Rigipsplatten F90?

Diskutiere Rigipsplatten F90? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte zwischen meinem Edelstahlkamin und der massiven Holzwand dahinter im Haus eine Platte der Feuerschutzklasse F90 befestigen. Nun...

  1. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    ich möchte zwischen meinem Edelstahlkamin und der massiven Holzwand dahinter im Haus eine Platte der Feuerschutzklasse F90 befestigen. Nun habe ich die Knauf-Fiereboard-Platten entdeckt, Schutzklasse A1.
    Erfüllt diese die Anforderungen F90?
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    so einfach isses sicherlich nicht.
    wie hoch können die temp. zwischen kamin und wand werden?
    die fireboard bietet sicherlich zu wenig "dämmung", die braucht man sicherlich zusätzlich.
    f 90 für die fireboardplatte heißt nicht, dass die wand hinter der platte das aushält, sondern nur, dass diese platte einem brand 90 min. stand hält.:think
     
  4. #3 Gast943916, 18. Juni 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ganz und gar nicht,
    da liegst du ganz falsch,
    eine F wasweisich Platte gibt es grundsätzlich nicht, es gibt nur F ??? Konstruktionen bei denen man die eine oder andere GK- oder GF Platte verwenden kann, entsprechend dem Prüfzeugniss.


    Gipser
     
  5. planfix

    planfix Gast

    die frage war aber nicht nach der konstruktion, sondern einfach eine platte mit den herstellerangaben vor eine bestehende wand zu machen.

    da die wand nicht den anforderungen enspricht, hilft nur einfach eine platte davor auch nicht wirklich weiter.

    es gibt ja spezielle dämmplatten, die auch ofenbauer verwenden, aber hierzu fehlt mir einfach der hintergrund, als dass ich zu so was raten würde.
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Du meinst bromat...

    ... z.B.?:shades Mit sowas gibt sich meist auch der "blackman" zufrieden:biggthumpup:
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    das findet sich aber mehr mit "P"
     
  8. #7 Gast943916, 18. Juni 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich habe das schon richtig verstanden...
    aber es gibt trotzdem keine F 90 Platte
    @MoRüBe, niente, er meint vielleicht Promat:mega_lol:


    Gipser
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Promasil- hier nicht zu verwechseln mit den Promaseal Anschlussstreifen,Fugenstreifen ect.

    Nachteil, ( oder auch nicht ) die bekommt man nur beim Kachelofenbauer, der Mitglied in so einer Vereinigung ist. Hier ist es :
    HAGOS Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer

    Da gibbes noch mehr Promatprodukte, die nur dem Kachelofenmann angedacht sind, Dämmung mit Beschichtung, ( eigendlich ein handelsübliche Produkt für Softschottungen Kabel )

    soviel mal zu " Bromat "

    @ Gipser liegt schon richtig, betrachtet wird die Konstruktion, und zwar
    Raumabschliessend ! D.h. F 90 muss an F90 angeschlossen sein, ( es gibbet ein paar Ausnahmen ) und die Platte ist A1 oder A2 oder B ( so gibt es Schäume, die für eine bestimmte Konstruktion B 2 klassifiziert sind , und als System für ein S 90 Schott verwendung finden.


    Nun da kommt eventuell eine Schachtwand in Frage, diese ( Wieder je nach System ) am gebräuchlichsten als 2 x 20 oder 2 x 25 mm GKF und CW 50
    in betracht.

    Oder eine Profillose Schachtwand ( z.B. Promat ) aber teuer wie ....

    oder das Rohr verkasteln, es kann aber auch möglich sein, das nur gegen Strahlungswärme geschützt werden soll.

    Da gibt es kein ( oder nur wenige z.B. Spiralite o.Ä ) richtiges System, aber verdammt gute Dämmplatten, Steinwolle Rohgewichte zwischen 120 und 150 kg / m3

    Und die Macht hat der Schorni, der erklärt eine Fireboard oder BromatTect H zu einer F 90 Platte. ( gefällt mir, Bromat )

    Peeder
     
  10. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    danke für die vielen Antworten,
    mein Kamin war aussen und ist jetzt innen im Haus da ich angebaut habe.
    Der doppelwandige Edelstahlkamin ist mit Abstandshalter zur Holzwand befestigt und ich möchte Sicherheitshalber eine bis 15mm dicke "feuerfeste"
    Abdeckung zwischen Wand und Kamin bringen. Der Schorni ist damit einverstanden. Nun suche ich das Bestmöglichste hierfür da ich mit meinem Holzhaus jeglichem Risiko aus dem Weg gehen möchte
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn du womöglich nix hinmachen musst, aber irgendwas hinmachen möchtest,
    sollte e. nichtbrennbare platte möglich sein.
    wenn das auch noch beweisbar mit dem schorni abgestimmt ist (auch
    die schwarzen bezirksgötter wechseln manchmal) und wenn das der feuvo
    entspricht - dann is gut ;)
     
  12. #11 Der Bauberater, 19. Juni 2009
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Wie wäre es mit Kalziumsilikatplatten? Sind A1 und gips in verschiedenen Stärken! :konfusius
     
  13. #12 Peeder, 19. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2009
    Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    wandeln wir das Feuerfeste in " nicht Brennbar A 1 " um, also auf keinen Fall eine Gipskartonplatte, da diese auch als Feuerschutzplatte nur A 2 ist.

    Da das Schutzziel die Strahlungswärme ist, kann ich empfehlen

    Promatect L , L 500 oder Promaxon 12- 15 mm

    alternativ Fireboard oder Ridurit 18- 20 mm ist in diesen Fall OK.

    haben wir alle ?

    Auf jeden Fall keine Gipskartonplatte, ( nicht der Karton ist entscheidend )
    da die Wirkung einer GKB ( GKF ) platte nur bei einer spontanen Temperaturerhöhung seinen Zweck erfüllt, nicht bei bleibender Strahlungswärme. Hier sind Isolierende Materialien geeignet.

    Dies erfüllen alle genannten , alle sind A 1

    Peeder


    Danke an die Vorredner jeder 100 Punkte :biggthumpup:
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Zustrimmung des Schornis zu solch einer Konstruktion wundert mich.
    Du solltest Dir das schriftlioch geben lassen.
    Denn nach meiner Information (gleichlautend mit den Aussagen verschiedener Bezirksschornis) müssen derartige doppelwandige Edelstahlschornsteine IN Gebäuden durchgehend allseitig verkleidet werden.

    Oder ist der Anbau nur eingeschossig und der Kamin geht nur durch dessen eine Decke, über der gleich das Freie ist? Das wäre ne Ausnahme.
     
  15. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Richtig, der Anbau ist eingeschossig und der Kamin geht direkt durchs Dach, deshalb muss ich auch nicht umlaufend verkleiden laut Schorni.

    Die Strahlunswärme ist hier eher gering da mein Rohr di=180mm hat und da= 265mm, also kräftige Dämmung.
    Knauf-Riggibsplatten gibt es als A1 und in 12.5mm, das sind die mit der roten Aufschrift.
     
  16. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nicht unbedingt, Beispiel eines Ofenrohres in einen Uraltasbachhaus ( raumhöhe zwischen 2,10 und 2,30 ) fast Wagerecht unter der Decke , die Tapete war schon gut gekokelt- ich weiss nicht, was der in seinen Turboofen verheizt, das muss so ein Ding aus den 60er sein, da wollte der schw. Halbgott eine 20 mm Sili Platte mit 20 cm überstand an Wand u. Decke.

    Im Falle eines Durchbrandes 0

    so sind se halt !

    Das Ding konstruktiv umgeändert, Strahlend Augen des Schorni, Loch im Geldbeutel meines AG ( war nee Bank ) und mehr Sicherheit für die Bewohner .


    Peeder
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun habe ich aber die faxen dicke-- dann hat haudrauf aber was besonderes-
    es gibt keine Gipskartonbauplatte als Feuerschutzplatte in A 1 !!!!!!!!

    Ich habe im Lager massig die gleichwertigen Produkte - rote Schrift A2 .

    Das dazu.

    Abgasleitung, ich zitire mal


    das ist nicht nee 12,5 an die Wand pappen, vielleicht erklärt mal einer dem Schorni, was ein Bauteil ist, ein Raumabschliessendes, und was F 30-90 bedeutet.

    Peeder

    macht was ihr wollt, iss nicht meine Hütte
     
  18. #17 Gast943916, 19. Juni 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Knauf Rigipsplatten gibt es schon mal gar nicht, egal mit welcher Bezeichnung oder Farbe der Aufschtift. GK Platten sind IMMER A2, wer anderes erzählt hat keine Ahnung.
    Nimm Promat wie von Peeder vorgeschlagen und gut iss.

    @Peeder du weisst doch: Schornis sind Halbgötter in Schwarz


    Gipser
     
  19. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast943916, 19. Juni 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    du hast oben geschrieben "Gipsplatten" gesucht hast du bei Knauf unter Gipsfaserplatten "Fireboard".....
    ein kleiner aber sehr bedeutender Unterschied


    Gipser
     
  22. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Sorry,
    ich wohne in einem Holzhaus und habe bisher nichts mit diesen Platten zu tun gehabt, deshalb kenne ich den Unterschied nicht wirklich. Ich werde mir am besten die Promatect-H- Platte über einen Baustoffhändler besorgen wenns geht.
    Gruss
     
Thema: Rigipsplatten F90?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. feuerfeste rigipsplatten f90

    ,
  2. knauf fireboard f90 schornstein verkleidung

    ,
  3. f 90 wand zum kamin

    ,
  4. gipsplatten mit roter schrift
Die Seite wird geladen...

Rigipsplatten F90? - Ähnliche Themen

  1. Rigipsplatten auf Fliesen kleben

    Rigipsplatten auf Fliesen kleben: Hallo, ich beabsichtige im Keller meine Fliesen (10 Jahre alt) die noch absolt fest und Plan anliegen mit Rigipsplatten zu bekleben und danach...
  2. OSB Platten direkt verputzen oder doch lieber mit Rigipsplatten verkleiden

    OSB Platten direkt verputzen oder doch lieber mit Rigipsplatten verkleiden: Hallo, ich habe ein kleines Gartenhaus in Holständerbauweise gebaut und entsprechend gedämmt. Die Holzkonstruktion habe ich mit OSB Platten...
  3. Yton und rigipsplatte

    Yton und rigipsplatte: Hallo , wer kann mir sagen warum eine rigipsplatte trotz richtigem Kleber nicht auf der yton Mauer hält?
  4. Feuchtigkeit an einigen Stellen im Haus

    Feuchtigkeit an einigen Stellen im Haus: Hallo zusammen, seit einigen Monaten sind wir Besitzer eines kleinen Häuschens Baujahr ca.1900 welches meine Frau von ihrem Vater erbte. Am Haus...
  5. Einfassprofil um Rigipsplatte am Fenster

    Einfassprofil um Rigipsplatte am Fenster: Hallo, Habe im Reihenhaus 1.Obergoschoss Fenster, die von Gipsplatten umgeben sind. Keine Dachfenster ! Die Außenwand ist so ne Art Dach ,...