Ringanker notwendig?

Diskutiere Ringanker notwendig? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; hallo forum, habe eine frage zum bau meines pferdestalls. das ganze ist eine gebäude aus ks plansteinen mit 17,5cm stärke, dass ich von...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 gilles027, 14.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    hallo forum,

    habe eine frage zum bau meines pferdestalls.

    das ganze ist eine gebäude aus ks plansteinen mit 17,5cm stärke, dass ich von fachkräften erstellen lasse. der architekt hat das anno dazumal mit dem haus eingereicht und damals keinen ringanker vorgesehen. das gebäude hat eine grundfläche von rund 50 qm (7x8m) und steht auf einer 20cm faserbetonplatte.

    wird ein einstöckiges gebäude mit wandhöhe von ca. 2,5m der dachstuhl und auch giebel wird eine leichtkonstruktion aus holz.

    jetzt meine frage, die architektin, die sich schon lange vom acker gemacht hat hat damals keinen ringanker vorgesehen und der statiker heute meint man bräuchte zwar nicht, aber eigentlich...

    irgendwie bin ich jetzt unsicher ob ich nicht doch einen ringanker oben drauf machen soll und es wäre jetzt an der zeit dies zu entscheiden. das gebäude hat 2 tore mit ca 1,8m breite und 4 türen nach außen, innen gibts es keine wände, also keine tragenden, sondern nur holtrennwände für die pferde und sattelkammer.

    bilder kommen morgen.

    gruß
    gilles027
     
  2. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Tach auch!

    Binde uns hier bitte keinen Bären auf.
    Falls Du's nicht merkst: Du legst Dir hier was zurecht und suchst nur noch Beistand!

    Der Architekt kümmert sich im Rahmen der Genehmigungsplanung nicht um Ringanker.
    Daraus zu schließen, dass er nicht erforderlich sei, ist hahnebüchen!

    Was "ein Statiker" meint und nebenbei von sich pfeift ist auch egal.
    Eine prüffähige statische Berechnung zur geplanten Ausführung ist Pflicht.
    Da braucht man nur reinzuschauen. Du tust es nicht, also gibz wohl keine.

    Jetzt zahle ich freiwllig in das Phrasenschwein:
    "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!"

    Als Bauherr bist Du für die Standsicherheit verantwortlich.
    Hier: Einschaltung der entsprechenden Fachleute.
    Mach Dich nicht unglücklich!

    Nachtrag:
    Dein Dach wird bestimmt keine Scheibe, die Windlasten ableiten kann.
    Eine Stb.-Decke gibt es nicht. Mauerwerk kann das nicht.
    Wer oder was soll denn aussteifen, wenn nicht ein Stb.-Bauteil ?
     
  3. #3 gilles027, 15.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Hallo JDB,

    hab mir ihre "Hausbauseite" angesehen, witzig, nett, sieht aber nach desillusioniertem bankrottem Bauunternehmer aus, stinkt sogar danach!

    Nichts für ungut, habe eine Frage gestellt, wenn es Ihnen nicht passt, einfach nicht Antworten, trotzdem danke für den Hinweis dass der Architekt nichts mit der Statik zu tun hat.

    mit freundlichen Grüßen
    Dipl. Ing.
    gilles027
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland

    :biggthumpup:
    du hast anscheinend gar nix kapiert.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich glaube mehr als nur einen hinweis gelesen zu haben..
    dann auch noch pammpig werden. :mad:
     
  6. #6 gilles027, 15.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    na doch, er regt sich über billigfirmen und pfusch am bau auf. und verpackt es witzig in seiner website, na und?

    nur flachwitze auf der seite, ganz toll sepp. aber nicht meine art humor.

    gruß
    gilles
     
  7. #7 gilles027, 15.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    dann waren es 2 hinweise baumal.

    ich habe mein haus planen und bauen lassen und tu es auch so mit meinem stall, aber... wer gebaut hat, weiß wovon ich rede. firmennamen lasse ich mal außenvor, aber was zum beispiel der mercedes der keller bei mir beim ersten und zweiten versuch abgeliefert hat, da lachte sogar der gutachter.

    gruß
    gilles
     
  8. #8 gilles027, 15.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    und jetzt nehm ich einige dinge selbst in die hand und frag einfach mal nach.

    dabei binde ich niemandem einen bären auf, wer will kann vorbeikommen und schauen, soviel zu pampig.

    gruß
    gilles
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du scheinst wirklich nicht viel zu kapieren :yikes

    deine frage zum ringanker wurde dir von demjenigen beantwortet,
    dem du meinst noch hinterhermaulen zu müssen.
     
  10. #10 Jürgen Jung, 15.09.2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    erkennt einen Troll

    wenn er da ist und füttert ihn nicht.

    Gruß aus Hannover
     
  11. #11 gilles027, 16.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    @baumal

    deine ausführungen lanweilen mich und zum maulen "du verstehts überhaupt nichts" kommen noch deine beleidigungen hinzu, dankeschön dafür.

    du schnallst es offensichtlich nicht, immer beide seiten anschauen.

    die frage war wohl beantwortet... tschüss auch

    gruß
    dipl. ing.
    gilles
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    [​IMG]
     
  13. #13 gilles027, 16.09.2007
    gilles027

    gilles027

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    .
    du bist ein komischer "architekt", da lachen die hühner.

    gruß
    gilles
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du bist aber auch ein komischer

    gruß
    dipl.ing.
    gilles.

    gell??
     
  15. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Also

    bekommen wir hier die Kehrtwende auf ein brauchbares Niveau - dann geht es weiter.
    Ansonsten wird es geschlossen - angiften bringt nix mehr.

    Hilfestellung:
    Manche Poster wie gilles027 verstehen nur eine direkte Aussage ohne Humor, noch mehrdeutige Hinweise, die man entschlüsseln muss.

    Kurzum, wenn solche Fragen kommen, traut a) der Bauherr keinem mehr über den Weg oder es ist b) verklausuliert da Selberbauer.

    Bei a) erleben wir hier oft dann Anfragen, bei denen der Bauherr reingefallen ist, da er das billigste haben wollte. Das ist dann nicht mehr preiswert.

    So wie die Frage gestellt ist, kommt dann: komplizierter Typ oder wie vor beschrieben.

    Und nebenbei, die Aussage Kelelrbauer -> da kommt dann schnell: Fertighausbauer mit den typischen Problemen - man gehe das nun ordentlich an.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    gut ist :konfusius
     
  17. #17 pauline10, 16.09.2007
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ringanker

    Hallo,

    also ich kenne 80 Jahre alte Gebäude ohne Ringanker, die heute noch stehen. Aber bei der geringsten unvorhergesehenen Zusatzbelastung zeigen sich Risse im Mauerwerk. Die Nachbarn beschweren sich, fünf Ortstermine des Bauamtes, Gutachten, usw.
    Es ist also sinnvoll, Ringanker auch dann vorzusehen, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist.

    Nach meiner DIN 1053-1 - 1996-11 gilt nach 8.2.1:

    „In allen Außenwänden und in die Querwände, die als vertikale Scheiben der Abtragung horizontaler Lasten (z. B. Wind) dienen, sind Ringanker zu legen, wenn mindestens eines der folgenden Kriterien zutrifft:

    a) bei Bauten mit mehr als zwei Vollgeschosse haben oder länger als 18 m sind,

    b) bei Wänden mit vielen oder besonders großen Öffnungen, besonders dann, wenn
    die Summe der Öffnungsbreiten 60% der Wandlänge oder
    bei Fensterbreiten von mehr als 2/3 der Geschoßhöhe 40% der Wandlänge übersteigt,

    c) wenn die Baugrundverhältnisse es erfordern.

    Die Ringanker sind in jeder Deckenlage oder unmittelbar darunter anzubringen. Sie dürfen aus Stahlbeton, bewehrtem Mauerwerk, Stahl oder Holz ausgebildet werden und müssen unter Gebrauchslast eine Zugkraft von 30 kN aufnehmen können.
    In Gebäuden, in denen der Ringanker nicht durchgehend ausgebildet werden kann, ist die Ringankerwirkung andere Weise sicherzustellen.
    Ringanker aus Stahlbeton sind mit mindestens zwei durchgehenden Rundstäben zu bewehren (z. B. zwei Stäbe mit 10 mm Durchmesser). .....

    Auf diese Ringnaker(„-querschnitte“) dürfen dazu parallel liegende durchlaufende Bewehrungen mit vollem Querschnitt angerechnet werden, wenn sie in Decken oder in Fensterstürzen im Abstand von höchstens 0,5 m von der Mittelebene der Wand bzw. der Decke liegen.

    8.2.2 Ringbalken
    Werden Decken ohne Scheibenwirkung verwendet oder werden aus Gründen der Formänderung der Dachdecke („ das Garagenflachdach“) Gleitschichten unter den Deckenauflagern angeordnet, so ist die horizontale Aussteifung der Wände durch Ringbalken oder statisch gleichwertige Maßnahmen sicherzustellen.......“

    Eigentlich sollte der Bauleiter davon wissen und darauf achten. Nach der DIN 1053 scheint mir aber hier kein Ringanker erforderlich zu sein. Ausnahme könnte bei Fenster, Türen usw. vorliegen.

    Ich frage mich ja bei den vielen, heute von den Behörden vorgeschriebenen verantwortlichen Fachleuten, die alle bezahlt werden wollen, warum sich da keiner klar ausdrücken kann.

    Viel Erfolg

    Pauline
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ..weil du das doch umsonst machst, pauline...:)
     
  19. #19 Jürgen Jung, 16.09.2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    und wo ist

    die Decke, welche die Scheibe ausbildet nach 8.2.2 ??
     
  20. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man beachte dies

    damit gibt es vielfältige Möglichkeiten.

    Und ich kenne viele Bauten, auch alte, bei denen ist es vorhanden, nur eben anders.

    Damit weiss man hier nur noch nicht wie das beim BV von gilles027 gelöst werden soll.
     
Thema: Ringanker notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ringanker notwendig

    ,
  2. ist ein ringanker bei alten gebäuden notwendig

    ,
  3. ringanker notwendig wann

    ,
  4. ist ein ringanker notwendig,
  5. ringanker bei stadtvilla ,
  6. ringanker nicht durchgehend,
  7. mindesthöhe ringanker,
  8. ist ein ringanker vorgeschrieben,
  9. wann ringanker in mw-wand,
  10. ringankerstärke aus hloz,
  11. ringanker dach erfordelich oder nicht,
  12. giebel ohne ringanker,
  13. ringanker wann notwendig,
  14. Ringanker zwingend notwendig?,
  15. ringanker notwendig?
Die Seite wird geladen...

Ringanker notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Ringanker breiter als Mauerwerk

    Ringanker breiter als Mauerwerk: Moin, kann/darf man den Ringanker breiter als das darunter liegende Mauerwerk ausführen? Folgende Situation: Drei Außenwände unserer Garage sind...
  2. Ringanker um Spannbetondecke - Risse

    Ringanker um Spannbetondecke - Risse: Hallo zusammen, bei meinem Anbau wurde die Decke aus Spannbetondeckenelementen hergestellt. Nun wurde vor einigen Tagen der Ringanker hergestellt...
  3. Ringanker erscheint dunkel an Fassade

    Ringanker erscheint dunkel an Fassade: [ATTACH] Liebe Bauexperten, ich bin ganz neu in Eurer Gruppe und sag erst mal „hallo“! Schön, dass ich dabei sein und fragen darf... überlege ein...
  4. Ringanker durchtrennen

    Ringanker durchtrennen: Mit welcher Maschine kann man einen Ringanker durchtrennen?
  5. Dachausbau: Ringanker/Zugband im Weg - absenkbar?

    Dachausbau: Ringanker/Zugband im Weg - absenkbar?: Liebes Forum, unser Haus ist ein Holzständerhaus, 7 Jahre alt und mit einem ungedämmten Sparrendach versehen. Das DG dient bisher als Speicher...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden