Rigipsdecke Streichen oder Tapezieren?

Diskutiere Rigipsdecke Streichen oder Tapezieren? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, am Wochenende werden bei unseren Decken die Gipskartonplatten angebracht und wir stehen danach vor der Entscheidung ob einfach nur zu...

  1. rladen

    rladen

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbsständiger
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    am Wochenende werden bei unseren Decken die Gipskartonplatten angebracht und wir stehen danach vor der Entscheidung ob einfach nur zu streichen oder zu tapezieren und zu streichen.

    Die Trockenbaufirma hat mir gesagt die bekommen das super gleichmäßig hin so das man nach dem streichen keine Fugen und Stößen mehr sehen würde.

    Nur gibt es meiner meinung nach ein Problem, ich habe einen bekannten dder auch eine Gipskartondecke hat und bei dem sieht man auch keine Fugen, ABER sobald abends mal das Licht an ist und es in einem ungünstigen Winkel auf die Decke trifft sieht man sofort die Stöße und Fugen.

    Oder ist das Normal so und evtl. gar nicht störend?


    Ansonsten könnten wir die Decke halt mit Malervlies tapezieren und danach streichen... Nimmt man da eigentlich generell eine bestimmte Farbe, Dispersion, Latex, Silikat?


    Gibt es im Bad evtl. etwas besonderes zu beachten bzgl. der Feuchte?


    MfG
    Jens Schmidt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    das man fugen und stöße in bestimmten lichtverhältnissen (streiflicht) sieht, ist normal.
    dagegen hilft bei gewünschten glatten decken einigermaßen nur eine vollflächige spachtelung.

    malervlies allein wird diesen umstand auch nicht beseitigen, da sich der vlies dem untergrund anpasst, die "dellen" der fugen also auch nicht verschwinden.

    vlies hat im endeffekt nur den vorteil, mehr oder weniger rissüberbrückend zu sein.
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    ... und das man es (je nach Vliestyp) bei richtiger Verarbeitung zusammen mit der ganzen Farbpampe
    wieder mal problemlos runterkriegt, was bei einem Anstrich direkt auf GK nicht möglich ist.
     
  5. Synthie

    Synthie Gast

    [Qutoe]... und das man es (je nach Vliestyp) bei richtiger Verarbeitung zusammen mit der ganzen Farbpampe
    wieder mal problemlos runterkriegt, was bei einem Anstrich direkt auf GK nicht möglich ist. [/Quote]

    Schon mal was von Überstreichen gehört?

    Mein Vater ist Maler und Tapezierer in Rente und ich habe beide Varianten, sprich Decken die nur überstrichen wurden (z.B. Bad, Kinderzimmer und WC) und jene, die mein Vater mit Raufaser tapezierte.

    Rein optisch, sehen die glatten Decken besser aus. Stoßkanten kann ich kein erkennen. Das Problem bei z.B. Raufaser-Tapeten ist, die Stöße der Tapetenbahnen exakt hinzubekommen.

    Synthie
     
  6. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    von überstreichen hatter mit sicherheit schonmal gehört.

    ganz von der hand zu weisen ist dieser vorteil allerdings nicht, auch wenn ich für mich bezweifle, daß bei den heutigen farbqualitäten, sonfern die richtigen farben genommen und richtig verarbeitet werden, die anstriche jemals wieder "runter" müssten.

    bei anderen applikationen, dem im diy-bereich gern genommenen streichputz bspw., spielt vlies diesen trumpf dann wiederum voll aus...
     
  7. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Genau :28:

    Bei Renovierungsinterwallen von sagen wir mal 5 - 7 Jahren wird ein 30jähriger Häuslebauer bei Verwendung von hochwertigen, füllstoffarmen Dispersionsfarben (bei vorschriftsmäßiger Verarbeitung) kaum in die Verlegenheit kommen, dass zu seinen Lebzeiten alte Farbschichten abplatzen.
    Aber die Erfahrung sagt nun mal, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Die Farbe muss zumeist billig, viel und schnell an den Untergrund geklatscht werden.
    Natürlich muss man davon die cleveren zumeist im Eigentum wohnenten "Heimwerker" weitgehend ausnehmen.

    Ja - hab ich allerdings :p

    Das ist eigentlich bei allem was mit Tapezieren zu tun hat die leichteste Übung. :shades
     
  8. rladen

    rladen

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbsständiger
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    danke für eure Beiträge :28:
    Mein Gefühl geht dann auch in die Richtung streichen ohne Tapete, so ist der Aufwand auch geringer ;)

    Gibt es bzgl. der versch. Farben noch eine empfehlung?




    MfG
    Jens Schmidt
     
  9. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Wir sind auch gerade am Streichen der Gipskartonwände. Ein kleines Manko ist, dass an Acryl-Fugen bereits jetzt kleine Risse der Farbe zu sehen sind. Man sieht sie allerdings nur bei näherem betrachten.

    Zu Farbe: von Max Bar unser bestes in grün, wir sind davon begeistert!
     
  10. rladen

    rladen

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbsständiger
    Ort:
    Hessen
    Und was für eione Art Farbe ist es?

    Bzgl. der Acryl Fugen hat uns der Trockenbauer gesagt das er so was gar nicht macht da das immer wieder Risse gibt, deshlab arbeiten die wohl nur mit Trennband so wie ich das verstanden habe.

    MfG
    Jens Schmidt
     
  11. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Hm ,ist kein Dummer dein Trockenbauer.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    der hat hier dazu gelernt .:winken

    Peeder
     
  14. rladen

    rladen

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbsständiger
    Ort:
    Hessen
    Glaube nicht das der das Forum kennt... aber kann mir den keiner einen Tip bzgl. der Farbe geben? Was nimmt man den so üblicherweise?
     
Thema: Rigipsdecke Streichen oder Tapezieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rigips streichen oder tapezieren

    ,
  2. trockenbau streichen oder tapezieren

    ,
  3. rigipsplatten streichen oder tapezieren

    ,
  4. rigipsdecken tapezieren,
  5. malervlies decke,
  6. trockenbau decke streichen,
  7. rigips überstreichen oder tapezieren,
  8. neue rigipsdecke streichen latex,
  9. neubau decke streichen oder tapezieren,
  10. rigipswande nur streichen,
  11. trockenbau decke streichen oder tapezieren,
  12. parkett quietscht was tun,
  13. badezimmer decke rigips streichen,
  14. gipskarton streichen oder tapezieren,
  15. malervlies decke tapezieren,
  16. trockenbauwand streichen oder tapezieren,
  17. wer hat schon mal rigipsdecken streichen forum,
  18. malervlies sieht man Stöße,
  19. rigips feuchtraum streichen,
  20. rigipsdecke nur streichen,
  21. rigipsdecke tapezieren
Die Seite wird geladen...

Rigipsdecke Streichen oder Tapezieren? - Ähnliche Themen

  1. Dachunterstand Streichen

    Dachunterstand Streichen: moinsen, ich bin gerade dabei mein Dachunterstand zu streichen und ich habe gestern schon 2-3-4-5 flecken an mein Kliniker Stein bekommen. Wie...
  2. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  3. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  4. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...
  5. Gipsputz Q2 direkt streichen?

    Gipsputz Q2 direkt streichen?: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus habe ich eine Frage. Laut Bau- und Leistungsbeschreibung erhalten alle gemauerten Wände einen...