Rigips statt Holzpaneele

Diskutiere Rigips statt Holzpaneele im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! leider habe ich bei der Suche nicht die richtige Antwort auf meine Frage gefunden... Also: Gegebenheiten: Haus Bj. 1985 ich möchte...

  1. Phil76

    Phil76

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Tupfigen
    Hallo!
    leider habe ich bei der Suche nicht die richtige Antwort auf meine Frage gefunden...
    Also:
    Gegebenheiten:
    Haus Bj. 1985
    ich möchte gerne die Holzpaneele im Obergeschoss gegen Rigips tauschen, habe dazu allerdings eine Frage zum korrekten Aufbau der Dampfsperre und Dichtheitsebene...
    Momentan sieht es so aus (innen nach außen)
    - Holzpaneele
    - alukaschierte Dämmwolle, zwischen den Sparren und an die Sparren geklebt.
    - Unterspannbahn aus Gewebefolie
    - Konterlattung
    - Betonziegel
    mein Plan wäre jetzt:
    -die Aludämmwolle drin lassen,
    - Dampfsperre/Dampfbremse drauf (was nimmt man da?),
    - mit Sigacrall an den Wänden anschließen,
    -Lattung drauf,
    -Konterlattung drauf
    -und dann Rigips drauf, verspachteln und fertig.
    Ist das gut so um Schimmel und Bauschäden dauerhaft zu verhindern?
    Alternativ könnte ich auch vor der Dampfsperre innen noch eine Innendämmung zwischen die Konterlattung setzen, oder kriege ich da eine ungesunde Taupunktverschiebung?
    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    der größte Schwachpunkt ist m. E. die Alukaschierte Wolle, die Rollen gab es nur in Fixbreiten 50, 60, 70 usw., die Sparrenabstände aber sind nicht so exakt, dass die Wolle genau passt.
    Somit ist folgendes passiert: man hat die Wolle entweder gestaucht, weil der Sparrenabstand kleiner war und damit verliert sie an Wirkung oder aber man hat bei breiterem Sparrenabstand eine Wärmebrücke, weil zwischen Wolle und Sparren 1 o. 2 o. mehr Zentimeter Dämmung fehlen.
    Fazit: wenn du was richtiges machen willst, dann schmeiss die alte Wolle raus und mach die Dämmung mit Klemmfilz (passgenau) neu.
    Um wieviele m² geht es denn?
    Sparrenstärke?

    Ach ja, die Dampfbremse wird an den Wänden nicht mit Sicrall geklebt, sondern entweder mit Dichtstoff aus der Kartusche oder mit Kombriband und Anpresslatte.
    Gipser
     
  4. Phil76

    Phil76

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Tupfigen
    danke schon mal für den Tipp mit der kartusche oder dem Kompriband.
    Paßt der Rest von der Idee her?

    Das werden so ca. 150m2 sein, weil über kurz oder lang das ganze OG so ausgestattet wird...
    Der Tipp mit dem Klemmfilz ist schon mal gut (Rockwool?), ich habe nämlich auch das Gefühl, daß es da an ein paar Ecken "zieht"...

    Wie dick die Sparren sind weiß ich erst wenn ich da mal alles runtergerissen habe...
    Momentan ist der Raum in Nutzung und ich muß erst einen anderen fertig stellen, aber Planung ist ja das halbe Leben... :-)
     
  5. Phil76

    Phil76

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Tupfigen
    Sodele, ich habe mittlerwile meinen Plan fertig, da die Paneele jetzt runter sind...
    Drunter kamen 8x12cm Sparren zum Vorschein...
    :Baumurks aber so war es eben damals...

    Also soll es wie folgt werden:

    - Aufdopplung der Sparren durch Bohle (seitlich) 20x198mm oder durch Kanthölzer 8x8 (drauf) daß ich genügend Raum für eine 16cm Dämmung bekomme und die Hinterlüftung erhalten kann.
    - Zwischensparrendämmung mit Isover Ultegra 035 16cm,
    - Vario KM Duplex als Dampfbremse
    - Verklebung der Überlappungen mit KB1 und DS an den Wänden
    - Lattung
    - Rigips
    - fertsch...

    Habe ich da noch irgendwelche Denkfehler drin?
    danke!:28:
     
  6. #5 Gast943916, 3. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Sodele, ich gehe jetzt davon aus, dass die Unterspannbahn und die Sparren noch in Ordnung sind....
    120 + 80 mm = 200 mm, warum nützt du die gesamte Stärke nicht zur Dämmung?
    Bei diffusionsoffenen Aufbau (hier gegeben) ist eine Hinterlüftung nicht notwendig.
    Als Dampfbremse die Vario KM Duplex UV, auf saubere und ordentliche Verarbeitung achten, vor allem beim Verkleben, schau mal hier
    http://isover.de/desktopdefault.aspx/tabid-107/93_read-383
    dann Lattung,
    GK Platte
    spachteln
    spachteln
    spachteln
    schleifen
    malern
    fertisch
    Gipser
     
  7. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    1985 und diffusionsoffene Unterspannbahn??? Glaube ich kaum.

    Vielleicht ist es dem Fragesteller möglich dies festzustellen.?

    MfG Michael
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Phil76

    Phil76

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Tupfigen
    ich denke nicht, daß die USB diffusionsoffen ist. Das ist die typische PE Gitterfolie, die in den nächsten 10 Jahren mal ausgetauscht wird, wenn das Dach neu gedeckt wird. Aber vorher eben nicht...
    Deshalb die mE nach notwenige Hinterlüftung.
     
  10. Phil76

    Phil76

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Tupfigen
    Ich habe heute alles komplett ausgebaut... Und tatsächlich sieht es so aus:
    - aussen Betonpfannen
    - Lattung
    - Gitterfolie
    - Schalbretter
    - Sparren

    Dann kann ich den Aufbau doch wie geplant machen, oder kann man die Schalung als Hinterlüftung betrachten???
     
Thema:

Rigips statt Holzpaneele

Die Seite wird geladen...

Rigips statt Holzpaneele - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...
  3. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  4. Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?

    Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?: Hallo Zusammen, wir sanieren Derzeit einen Altbauhaus (aus den 30ern). Wir haben nun festgestellt, dass der Boden nicht ganz Eben und bis zu 4 cm...
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...