeflachten Längskanten erläutert / bebildert. Dort passt der Kram ja auch schön rein und lässt sich plan mit der GK-Fläche überspachteln. Wie sieht es aber mit den angeschnittenen Querstößen aus? Wird dort der Fugendeckstreifen weggelassen oder einfach plan auf die Fläche gesetzt und dünn aufgespachtelt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass den jemand längs schmaler schneidet und in die ca. 15 mm Fuge reinfummelt, oder?

    Euch erstmal vielen Dank für sachdienliche Hinweise - und frohe Ostern!

    Grüße - Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Wenn man davon ausgeht, das keine größeren Bewegungen mehr zu erwarten sind, würde ich mit Trennstreifen an spachteln .

    siehe hier

    Die Kanten anfeuchten ( oder grundieren ) und an das Band an spachteln. Risshemmende Bänder ??? nein , nicht beide Flächen überbrücken, das wird nichts.
    Fugendeckstreifen, je nach Spachtelart kann auch darauf verzichtet werden, diese Bänder verhindern eh nur schwundrisse.
    Wenn bei den geschnittenen Kanten diese Bänder ein gespachtelt werden, ergibt sich automatisch eine Erhöhung, die der Fachmann so weit auszieht, das die Ebenheitstoleranten der Fläche " locker " eingehalten werden.
    nein, Spachtelbett, eindrücken, überspachteln ( da kommt die gekrümmte Traufel zum Einsatz, wenn man es nicht anders kann ) und breit ausziehen.

    Tipp , alle Hersteller von TB Systemen haben auch eine Anleitung zum Spachteln.

    Peeder
     
  4. #3 Gast036816, 28. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ kiekemal - risshemmend wird das nicht! merke:

    es gibt buchhalter, es gibt büstenhalter, es gibt keine risshalter! mach eine fuge ala Peeder.
     
  5. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Unter der Vorausetzung der einwandfrei ausgeführten, Luftdichten Anschlüsse.
    Wäre die Lösung: Schatten oder Gleitfuge.

    Grüße aus Bürstadt
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Rigips spachteln: Übergang Drempel - Dachschräge - Decke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übergang drempel dachschräge spachteln

    ,
  2. rigips Kanten übergang

    ,
  3. spachteln dachschräge

    ,
  4. Schräge gipskarton Spachteln,
  5. rigips gerade kanten,
  6. anschluss decke wand verspachteln,
  7. drempel rigipsplatte,
  8. rigibs übergang drempel,
  9. übergang von decke zu fermacell platte,
  10. drempel anschluss an gipskarton,
  11. decke mit schräge rigips
Die Seite wird geladen...

Rigips spachteln: Übergang Drempel - Dachschräge - Decke - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  3. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...